kindergeschirr - Kinderbesteck

Unsere Auswahl an Kindergeschirr bei WestwingNow


Inhalt

  • Kindergeschirr – welche Materialien eignen sich für die Kleinen?
  • Design it yourself – das individuelle Kindergeschirr

Morgens, mittags, abends – die meisten von uns nehmen drei Mahlzeiten täglich ein und so auch unsere Kinder! Sind sie alt genug, wollen sie auch ihr eigenes Babygeschirr oder Kindergeschirr, denn dann können sie gemeinsam mit ihren Eltern am Tisch sitzen und genau wie die Großen auch von einem Teller essen. Mit dem kleinen Unterschied, dass Kindergeschirr in einem niedlichen Design daherkommt und eben auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt ist.

Kindergeschirr besteht zumeist aus einem Teller, einer Schale und einem Trinkbecher oder einer Tasse – mit diesen Geschirr-Teilen ist Ihr Kind bestens gewappnet, um Mahlzeiten wie die Großen einzunehmen. Oft werden auch Geschirrsets angeboten, das heißt, dass Teller, Trinkbecher und Schale zusammen erhältlich sind – so hat man ein einheitliches Kindergeschirr-Set!

Kindergeschirr – welche Materialien eignen sich für die Kleinen?

  • Kunststoff: Für Kleinkinder wird zum Kindergeschirr aus Kunststoff gegriffen, da die Kleinen erst lernen müssen, wie man richtig mit Besteck und Geschirr umgeht. Doch neben diesem äußerst praktischen Material ist das meist bunt bedruckte Babygeschirr besonders ansehnlich. Es macht doch sowieso viel mehr Spaß von diesem farbenfrohen und bunten Tellern und Schüsseln zu essen, als von ganz herkömmlichen Geschirr wie die Eltern. Weiterhin haben bereits die Kleinen eine Menge Kraft und ihren eigenen Willen, so kann es schon einmal schnell passieren, dass der Teller und die Schüssel quer über den Tisch fliegen, weil dem Kind das Essen nicht schmeckt. Doch bei Kindergeschirr aus Kunststoff ist dies nicht ganz so schlimm, denn das Material ist robust und hält so einige Stürze aus.
  • Porzellan: Für die ersten Jahre sollte für das Kindergeschirr vorerst kein Porzellan verwendet werden, auch wenn es natürlich sehr viel eleganter aussieht als Kunststoff. Jedoch ist Kindergeschirr aus Porzellan viel zu schade, da es leicht zu Bruch gehen wird! Greifen Sie also erst zu Porzellan-Kindergeschirr, wenn das Kind alt genug ist.
  • Melamin: Bei Kindergeschirr aus Melamin scheiden sich die Geister! Die Fürsprecher von Kindergeschirr aus Melamin sind Fans von der Stabilität, die mit einer enormen Leichtigkeit einhergeht, weiterhin ist dieses Kindergeschirr sehr elegant anzusehen. Andere wiederum sagen, dass man Kindergeschirr aus Melamin lieber den Rücken kehren sollte, da dieses Material Giftstoffe enthalten könnte, welche dem Baby oder dem Kind eventuell schaden könnte. Sie sehen also, dass die Meinungen hier geteilt sind – was richtig ist und was das Richtige für Ihr Baby und Ihr Kind ist, das müssen Sie selbst herausfinden.

Design it yourself – das individuelle Kindergeschirr

Natürlich gibt es auch Onlineshops, bei denen man sich das Kindergeschirr individuell bedrucken lassen kann. Man wählt online einfach einen Rohling, der meist komplett in Weiß daherkommt und dann kann man sich für verschiedene Motive, Muster und Bilder entscheiden. So kann auf den Trinkbecher ein Foto des Kindes aus Baby-Zeiten oder bunte Schmetterlinge fliegen auf dem Teller herum.

Man hat so eine große Auswahl an Kinder- und Babygeschirr – aber egal ob individuell oder die herkömmlichen Designs: Mit dem richtigen Set macht den Kleinen das Essen Spaß!


westwing studio logo

Interior Design Service: Jetzt Premium Beratung buchen

Und 119€ Gutschein für Ihren nächsten Einkauf sichern

  • Persönliche Stil- und Farbberatung
  • inkl. individueller Produktvorschläge
  • 3D Visualisierung Ihres Raumkonzepts
Jetzt Projekt starten