Polsterbett mit Bettkasten

Polsterbett mit Bettkasten

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingPolsterbett mit Bettkasten-Guide

Ein Polsterbett vermittelt sofort beim Anblick schon das Gefühl von Gemütlichkeit und Entspannung. Seine runden Formen und die weiche Oberfläche begeistern. Außerdem muss man nie wieder erschrecken, weil die Arme plötzlich an kühles Metall stoßen, und sich nie wieder ärgern, weil man das eigene Schienbein gegen eine massive Holzkante gestoßen hat. Ein Polsterbett braucht allerdings ein bisschen mehr Platz als ein normales Bett, weshalb viele Polsterbetten einen praktischen Bettkasten haben.

Westwing steht bei allen Überlegungen zum Wohnen und Einrichten mit Rat und Tat zur Seite. Es ist eine variable Option, sich für ein extra gemütliches Polsterbett von dem einen oder anderen Schrank oder der Kommode zu verabschieden. Und wenn man die ganzen Bettwaren, Bettbezüge und Kissenhüllen im Polsterbett mit Bettkasten unterbringen kann, ist der verlorene Stauraum wieder gewonnen! Unsere täglich neuen Sales-Kampagnen präsentieren immer die cleversten Möbel und Accessoires rund um ein bestimmtes Thema. Lassen Sie sich inspirieren!

Polsterbett mit Bettkasten: Getarnter Stauraum

Warum ist ein Polsterbett größer als ein normales Bett, auch wenn es dieselbe Liegefläche hat? Polsterbett mit BettkastenDas liegt daran, dass die Polster, die an die Betten angebracht werden, auch Platz brauchen. Und je dicker und weicher die Polster, desto mehr Platz brauchen sie. Wenn man ein normales Bett gegen ein Polsterbett austauschen möchte, sollte man daher den größeren Platzbedarf berücksichtigen.

Ein Polsterbett mit Bettkasten nimmt diese Schwierigkeiten vorweg. Denn in seinem großen Bettgestell kann das clevere Bett eine Menge Stauraum verbergen. Durch ausfahrbare Schubladen können so die Bettwäsche, Bettwaren und anderes Zubehör rund ums Bett ganz einfach hinter den fluffigen Polstern verschwinden.

Polsterbetten mit Bettkasten gibt es in jeder beliebigen Größe, vom Einzelbett bis hin zum Doppelbett mit 180×200 Zentimeter. Das Gute ist, dass die praktischen Unterbettkommoden meistens im Preis der Polsterbetten schon enthalten sind! Auch die Farben sind vielfältig: Polsterbetten mit Bettkasten gibt es nicht nur in Schwarz, Grau und Weiß – auch Lila, Blau oder Creme sind beliebt.

So erstrahlt Ihr Polsterbett mit Bettkasten im herbstlichen Look

Polsterbett mit Bettkasten: Worauf achten?

Wer ein neues, cleveres Stauraumbett sucht, hat die Auswahl zwischen vielen verschiedenen Polsterbetten mit Bettkasten. Aber was zeichnet ein gutes Polsterbett mit Bettkasten aus?

  • Belüftung: Das Wichtigste bei einem Polsterbett mit Bettkasten ist, dass trotzdem noch genügend Luft unter das Bett und an die Matratze kommt. Denn bei Stauraum unter dem Bett besteht immer die Gefahr, dass die Matratze keine Möglichkeit mehr hat, die aufgenommene Feuchtigkeit nach unten abzugeben. Ein gutes Polsterbett mit Bettkasten lässt der Matratze noch genügend Luft zum Atmen.
  • Hygiene: Wenn das Polsterbett mit Bettkasten nicht clever konstruiert ist, sammeln sich in den unteren Schubladen leicht Staub und Schmutz. Deshalb ist es wichtig, dass die Schubladen dicht abschließen, und man immer noch mit einem Staubsauger unter das Polsterbett kommt.
  • Leichte Montage: Ein Polsterbett mit Bettkasten ist oft etwas schwerer aufzubauen als normale Betten. Trotzdem sollte es auch für zwei Laien mit rudimentärem handwerklichen Geschick keine unüberwindbare Aufgabe sein, das Polsterbett mit Bettkasten aufzubauen.

Das Schöne an einem Polsterbett mit Bettkasten ist, dass man den gewonnenen Platz und die wohltuende Ordnung für mehr dekorative Möbel und Accessoires nutzen kann, die dem Schlafzimmer eine traumhaft schöne Atmosphäre verleihen!

Entdecken Sie das richtige Polsterbett mit Bettkasten für Ihre individuellen Bedürfnisse

Der große Vorteil vom Polsterbett mit Bettkasten gegenüber den beliebten Boxspringbetten ist es, dass die Matratzenart selbst ausgesucht werden kann. So können Sie verschiedene Optionen in Betracht ziehen und sich nach ausführlichem Probeliegen und reichlicher Informationsbeschaffung für eine Matratze entscheiden, die genau Ihren Vorstellungen entspricht.

  • Schaumstoffmatratzen (Kaltschaummatratze): Wenn Sie für Ihr Polsterbett mit Bettkasten eine Kaltschaummatratze nutzen, erhalten Sie eine Liegefläche, die sich Ihrem Körper angenehm und ideal anpasst. Dadurch steigt Ihr Liegekomfort, da die Punkteelastizität bei diesen Matratzen hervorragend ist. Da keine elastischen Federn verwendet werden, entsteht leider ein Nachteil: Mit der Zeit bilden sich Mulden, die eingesenkt bleiben. Daher ist es bei Kaltschaummatratzen empfehlenswert, die Matratze in regelmäßigen Abständen neu zu kaufen. Aber durch den Verzicht auf Federn gibt es auch einen Vorteil: Es entsteht nie das uns allen bekannte Quietsch-Geräusch, dass so manch eine Federkernmatratze von sich geben kann.
  • Federkernmatratzen: Bei Federkernmatratzen ist – wie der Name schon sagt – der Federkern entscheidend. Meistens werden Stahlfedern verwendet. Diese geben bei Druck bequem nach und drücken sich bei Entlastung wieder nach oben. So entstehen keine Liegeversenkungen. Wenn das Polsterbett mit Bettkasten und Federkernmatratze ausgestattet ist, erhalten Sie ein langlebiges und bequemes Möbelstück. Im Vergleich zur Kaltschaummatratze sind Federkernmatratzen dank der Federn sehr atmungsaktiv. Daher eignen sie sich gut für Menschen, die nachts schwitzen. Es gibt Bonell-Federkernmatratzen und Taschenfederkernmatratzen.
  • Latexmatratzen: Latexmatratzen sind ideal für Allergiker und empfindliche Menschen. Der Latexkern ermöglicht eine gute und anschmiegsame Anpassung an den Körper. Obwohl diese Matratze ohne Federn arbeitet, zieht sich das Material bei Entlastung in seine Ausgangsposition zurück. Zudem ist der Stoff sehr pflegeleicht und hygienisch. Im Vergleich zur Schaumstoffvariante sind Latexmatratzen etwas schwerer.

Entscheiden Sie nach Ihren persönlichen Vorlieben, welche Matratze Sie für Ihr Polsterbett mit Bettkasten nutzen wollen!

Polsterbett mit Bettkasten online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales