Rollhocker

Rollhocker

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingRollhocker-Guide

Es gibt viele verschiedene Hocker, Stehhocker in der Bar und kleine Hocker für das Spielzimmer. Der Rollhocker ist ein toller Helfer in unserem Alltag, der mit vielen verschiedenen Modellen und Verwendungszwecken flexibel einsetzbar ist, beim Friseur als Sitz, im Einzelhandel, um höher gelegene Stellen besser zu erreichen. Egal, wo, wie und wann Sie ihn nutzen, er ist immer eine Hilfe, vor allem, wenn Sie mal nicht mehr stehen können.

Legen Sie auch beim Rollhocker Wert auf Design und Exklusivität? Dann schauen Sie jetzt bei Westwing vorbei, Deutschlands erstem exklusiven Möbel-Shopping-Club. Jeden Tag liefern wir Ihnen tolle Einrichtungsideen und Stilwelten. Wir bieten Ihnen aktuelle Neuigkeiten über Stilthemen und die neusten Trends. Freuen Sie sich über Angebote von tollen, ausgewählten Möbeln. Mit unseren Tipps können Sie jeden Bereich Ihres Lebens verschönern. Schauen Sie sich um und entdecken Sie den Rollhocker Ihrer Wahl.

Der klassische Rollhocker

Der bekannteste Rollhocker, den wir vermutlich alle kennen, ist der Elefantenfuß. Zu sehen ist er oft, wenn die Verkäuferin im Geschäft die Waren aus dem obersten Regal räumen muss.

Der Rollhocker findet jedoch nicht nur für Warengeschäfte Gebrauch. Auch im Büro kann so ein kleiner Kerl recht nützlich sein, wenn Sie an die meterhohen Aktenschränke müssen. Diese Hocker bestehen in den meisten Fällen aus Kunststoff.

Achten Sie bei der Beschaffung des Rollhockers auf folgende Punkte, die er unbedingt aufweisen sollte:

  • sicherer Stand
  • rutschfeste Oberfläche
  • bei Belastung sollte der Hocker stehen bleiben
  • bruchsicherer Kunststoff
  • maximale Belastbarkeit
  • flexible Rollen

Die Belastbarkeit der Rollhocker liegt in den meisten Fällen bei 150 kg. Bitte überschreiten Sie diese auf keinen Fall, da es sonst leicht zu Unfällen kommen kann.

Rollhocker-Modelle

Doch der Elefantenfuß ist längst nicht mehr das einzige Modell, dass es heutzutage gibt. Drehhocker werden für viele Zwecke und Berufe angeboten. Ein hoher Rollhocker in schwarz ist oft beim Friseur zu sehen. Dabei ist die Grundregel: je edler und exklusiver der Friseur, umso komfortabler ist der Arbeitshocker.

In Arztpraxen oder Krankenhäusern bekommen Sie meist weiße Rollhocker zu sehen. Vor allem beim Zahnarzt muss der Rollhocker höhenverstellbar sein, um optimale Arbeitsbedingungen zu gewährleisten. Die Sitzhöhe können Sie ganz leicht durch einen Hebel verstellen.

Ein ergonomisches Sitzen hilft auch bei einem Rollhocker und sorgt für Entspannung. Die Farbwahl bleibt bei den Hockern natürlich Ihnen überlassen. Je nach Arbeitsbereich und Klientel sollten Sie aber Ihre Bürostühle mit Bedacht auswählen.

Rollhocker – von klassisch bis modern

Ein Rollhocker ist schon lange nicht mehr nur praktisch. Der herkömmliche Rollhocker in Arztpraxen und bei Frisören ist in erster Linie eine Sitzgelegenheit. Jedoch gibt es auch eine zweite Variante der Rollhocker, nämlich die, die neben einem Sessel oder dem Sofa stehen und als überaus bequeme und gut gepolsterte Fußablage dienen. Sie sind die Objekte, die mit einem Ohren- oder Relaxsessel erst die vollkommene Entspannung ermöglichen.

Sie machen es sich auf Ihrem Lieblingssessel bequem und bemerken erst danach, dass die Position des Hockers besser sein könnte. Mit einem Rollhocker ist dieses Problem schnell gelöst: den kleinen Hocker mit den Füßen in die angenehmste Lage schieben und die Erholung kann beginnen!

Auch gibt es die Rollhocker für Sessel und Wohnzimmer in vielen verschiedenen Formen und Farben. Meistens wählen Sie Ihre behagliche Fußablage entsprechend des Stils des Zimmers oder des dazu passenden Sessels. Es gibt Rollhocker in klassischer Form und erdigen Farben. Genauso gibt es diese rollenden Wohlfühlwunder auch in knalligen Farben und außergewöhnlichen Formen. So macht ein Patchwork-Rollhocker eine blendende Figur im Boho-Style.

Farbenfrohe Stoffe wie Quietschgelb oder Feuerrot sind ideal, um den Retro-Sessel besser in Szene zu setzen. Ein toller Blickfang ist es außerdem, den Rollhocker in entgegengesetzter Farbe zum Sessel oder Sofa zu wählen. So entstehen dekorative Kontraste! Der Klassiker: Schwarz und Weiß – probieren Sie es aus!

Mit einem Rollhocker marokkanisches Flair in Ihr Wohnzimmer zaubern: So geht’s

Stillvoll präsentieren mit dem Rollhocker

Wenn Ihr Rollhocker keine zu runde Form besitzt, können Sie ihn auch gut und gerne einmal zweckentfremden. So dürfen Sie auch mal ein Tablett mit Getränken und Snacks darauf positionieren und neben dem Sessel stellen – so haben Sie Ihre Erfrischungen gleich neben sich stehen. Auch als Ablagefläche für Bücher oder Magazine kann ein Rollhocker gerne genutzt werden. Ein wahres Multitalent!

Rollhocker online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales