Polyrattan Gartenmöbel

Inhalt

  • Kurzurlaub im heimischen Garten
  • Was ist Polyrattan und wie ist es entstanden?
  • Was ist der Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan?
  • Gibt es unterschiedliche Polyrattan-Arten?

Kurzurlaub im heimischen Garten

Wie wäre es mit einem Kurzurlaub im heimischen Garten? Klingt gut, oder? Doch um sich in seinem Outdoor-Paradies auch wirklich so richtig entspannen zu können, sind traumhafte Möbel und schöne Accessoires absolut notwendig. Tolle Möbel wie beispielsweise aus Polyrattan verschönern das Gartenambiente und bieten eine bequeme Sitzgelegenheit.

Sommerzeit ist Gartenzeit und mit hochwertigen Polyrattan-Möbeln kann man sich im Handumdrehen ein tolles Loungefeeling auf die Terrasse oder in den Garten zaubern. Die Möbel überzeugen durch ihr modernes und elegantes Design sowie durch die vielen Vorteile, die dieses Material zu bieten hat. Polyrattan ist ein Material, das extra für den Außenbereich entwickelt wurde – und damit nicht nur besondere Vorteile dafür mitbringt, sondern auch sehr hübsch aussieht. Denn diese zarten Flechtmuster auf solchen Möbeln werten einfach jeden Gartenbereich optisch auf – für noch mehr Schönheit im Außenbereich!

Was ist Polyrattan und wie ist es entstanden?

Polyrattan setzt sich aus zwei unterschiedlichen Wörtern zusammen – Polyethylen und Rattan – die beide zu dem gemeinsamen Kofferwort zusammengefügt werden. Dieses Material ist eine künstlich hergestellte Faser, die zur Herstellung von sogenannten Flechtmöbeln verwendet und genutzt werden.

Ende der 1980er Jahre gab es das erste Möbelstück, welches aus dem künstlichen Material hergestellt und produziert wurde. Im Laufe der 1990er-Jahre wurden dann die sogenannten Loungemöbel immer bekannter und beliebter, was dazu führte, dass die Polyrattan-Produktion viele Nachahmer fand.

Was ist der Unterschied zwischen Rattan und Polyrattan?

Polyrattan eine Zusammensetzung aus den Begriffen „Rattan“ und „Polyethylen“. Entwickelt wurde es erst in den 80er Jahren, speziell für Gartenmöbel. Polyrattan wird dabei dann speziell zum Beispiel für die Sitzflächen von Stühlen verwendet, während die Gestelle solcher Möbel dann meist aus Aluminium oder einem vergleichbaren Material sind, mit dem das Polyrattan verflochten wird. Dabei kann das Polyrattan selbst ganz unterschiedlich ausfallen, mal mit einer feineren Oberfläche oder mal mit einer genauer definierten, raueren Fläche.

Zwischen Rattan und Polyrattan herrschen große Unterschiede, auch wenn dies auf den ersten Blick nicht gleich zu erkennen ist. Optisch gesehen ähneln sich diese beiden Materialien und wirken beide wirklich stilvoll und einladend. Doch im Gegensatz zu dem natürlichen Material Rattan ist Polyrattan eine künstlich hergestellte Faser.

Weitere Unterschiede gibt es hier nicht nur im Ursprung, sondern auch in der Pflege. Während Rattan, hergestellt aus der südostasiatischen Rotang-Palme, sehr pflegeintensiv und nicht witterungsbeständig ist, benötigen Möbel und Accessoires aus Polyrattan kaum eine Pflege und sind auch gegen Wasser, Schnee oder starke Sonneneinstrahlung ist dieses Material resistent. Möbel aus Polyrattan sind meist vom Preis her etwas günstiger als Rattan, da sie aus künstlichen Stoffen bestehen und Naturmaterialien meist teurer sind.

Gibt es unterschiedliche Polyrattan-Arten?

Wie bei vielen anderen Produkten und Materialien gibt es natürlich auch beim Polyrattan Unterschiede in der Optik und auch in der Haptik. Wenn man einen Querschnitt der einzelnen Stränge betrachtet, fällt auf, dass es hier die größten Unterscheidungen gibt, denn Polyrattan ist sowohl als Rundgeflecht, als auch als Flachband erhältlich.

Genau durch diese verschiedenen Stränge begründen sich die haptischen Unterschiede. Doch nicht nur die Form der einzelnen Stränge kann sich differenzieren, sondern auch die Oberfläche, so gibt es Polyrattan mit einer glatten Optik und eben solches Flechtmaterial, das sich aufgrund seiner natürlichen Optik kaum noch von echtem Rattan unterscheiden lässt.

Polyrattan Gartenmöbel und ihre Vorteile

Das Material wird überwiegend für die Produktion von Outdoor- und Gartenmöbeln verwendet. Bei diesen Gartenmöbeln sind die Gestelle meist aus Aluminium hergestellt und bieten dem Flechtwerk eine stabile Basis. Egal ob Tisch, Stuhl, Sessel oder Hocker, egal ob in Schwarz, in Grau oder in Braun: Das Material erfreut sich großer Beliebtheit und das nicht ohne Grund!

Wieso sind Gartenmöbel aus dem Material so beliebt? Dies liegt vor allem an den vielen Vorteilen, die das künstliche Material bietet. Der erste und für Viele wohl auch einer der wichtigsten Punkte ist die Optik dieser Stühle, Tische und Liegen für den Außenbereich. Durch ihr meist elegantes und schlichtes Auftreten erfreuen sie sich großer Beliebtheit. Weiterhin ist Polyrattan eines der unempfindlichsten und pflegeleichtesten Materialien für den Outdoor-Einsatz! Man kann diese Terrassenmöbel ganz unbedenklich auch bei Regen, Schnee oder bei Hitze und starken Sonnenstrahlen auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten stehen lassen, ohne dass sie an Schönheit oder Eleganz einbüßen. So erstrahlen die Möbel auch nach einem langen Winter noch in ihrer vorherigen Pracht.


Polyrattan hat viele Vorteile:

  • verträgt gut Temperaturschwankungen
  • ist leicht zu pflegen
  • verträgt Wind und Wetter – vor allem Nässe! – sehr gut
  • sieht sehr elegant aus

Dadurch ist Polyrattan DAS Material für coole und gute Gartenmöbel.

Die Pflege der Gartenmöbel

Diese Gartenmöbel zeichnen sich dadurch aus, dass sie besonders pflegeleicht sind, was sie zu solch beliebten Möbeln für den Outdoor-Bereich machen. Leichte Verschmutzungen und Dreck lassen sich spielend leicht mit Wasser und einem Tuch entfernen. So hat man keine große Last mit der Reinigung dieser wundervollen und traumhaft schönen Möbelstücke.

Sind die Polster der Gartenmöbel auch so leicht zu reinigen? Wenn die Polyrattan-Gartenmöbel speziell für den Außenbereich produziert und hergestellt wurden, dann ist dies bei den Polstern der Möbel meist auch der Fall. Das heißt, dass der Bezug der Polster überwiegend aus einem wasserabweisenden Material gefertigt wird, sodass sie kaum verschmutzen und ebenfalls leicht zu reinigen sind. Wenn dann doch einmal Flecken entstehen, die sich nicht durch einfaches Abwischen entfernen lassen, dann kann man die Bezüge in vielen Fällen abziehen und in der Waschmaschine waschen.

Bevor Sie sich Gartenmöbel aus Polyrattan zulegen, sollten Sie vorher einige Informationen zur Stabilität, zum Preis und zur Witterungsbeständigkeit einholen. Denn all diese Faktoren spielen bei Polyrattan-Möbeln für Balkon, Garten und Terrasse eine wichtige Rolle!

Outdoor-Möbel für Garten, Terrasse & Balkon

Polyrattan und Rattan sind die beliebtesten Materialien für Möbel im Außenbereich. In Sachen Pflege, Witterungsbeständigkeit und Preis überzeugt Polyrattan auf ganzer Linie und auch die Optik ist kaum noch von Rattan-Möbeln zu unterschieden. Zum Einrichten des Gartenparadieses ist Polyrattan also die perfekte Wahl. Durch Gartenmöbel in Schwarz, Grau, Braun oder Weiß kann das natürlich wirkende Material überzeugen und somit für jeden Geschmack etwas bieten.

Richten Sie sich Ihren Außenbereich im Sommer wundervoll her mit Möbeln aus Polyrattan!

  • Lounge: Sofa, Sessel, Tisch und Stühle – eine Lounge ermöglicht Ihnen die ganze Vielfalt an Polyrattan-Möbeln zu nutzen. Mit Kissen wird die Ruhe-Oase auf der Terrasse oder dem Balkon Stück für Stück gemütlicher und auch Dekoration wie Windlichter und Lampions tragen zu einem gemütlichen Flair bei. Ergänzend können auch Tische und Stühle als Essbereich neben der Lounge Platz finden, sodass Sie offenes Esszimmer und Wohnzimmer im Außenbereich geschaffen haben.
  • Liege: Die Gartenliege ist im Sommer besonders für den schönen Teint wichtig. Hier kann man sich mit einem guten Buch und einem kühlen Getränk entspannt in die Sonne legen und an der eigenen Bräune arbeiten. Mit einer weichen Unterlage und einem Kissen ist die Liege aus Poyrattan optimal für den Sommer ausgestattet.
  • Outdoor-Bett: Polyrattan kann noch mehr – auch Betten für den Garten sind aus dem wundervollen Material erhältlich. Mit integriertem Sonnenschutz, einer gemütlichen Liegefläche und teilweise verschiebbaren Elementen, sodass eine Sitzgruppe aus dem Bett entstehen kann, ist man mit dem Outdoor-Bett im Sommer immer richtig beraten.
  • Hängesessel: Entspannung pur verspricht die hängende Variante von Sessel oder Liege aus Polyrattan. Am dicken Ast vom Baum befestigt, kann man sich hier herrlich entspannen und die Seele im wahrsten Sinne des Wortes baumeln lassen.

Entdecken Sie die breite Vielfalt an Polyrattan-Möbeln und verlieben Sie sich in das praktische und wunderschöne Material!


westwing studio logo

20% Rabatt auf unseren Interior Design Service

Gutscheincode: SPREMIUM07 gültig bis 31.07. nur auf die Premium Beratung

  • Persönliche Einrichtungsberatung
  • Individuelle Shoppingseite passend zu Ihrem Budget
  • inkl. 3D Raumkonzept
Jetzt Projekt starten