Pastateller

Pastateller

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingPastateller-Guide

An den Italienern nehmen wir uns gerne ein Beispiel: kaum ein anderes Land zelebriert seine Mahlzeiten so, wie Italien. Und sie haben völlig Recht damit – was gibt es schließlich Schöneres und Entspannenderes, als nach einem anstrengenden Tag im Kreise seiner Familie und seiner Freunde beisammen zu sitzen, und eine herrliche Mahlzeit gemeinsam zu genießen. Will man diese stilecht servieren, kommt der zweite Gang, also die Spaghetti, auf einem Pastateller auf den Tisch. Da können wir nur noch sagen: Buon Appetito!

Wir von Westwing lieben nicht nur alles, was Ihr Zuhause schöner macht, wie Möbel, Accessoires und Deko – wir lieben auch das ganze Drumherum. Eben all das, was dazu beiträgt, dass Sie sich daheim rundum wohlfühlen können. Und nachdem die meisten von uns sich erst dann richtig geborgen fühlen, wenn sie im Kreise ihrer Lieben sein können, wollen wir dazu beitragen, dass solche Gelegenheiten ein voller Erfolg werden. Die Pastateller tragen maßgeblich zum Gelingen eines italienischen Abends bei. Schließlich wollen Sie Ihre Nudelgerichte doch stilecht kredenzen – und das geht eben nur mit einem richtigen Pastateller. Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie tolle Pastateller in unseren Themen-Sales. Allora!

 

Der Pastateller: So schmeckt Italien

Die extra tiefen, extra großen (Durchmesser ca. 30 cm) Pastateller beeindrucken allein schon durch ihr Aussehen, wenn das Porzellan auf einer reich gedeckten Tafel weiß glänzt. Diese besondere Art Geschirr, die unter anderem Villeroy und Boch in seinem Royal Sortiment führt, gehört einfach dazu, wenn Sie einen italienischen Abend veranstalten oder einfach „nur“ Spaghetti servieren möchten. Durch ihre besonders tiefe Kuhle, die ein wenig an einen übergroßen Suppenteller erinnert, erleichtern die Pastateller das Aufdrehen der Spaghetti auf die Gabel. Denn der echte Italiener – oder der echte Italienfan – isst seine Pasta nur mit der Gabel, ohne den Löffel zur Hilfe zu nehmen – ob vom Pastateller oder nicht.

Eins, Pastateller, Zwei, Drei

So in etwa muss man sich ein italienisches Menü vorstellen. In der Regel ist die Abfolge immer die Gleiche:

  • Antipasti (Carpaccio, Caprese, Mortadella…)
  • Primi Piatti (Spaghetti, Suppe, Pizza…)
  • Secondi Piatti (Fisch, Fleisch, Risotto…)
  • Dolci (Tiramisu, Zabaione, Gelato…)

Das bedeutet, der Pastateller kommt direkt nach der Vorspeise zum Einsatz. Eine frische, dampfende Portion Nudeln auf einem Pastateller, das sind pure Glücksgefühle, und plötzlich braucht man gar nicht extra nach Italien reisen, um eine Ahnung zu haben, warum das Dolce Vita ausgerechnet dort seine Heimat hat.

Pastateller in tollen Designs

Das Auge isst mit. Das gilt nicht nur für das Anrichten des Essens auf dem Teller, sondern auch für die Teller und das Geschirr selbst. Ein Pastateller aus weißem Porzellan fügt sich problemlos in Ihr bestehendes Geschirr-Sortiment ein. Aber natürlich darf es hier auch mit etwas Farbe zugehen. Besonders schön wirken Pastateller mit kleineren Motiven auf dem Tellerrand, wie Tomaten oder Basilikumblätter. Solche Motive sehen nämlich nicht nur toll aus, sondern halten sich auch an den Themenbereich der Pasta.

Lassen Sie sich von Westwing auf eine kulinarische Reise durch Italien entführen und entdecken Sie Pastateller und Co. Westwing wünscht buon Appetito!

Pastateller online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales