Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingMiniküche-Guide

Manche Appartements können nicht mit einer großen Küche glänzen – in einem solchen Fall muss man mit einer Miniküche zurechtkommen. Miniküchen stellen die Bewohner vor große Herausforderungen, denn sie bestehen meist nur aus einem kleinen Kühlschrank und Kochfeld und bieten wenig Stauraum für all die Dinge, die wir sonst noch in Küchen benötigen. Zu viel Geschirr oder Kochutensilien passen nicht hinein, das bedeutet jedoch nicht,  dass man in der Miniküche auf vieles verzichten muss.

In Miniküchen spielt Multifunktionalität eine große Rolle, denn so kann sehr viel Platz gespart werden. Ein echter Hingucker sind dagegen Miniküchen in Bereichen, in denen man sie gar nicht erwartet: zum Beispiel im Garten! Dort können sie als Zentrum für Barbecues und Feiern dienen. Für Ideen rund um das Thema Küche und Kochen ist im Westwing Magazin gesorgt. Küchenhelfer und vieles mehr gibt es immer wieder in den Westwing Themen-Sales.

Eine Miniküche ist meist so aufgebaut, dass sie neben einer Spüle ein Zwei-Platten-Kochfeld und einen Kühlschrank bietet – bei höherwertigen Modellen können auch noch ein kleiner Backofen, eine kleine Mikrowelle oder ein Gefrierfach mit in der Ausstattung vorhanden sein. Dank moderner und flexibler Lösungen und einer smarten Technik ist auch eine Miniküche ein wahres Stauraumwunder und auch Meisterköche kommen voll auf ihre Kosten.

Wundervolle Rezepte für Ihre Miniküche

Die Singleküche für eine Einraumwohnung

In kleinen Wohnungen, die meist nur ein oder eineinhalb Zimmer haben, finden sich oftmals Miniküchen, da für eine große Küche oder gar eine Wohnküche kein Platz vorhanden ist. Diese Miniküchen befinden sich dann oftmals im Flur oder im Wohnzimmer als Küchenzeile, oder aber in einem kleinen Raum. Durch funktionelle und schlaue Möbel und Küchenaccessoires können aber auch Miniküchen optimal eingerichtet werden, sodass man auch hier leckere Menüs zaubern kann.

Die Einrichtung einer Miniküche

Eine Miniküche ist ein Raum mit einem begrenzten Platzangebot, da ist die Einrichtung schon eine Herausforderung. Bei solch kleinen Platzverhältnissen muss man schon vor dem Kauf genau überlegen, welche Küchenmöbel und Küchengeräte man hier wirklich benötigt.

minikucheEine kleine Küche sollte so offen wie möglich gestaltet sein, aber dennoch sollte hier kein optisches Chaos entstehen. Möglichst viele Arbeitsflächen und Stauraum sind nicht nur funktional, sondern lockern zusätzlich die Front der Miniküche auf.

Wer wenig Platz in seiner Küche hat, der nutzt am besten auch die Ecken sinnvoll – dies geht wunderbar mit einem Auszugsystem für Eckschränke. Hier können Töpfe, Pfannen und andere Küchengeräte können so praktisch verstaut werden, ohne dass sie zusätzlichen Platz auf den Arbeitsflächen oder in den Hängeschränken wegnehmen. Wenn man die Möglichkeit eines solchen Auszugsystems nicht hat, sollte man sich auf die nötigsten Küchengeräte und -utensilien beschränken, damit man sich seine Miniküche nicht voll stellt. Wenn Sie trotzdem keinen geeigneten Platz für Mixer, Rührgerät und Co. haben, dann könnten Sie diese Geräte eventuell auslagern, das heißt, dass diese Dinge in einer Kiste im Flurschrank oder ähnlichem verstauen. So schafft man sich in der Miniküche zusätzlichen Platz.

Gibt es Spülmaschinen für Miniküchen? Aber sicher – es gibt Spülmaschinen, die um einiges schmaler sind als die herkömmlichen Modelle. Diese Maschinen bieten zwar dann auch nicht so viel Platz, aber dennoch nehmen sie einem einen Großteil des Spülberges ab! Auch ein schmaler Apothekerschrank eignet sich hervorragend für Gewürze oder Müslipackungen. Durch diesen schmalen Schrank wird sehr viel Platz eingespart, aber dennoch nimmt er selbst nicht viel Raum ein.

