Plätzchen stilvoll verschenken

Zu Beginn der Adventszeit gibt es nichts besseres als Backen, um sich auf Weihnachten vorzubereiten. Die selbst gebackenen Leckereien eigenen sich hervorragend als Geschenke und als kleine Aufmerksamkeit in der Vorweihnachtszeit. Köstliche Plätzchen verdienen eine mindestens genauso zauberhafte Verpackung. Unsere Tipps und Ideen, wie Sie Plätzchen originell und stilvoll verschenken!

Plätzchen verschenken verpacken

Süßes im Weckglas

Eine ganz einfache, aber trotzdem wunderschöne Idee: Ein Weckglas innen mit Tortenspitze auslegen, Weihnachtsplätzchen hinein legen, ebenfalls noch einmal Tortenspitze auf den Rand vom Glas legen, schließen und eine Schleife oder Satinband herumbinden – fertig!  Die Kekse sehen nicht nur köstlich durch das Glas aus, sondern halten sich im Glas halten sich so auch länger frisch. Tipp: Beim Adventsdinner oder Kaffeekränzchen in der Vorweihnachtszeit einfach mehrere gefüllte Weckgläser in einer Reihe aufstellen. Sie können jederzeit von Ihren Gästen selbst geöffnet werden.

Plätzchen verpacken

Köstliche Vielfalt im Fächerkarton

2 in 1: Verschenken und Servieren gleichzeitig! Eine Schachtel mit Deckel (aus dem Bastelladen) wird ganz einfach umfunktioniert, indem man sie mit Geschenkpapier beklebt, verschieden große Fächer mit Karton einbaut und vor dem Befüllen mit Transparent- oder Seidenpapier ausstattet. So wirken die Plätzchen nicht nur schön sortiert, sondern können auch gleich serviert werden und müssen nicht noch extra angerichtet werden. Zum Verschenken Deckel schließen und mit einer Schleife verzieren. Tipp: Einige der Fächer können Sie anstelle von Plätzchen mit Schleife oder kleinen Weihnachtskugeln füllen. Ebenfalls hübsch: die Trennwende im Karton mit Spitze verzieren!

Plätzchen verschenken verpacken

Verpackte Leckereien

Plätzchen (besonders größere Kekse) können auch gut in einzelnen Päckchen verpackt werden: Dazu handgeschöpftes Geschenkpapier in kleine Quadrate schneiden und zwischen Keks und Papier noch eine Schicht Transparentpapier legen, alle vier Ecken dann, wie bei einem Brief, zuklappen und mit einer Schleife oder einem Aufkleber versiegeln. Ein Highlight auf jedem Tisch – und immer wieder eine neue Überraschung, was sich in dem kleinen Päckchen verbirgt! Tipp: Zu mehreren auf dem Tisch verteilt oder als kleines Begrüßungsgeschenk für Ihre Gäste auf dem Gedeck dekoriert, machen sich die kleinen Geschenke besonders gut.

Plätzchen verpacken

Last Minute-Geschenkbox

Wenn es schnell gehen muss und keine Zeit für Basteln ist, Sie aber dem Geschenk trotzdem eine persönliche Note verleihen möchten: Unser Tipp: Kleine Kuchenschachtel (aus der Konditorei)! Die weißen Schachteln lassen sich nämlich ganz schnell und individuell gestalten: z.B. mit Geschenkpapier oder Tortenspitze beklebt und mit Transparentpapier ausgestattet bevor man die Box mit Plätzchen füllt. Zum Schluss noch mit einer hübschen Satinschleife verzieren und verschenken!

Plätzchen verpacken

Feine Überraschungskiste

Zimtsterne, Makronen oder Butterplätzchen – die aufwendigen und liebevoll verzierten Weihnachtsleckereien verdienen auch eine liebevolle Verpackung. Kleine Schachteln aus Tonpapier oder Pappe (selbst gebastelt oder aus dem Bastelladen) eignen sich auch hervorragend zum Verschenken: die Schachtel mit Seiden- oder Transparentpapier auslegen, die Plätzchen einfach in der Schachtel drapieren, schließen und zuletzt mit einer Schleife zu einem kleinen Geschenk verwandeln!

Fotos: Westwing 2014

Lea Marquardt

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App