Ottomanen

Ottomanen

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingOttomanen-Guide

Ottomanen – schon ihr Name umweht ein besonderes Flair, das an vergangene, opulente Zeiten erinnern lässt: an herausgeputzte Damen, die sich in die Armlehne dieser Couch fallen lassen, an künstlerische Salons mit literarischen Gesprächen, an Schwelgen im üppigen Luxus. Doch die Ottomane selbst ist alles andere als nur der antike Urahn der heutigen Couch: vielmehr ist es ein ganz besonderes Möbelstück, das mit seinem einzigartigen Design auch in Ihrer Wohnung ein außergewöhnliches Blickfang sein kann!

Westwing liebt es, Sie mit Wohnideen zu inspirieren! Und was böte sich da besser an, als Ihnen die Ottomane vorzustellen: verspielt, außergewöhnlich, mit einem Hauch einer ganz besonderen Zeit verwandelt sie jedes Zimmer in ein einmaliges Reich des Wohngenusses! Und noch besser: als Möbelstück mit Geschichte verschmilzt in der Ottomane die Vergangenheit mit der modischen Gegenwart Ihrer vier Wände.

Von Osmanen und Ottomanen

Tatsächlich stammt die Idee der Ottomane aus dem Französischen, wo „ottomane“ frei übersetzt so viel wie „die Türkische“ bedeutet – und damit die ganze Welt des Orients mitbringt.

Denn als die Ottomane im 18. Jahrhundert erst in Frankreich populär wurde und dann ihren Siegeszug über ganz Europa anzog, herrschte dort gerade Begeisterung für die Geschichten aus „Tausendundeine Nacht“ und die damit verbundene Idee vom Orient.

Und auf genau solchen Möbelstücken stellte man sich Scheherazade vor, wie sie mit Geschichten über Geschichten den König für sich mit der Kraft ihrer Phantasie einnahm. Ja, die gute Ottomane hat schon ein paar Jährchen auf ihrem Polster – und ist doch keine Spur gealtert.

Prunkstück für die Ecke

Ganz im Gegenteil: Ottomanen schmücken schon so lange Wohnzimmer, dass sie zeitlos sind. Als Ottomane gilt dabei jede Art von Polstermöbel, dem rechts oder links eine der Armlehnen fehlt, und oft zusätzlich die ganze Rückenlehne – somit ist sie eine besondere Art des Ecksofas.

Dabei kann die Ottomane durch diese Besonderheiten auch andere Zimmer aufwerten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Ottomane im Arbeitszimmer?

Während ein gewöhnliches Sofa dort schnell nach reiner Freizeit aussehen würde, bringt eine Ottomane genau die richtige Mischung aus ernsthafter Erhabenheit und ausgefallenem Stil mit – und hat doch gleichzeitig eine große Liegefläche, die zu einem kreativen Nickerchen zwischendurch einlädt.

Und noch einen Vorteil hat die Ottomane: durch die oft fehlende Rückenlehne ist sie meist schmaler als eine übliche Couch und kann so auch einem kleineren Zimmer eine ganz besondere Note geben.

Scheherazade im Shabby Chic

Ottomanen passen zu vielen modischen Stilen, doch besonders gut lässt sie sich in einem Raum mit Shabby Chic unterbringen.

Da dieser Stil viel mit Vintage-Elementen spielt und gerne Neues mit Altem kombiniert, ist die Ottomane perfekt für ihn, bringt sie doch ihre eigene Wohngeschichte mit, voller romantischer und exotischer Ideen, und kann doch gleichzeitig mit zeitgenössischen Elementen modern gestaltet werden.

So wertet die Ottomane allein durch ihre Anwesenheit jedes Zimmer auf – und macht Sie zu einer echten Scheherazade in Ihrer eigenen Wohnung!

Ottomanen online kaufen? So funktioniert WESTWING:

Kommende Sales