Miniküche im Garten

Unter den Kategorien der Miniküchen gibt es auch eine Luxusklasse! Kleine Küchen im Garten haben einen hochwertigen Grill, eine Arbeitsplatte und manchmal sogar eine kleine Spüle, einen Herd oder Ofen – für einzigartiges Grillvergnügen unter freiem Himmel, aber ohne Verlust an Komfort. Gerade bei neugebauten Häusern geschieht es immer häufiger, dass auch an einen überdachten Außenplatz gedacht wird – ein Outdoor-Wohnzimmer mit Lounge Gartenmöbeln und einer Miniküche. Natürlich hat so ein Außenwohnraum seinen Preis, aber er bezahlt mit zahlreiche lauen Sommerabenden mit frisch Gegrilltem aus den mini-kleinen Küchen.

Die Farben in einer Miniküche

Helle Farben vergrößern den Raum optisch und aus diesem Grund sind auch für die Miniküche helle und lichte Farben wie Weiß oder Cremetöne die ideale Lösung. Zu den hellen Wandfarben gesellen sich am besten auch helle Nuancen der Küchenfronten, wenn diese dann noch in Hochglanzoptik daherkommen, dann wird in der Miniküche Größe vorgetäuscht, da sich der Raum in den Hochglanzfronten widerspiegelt.

Eine schöne Miniküche gibt es schon zum kleinen Preis und mit dem richtigen Zubehör kann das Kochen in der Miniküche genau so viel Spaß machen wie in einer großen Küche!

Einrichtung für Ihre Miniküche online kaufen? So funktioniert Westwing:

Miniküche: Küchenzeile & Essbereich gestalten

Sie müssen sich mit einer kleinen Küchenzeile oder einer Miniküche zufriedengeben? Miniküchen sind kein Hindernis für stilvolle Einrichtung! Auch kleine Küchen können gemütlich und wunderschön eingerichtet werden. Wer braucht schon einen großen Küchenblock, wenn man auch auf kleinem Raum ein kleines Kochfeld als Herd, Spüle, Kühlschrank und Backofen, also alle wirklich wichtigen Geräte, unterbringen kann und sich in der Miniküche dabei noch pudelwohl fühlt.

Für die Einrichtung der Miniküche bedarf es nur die richtigen Möbel und das passende Zubehör. Mit ein wenig Dekoration wird Ihre Küche damit zum wunderschönen Ort und erinnert schon bald nicht mehr an die ursprüngliche beengende Singleküche.

  • Auf die Farben kommt es an: Helle Farben wie Creme und Weiß lassen auch die Miniküche optisch größer wirken, sodass man durch die Wahl der Küchenarmaturen und Oberflächen, sowie einer guten Ausleuchtung und viel Tageslicht die Miniküche gleich in einem anderen Licht betrachtet. Vermeiden Sie dunkle Einrichtungsgegenstände und setzten Sie dafür lieber auf einladende helle Töne bei der Einrichtung.
  • Klappbarer Essbereich: Auch in einer Miniküche darf ein Essbereich nicht fehlen. Oft wird man hier vor das nächste Platzproblem gestellt, doch die Lösung ist mit Klappbaren Stühlen und einem an der Wand befestigten Klapptisch ganz einfach. Klappmöbel sind längst nicht mehr unschön anzuschauen. Sehr rustikal aus Holz kann der Klapptisch mit passenden Fellhockern seinen Charme verbreiten oder die Sitzgruppe im Vintage-Flair auf ganzer Linie überzeugen. Brauchen Sie den Platz zum Kochen, können die Sitzgelegenheiten in der Miniküche ganz einfach an die Wand gelehnt werden.
  • Stauraum schön verkleiden: Hohe Regale als Stauraum für Geschirr und Küchengeräte lassen sich in der Miniküche kaum vermeiden. Doch auch hier können Sie mit schöner Dekoration eine angenehme Atmosphäre schaffen. Verkleiden Sie die vollbeladenen Regale mit einem schön gemusterten Vorhang oder setzten Sie durch farbige Küchengeräte wundervolle Akzente im Regal. Auch kleine Tischleuchten im und auf dem Regal oder Lichterketten sorgen für wundervolle Eyecatcher und erhellen die Miniküche zusätzlich.

Machen Sie mehr aus Ihrer Miniküche mit den tollen Möbeln und Wohnaccessoires aus den Themen-Sales von Westwing!

Kommende Sales