31 Mio. Mitglieder

Willkommen

  • Täglich neue Sales
  • Top-Marken bis zu -70%
  • Exklusiv für Mitglieder

Schon registriert?

Designer Stühle

Inhalt

  • Designer-Stühle aus Leder & Kunstleder
  • Designer-Stühle aus Holz
  • Danish Design-Stühle
  • Designer-Stühle aus Samt

Drei ganz besondere Designer Stühle wollen wir hier genauer unter die Lupe nehmen. Mit einem dieser Stühle am Esstisch haben Sie ein echtes Stück Designgeschichte im Haus:


  1. Der Masters Armlehnstuhl von Kartell entstammt der Designleistung von Philippe Starck und Eugeni Quitllet und ist heute ein besonders trendiger Esszimmerstuhl. Der Stuhl lässt drei Designikonen miteinander verschmelzen. Serie 7 von Arne Jacobsen, der Tulip Armchair von Eero Saarinen, sowie der Eiffel Chair von Charles Eames werden gemeinsam zum Masters Stuhl. Was den schon häufig ausgezeichneten Armlehnenstuhl ausmacht, ist die Rückenlehne. Das Geflecht aus runden Rohren, das die berühmte Rückenlehne formt, geht schließlich in komfortable Armlehnen über. Die innovativ designten Rohre bestehen aus thermoplastischem Technopolymer, sind absolut Wetterfest und aus recycelten Stoffen gewonnen.
  2. Ein weiteres Meisterwerk aus der Feder des französischen Stardesigners Philippe Starck ist der Louis Ghost Stuhl. Inspiration war diesmal der Stil von Louis XV. Der Armlehnenstuhl erinnert unverkennbar an den Barockstil. Trotzdem steht das moderne Designerstück auch für Innovation, denn der Stuhl wird in einem Stück aus Polykarbonat gegossen. Er wirkt grazil, leicht und filigran, ist dabei aber bemerkenswert robust, stoß- und kratzfest und zudem witterungsbeständig. Klassischerweise farblos, ist der Louis Ghost Armlehnstuhl aber auch in verschiedenen transparenten Färbungen erhältlich.
  3. Den Louis Ghost Chair gibt es auch ohne Armlehnen!
  4. Gartenmöbel von Jan Kurtz haben sich in den letzten Jahren, seit der Gründung des Labels 1990, schon zu echten Klassikern etabliert. Denn die Outdoor Möbel der Marke treffen nicht nur den Geschmack moderner Kunden, sondern auch den aktuellen Zeitgeist: Sie setzen auf natürliche Rohstoffe und produzieren in Eurpoa. Die Entwürfe sind schlicht aber edel. Ein absolutes Must Have des Hauses: Der Gartenstuhl.

Wie wird ein Stuhl vom Trend-Teil zum Designklassiker? Designer Stühle, die sich durch einzigartiges innovatives Design auszeichnen erregen, zunächst Aufmerksamkeit. Designer Stühle, die schließlich durch hochwertige Materialien, Verarbeitung und langlebige Qualität überzeugen können etablieren sich darüber hinaus und überleben jeden kurzlebigen heißen Trend. Sie werden zum zeitlosen Designklassiker.

Designer-Stühle aus Leder & Kunstleder

Der Bereits genannte Coconut Chair von George Nelson ist einer der berühmtesten Designer Stühle mit Lederelementen. Oder auch der Butterfly Chair des Trios Jorge Ferrari-Hardoy, Juan Kurchan und Antonio Bonet. Der Klassiker unter den Designer Lederstühlen ist aber wohl der Lounge Chair von Ray und Charles Eames. Er sollte „So warm und empfangsbereit wie einen gut eingetragenen Baseballhandschuh“ sein.

Das Besondere an Lederstühlen, war wohl immer schon ihr edler Look. Selbst erschwingliche Designerstücke wirken immer luxuriös, egal ob Kunstleder oder echtes Naturmaterial verwendet wurde. Außerdem ist die Sitzfläche weich und atmungsaktiv, robust und pflegleicht.

Moderne Designerstücke mit Leder finden Sie für Ihren Esstisch, fürs Büro oder als bauchige Sessel für die Leseecke im Wohnzimmer.

Designer-Stühle aus Holz

Als Michael Thonet 1859 den Bugholztuhl No. 14 entwarf, war ihm wohl nicht bewusst, dass er schließlich die Wiener Kaffeehauskultur prägen und von dort aus zu einem der beliebtesten Holzstühle weltweit werden sollte. Die Weiterentwicklung seines ersten Bugholzdesigns wurde mit Wienergeflecht ergänzt. Das machte den Stuhl noch bequemer, leichter und praktischer, da einfacher zu reinigen.

Auch heute noch wissen moderne Designer die Vorzüge von Holz zu schätzen. Moderne Designer Stühle oder Esszimmerstühle müssen nicht zwangsläufig aus Kunststoff hergestellt sein. Das robuste, langlebige Naturmaterial kommt nicht zuletzt wegen seiner natürlichen Maserung gerne zum Einsatz.

Widerstandsfähiges Massivholz aus Eiche oder Buche, sowie Hartholz wie Eukalyptus eignet sich besonders gut für Stühle.

Danish Design-Stühle

Danish Design steht für schlichte Looks und hochwertige Verarbeitung. Designer wie Arne Jacobsen, Hans Wegner und Børge Mogensen haben mit ihren Entwürfen den Ruf der dänischen Designwelt geprägt. Die bereits genannte Ameise von Arne Jacobsen oder der Panton Chair von Verner Panton, sind nicht mehr wegzudenkende Klassiker. Beide setzen auf ergonomische Formen auf unaufgeregte klare Linien und besonders hochwertige Qualität.

Aus dem Schatten der dänischen Design-Tradition treten inzwischen immer mehr junge kreative Köpfe hervor greifen die altmeisterlichen Entwürfe auf und verleihen ihnen moderne Coolness. New Danish Design ist immer noch zeitlos, praktisch und hochwertige bringt aber frische Farben und Materialien zum Einsatz.

Wer hätte es gedacht, dass italienische Traditionshäuser wie Qeeboo und Bizotto zu den Herstellern moderner nordischer Designer Stühle gehören. Doch der Skandilook zog selbst bei den mediterranen Möbelhäusern ein und hinterließ deutliche Spuren. Die Designer Stühle der beiden Hersteller sind geprägt von typischen Danish Design Akzenten.

Designer-Stühle aus Samt

Wenn jemand Stühle aus Samt designen kann, dann ist es wohl das Team hinter Bold Monkey. Die Erfolgsbrand hat sich selbst auf die Fahnen geschrieben Designerstücke zu erschwinglichen Preisen anzubieten. Die klassischen Bold Monkey Stühle sind dabei nicht schlicht, sondern eben bold und werden mit knallbunten Samtüberzügen zum absoluten Hingucker.

Ganz anders zeigen sich Rowico Samtstühle. Das familiengeführte Möbelunternehmen hat sich mit seinem schlichten modernen Stil einen Namen gemacht. Sie zeigen, dass Samt auch gemütlich einfach und unaufgeregt sein kann. Rowico orientiert sich zwar am klassischen typisch nordischen Designstil findet aber ganz neue Interpretationen für seine Designer Esszimmerstühle. Zudem legt das Haus großen Wert auf umweltfreundliche Herstellungsprozesse. Rowico Designerstücke sind nicht nur stilsicher, sondern auch nachhaltig.

Designer-Stühle aus Rattan

Rattanstühle mögen auf den ersten Blick filigran wirken. Dabei sind die Konstruktionen aber bemerkenswert robust, dazu angenehm leicht und voll im Trend. Solange Ihr Rattanstuhl nicht zu viel Nässe abbekommt ist er zudem absolut pflegeleicht.


Shopping-Tipp: Gerade das Haus Bizotti bietet eine große Auswahl an Designer Stühlen aus Rattan. Nachdem das italienische Traditionsunternehmen einen besonderen Schwerpunkt auf die Gartengestaltung und das Design von Gartenmöbeln legt, wird auch ein entscheidender Fokus auf Rattan gerichtet. Das Material. Sofern das Naturmaterial richtig verarbeitet ist, kann es auch Outdoor zum Einsatz kommen und sieht in grüner Kulisse besonders toll aus.

Diese Designer Stühle sollten Sie kennen

Solche Klassiker sind heute zum Beispiel Die Ameise, der Stuhl der Serie 7, der Drop Stuhl, Eames Plastic Chairs, der ikonische Panton Chair, ein Saarinen Tulip Stuhl, The Acapulco Chair, oder der CH24 Wishbone Chair.

Darum sind Designer Stühle eine gute Investition

Wenn Sie sich dafür entscheiden sich einen Designer Stuhl ins Haus oder gleich mehrere Klassiker an den Esstisch zu holen, dann geben Sie dem Meisterwerk die Bühne, die es verdient hat. Lassen Sie das Design nicht untergehen, sondern setzen Sie den Stuhl in Szene und stylen ihn ganz bewusst als den Hingucker, der er nun mal ist.

Ein Designer Stuhl ist ein Statement und oft auch eine Investition. Bauen Sie das Interieur darauf auf und sorgen für ein harmonisches Ambiente zwischen allen Möbeln im Raum. Bedenken Sie dabei auch, dass der Designer Stuhl zwar ein Eyecatcher aber trotzdem auch ein Nutzgegenstand ist, auf dem sie bequem sitzen sollen.

Die bekanntesten Stuhl-Designer

Die großen kreativen Köpfe der Designwelt bringen seit Jahren Stuhl-Designs von schlichten bis extravaganten Modellen hervor. Einige davon haben das Zeug zum Designklassiker und sorgen dafür, dass der Name Ihres Schöpfers in Erinnerung bleibt.

Schauen wir uns einige dieser Namen an:

  • Das Ehepaar Charles und Ray Eames hat 1958 den Aluminium Chair für Vitra entworfen.
  • Gerrit T. Rietveld entwarf bereits 1918 den ikonischen Holzstuhl Red and Blue.
  • Von Marcel Breuer stammt der Freischwinger S 64, der seit 1931 von Thonet hergestellt wird.
  • Verner Panton gab seiner 1967 entstandenen Popdesign-Kreation, dem Panton Chair seinen Namen.
  • Der CH 24 Wishbone Chair von Hans J. Wegner hält sich seit 1949 als internationaler Klassiker.
  • Jorge Ferrari-Hardoy, Antonio Bonet und Juan Kurchan schufen 1938 gemeinsam den Hardoy Chair der später den berühmten Beinamen „Butterfly Chair“ erhielt.
  • Arne Jacobsen ist der Designer hinter dem Serie 7 Stuhl. Er ließ sich 1955 von dem Eames Paar zu dem Entwurf inspirieren.
  • 1929 entwarf Ludwig Mies van der Rohe den Barcelona Chair anlässlich zur Weltausstellung in Barcelona.
  • Der Caféhausstuhl 214 von Michael Thonet gehört zu den meistproduzierten Stühlen der Welt. Seit 1859 hält er sich zwischen allen später folgenden Designikonen.
  • Ein weiterer ikonischer Stuhl aus dem Hause Vitra, der Coconut Chair stammt von Designer George Nelson.

Diese (Nicht-)Farben sind besonders beliebt: Schwarz & Weiß

Die Nichtfarben überlassen der Form und dem Material des Stuhls mehr Wirkung. Indem keine Farben eingesetzt werden, kann das Form-Design des Stuhles für sich stehen:


  • Schwarz wirkt klar und zeitlos und verleiht dem Stuhl Struktur. Vor allem, in großen, hellen Räumen, kommen schwarze Stühle wunderbar zur Geltung. In kleinen Räumen kann zu viel Schwarz einengend oder trist wirken. In Kombination mit Hölzern, Naturmaterialien und Pflanzen wird die schwarze Designer Einrichtung sofort freundlicher und gemütlicher.
  • Grundsätzlich wirkt Weiß im Raum ruhig, klar, leicht und freundlich. So bringen auch Designer Stühle in Weiß wohnliche Stimmung in den Raum. Ein Stuhl in Weiß muss nicht steril oder ungemütlich wirken, sondern kann sehr einladend sein. Gerade die Kombination mit Holztönen oder Naturfasern sorgt für ein Wohlfühlambiente.

Hier kommen Designer-Stühle zum Einsatz

Ein Designer Stuhl muss kein Ausstellungsstück sein, dass Sie gut sichtbar im Wohnzimmer platzieren und niemals benutzen. Wobei das natürlich auch möglich ist. Der Designer Stuhl kann am Esstisch oder Schreibtisch stehen, im Wohnzimmer, Esszimmer, Schlafzimmer, der Küche oder sogar draußen platziert werden. Sie können ihn im Flur platzieren oder ihn je nach Bedarf durch die Wohnung wandern lassen.

Louis Ghost Stuhl als Esszimmerstuhl im Wohnbereich

Wenn Sie ein ganzes Set an Designer Esszimmerstühlen besitzen, dann stellen Sie es hübsch arrangiert um Ihren Esstisch. Sie können aber auch nur in einen einzelnen Stuhl investieren und diesen als Blickfang im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer aufstellen. Sie können ihn im Büro oder Gästezimmer Ihren Gästen anbieten oder benutzen ihn gar nicht zum Sitzen, sondern viel mehr als Deko-Element.

Louis Ghost Stühle ohne Armlehnen als Esszimmerstühle

Designer Stühle online kaufen: 5 gute Gründe sich für einen Designer Stuhl zu entscheiden

  1. Das zeitlose Design: Designer Stühle, die zu Klassikern geworden sind, halten sich nicht umsonst seit Generationen in stilvollen Wohnungen auf der ganzen Welt. Die Entwürfe funktionieren heute genauso gut wie vor Jahrzehnten und sie werden es auch in Zukunft tun.
  2. Die hochwertigen Materialien: Gutes Design bedeutet auch hochwertige Materialien und Verarbeitung. Ein Designer Stuhl bleibt Ihnen lange erhalten. Dies ist angenehmer und zum Teil sogar günstiger für Sie und zudem nachhaltiger für die Umwelt.
  3. Vielfältig kombinierbar: Ein Designer Stück lässt sich als Hingucker Piece in verschiedene Wohnräume einbringen. Die raffinierten Entwürfe werden sich nahtlos in Ihren eigenen Stil einfügen.
  4. Werterhalt und Kulturgut: Design-Klassiker können eine gute Investition in die Zukunft sein. Der Werterhalt bleibt auch bei Gebrauchsgegenständen, wie eben einem Stuhl hoch. Sondereditionen oder limitierte Stücke, haben sogar häufig eine Wertsteigerung. Zudem gilt der Entwurf, als geistiges Eigentum des Designers. Mit Ihrem Kauf tragen Sie zum Erhalt dieses Kulturguts bei.
  5. Persönlichkeit: Ein Designer Stuhl ist ein Möbelstück mit Charakter, mit einer Geschichte dahinter und zudem meist mit einem bekannten Namen. Sie geben einem Raum Tiefe und Persönlichkeit, werden zum Hingucker und können über Generationen weitervererbt werden, womit sie wiederum immer weiter an Geschichte dazugewinnen.

Sie sehen, wir sind große Fans von Klassikern und neuen Designer Stühlen und Esszimmerstühlen. Egal ob schlicht oder extravagant, innovativ oder neue interpretiert, ein Stuhl aus Designer-Hand ist eine Investition, die sich lohnt. Nun liegt es nur noch an Ihnen, den richtigen Stuhl für Ihr Zuhause zu finden. Scrollen Sie sich durch unsere Produktvorschläge oder klicken Sie sich durch den Shop. Bei Westwing ist für jeden Design-Liebhaber ein passender Stuhl dabei.