Prints richtig mixen

 

Richtig gemixte Prints sind nicht nur in der Mode aufregend, sondern auch im Interior Design. Wir haben Tipps wie Sie Prints richtig mixen.

Westwing - Prints - Schränkchen

Eine Grundfarbe

Das Wichtigste, um Mix and Match richtig zu machen ist, dass man ganz einfach anfängt. Wählen Sie ein Farbpalette mit soften Tönen und wählen Sie verschiedene Muster, bei denen eine der Farbe vorkommt (Bild). Unterschiedliche Prints, die durch einen Farbton zusammengehalten werden.

Westwing - Prints - Bett

Mix and Stile

Der nächste Schritt beim Mustermix ist? Nachdem Sie einen Grundton auserkoren haben, der in den Mustern vorkommt (wie hier ein Rotton), sind die verschieden Patterns ausschlaggebend. Hier ist es ein Mix aus Ethno- und Floralenmustern. So ist es möglich, ein wenig mehr zu wagen ohne die klassische Farbkombination der Farben in den Hintergrund zu stellen

Westwing - Prints - Tisch

Tischdeko

Wenn Sie Prints richtig mixen kann das auch auf dem gedeckten Tisch aufregend aussehen. Decken Sie verschiedene Teller und Platzsets oder kombinieren Sie verschiedenen bunte Gläser dazu. Mixen Sie Boho- oder klassichere Muster, um eine individuelle Tischdeko zu zaubern.

Westwing - Prints - Kissen

Materialien, Stile und Texturen

Das Tolle am Mustermix? Man kann ausprobieren und kreativ sein. Machen Sie sich frei von den klassichen Kombinationen und experimentieren Sie mit Materialien, Stilen und Texturen. Hier können Sie so kreativ sein, wie sie möchten. Das Wichtigste dabei? Es sollte Ihren Charakter und den Ihrer Wohnung widerspiegeln.

Fotos: living4media

Sandra Kehrle

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App
Offline