Der Wishbone Chair

120 Meter Papierkordel, 100 Arbeitsschritte und drei Wochen Produktionszeit: So entsteht der legendäre Wishbone Chair. Der Stuhlklassiker gilt als Paradebeispiel des dänischen Designs und ist ein Meisterwerk von Designer Hans J. Wegner, der den Stuhl 1949 entwarf. Dieses Jahr wäre Wegner 100 Jahre alt geworden. Der mindestens genauso bekannte skandinavische Hersteller des Stuhls, Carl Hansen & Søn, feiert den Designer mit einer Hommage und rief 2014 als das “Wegner-Jahr“ aus.

Und auch Westwing feiert mit! Ab dem 01.10. gibt es den berühmten Stuhl in vielen Farben im Westwing-Sale, der sich als Klassiker perfekt in jedes Interior einfügt!

2014-09-01-wishbone-chair-bild1
Der Wishbone Chair
Hans-J-Wegner_C
Architekt Hans J. Wegner

Master of the Chair

Der Wishbone Chair gehört zu den wohl berühmtesten Möbelstücken überhaupt. Sein Erfinder, der Architekt Hans J. Wegner, gilt als Dänemarks wichtigster und herausragendster Designer aller Zeiten und entwarf insgesamt über 500 verschiedene Stuhlmodelle. Einer davon ist ebenso bekannt wie der Wishbone Chair: Der Round Chair, der oft einfach nur „The Chair“ genannt wird, auf dem sogar John F. Kennedy und Richard Nixon 1960 während der Präsidentschaftsdebatten schon Platz nahmen.

DE_living4media_11045636r_©-living4media_not-available-outside-AT,-Ch,DE

Danish Modern

Der Wishbone Chair ist das beste Beispiel für Danish Modern Design: nicht nur feinste Handwerkskunst und ein Gespür für Detail und Material zeichnen den Stil aus, sondern auch die Nutzerorientiertheit und die hervorragende Haltbarkeit zeigen wie die Stilrichtung elegante Optik und geniale Funktionalität vereint. Wegners Design ist voller Fantasie, wirkt geradezu poetisch und menschlich. Der Designer, der eigentlich eine Tischler-Lehre machte, und nicht nur die treibende Kraft hinter Danish Modern war, schaffte es sogar, die Öffentlichkeit stark in ihrer Meinung über Möbel positiv zu beeinflussen.

CH24_CARL_HANSEN_B
Die handgearbeitete Sitzfläche des Stuhls, die aus 120 Meter Papierkordel besteht
CH24_CH327_WB-Env_01

Das Design

Der Wishbone Chair gehört zu einer der ersten Wegner Stuhl-Serien, seinen China Chairs, für die er sich von der Ming-Dynastie inspirieren ließ. Aber was macht diesen Stuhl so einzigartig? Ganz klar, der markante Querlenker-förmige Rücken des Stuhls und die Y-förmige Lehne, die an eine Wünschelrute erinnert – dieses Design gibt dem Stuhl seit 1949 Wiedererkennungswert. Seit 1950 wird er von Carl Hansen & Søn produziert und erlebt eine dreiwöchige Reise aus Handarbeit, die zu Wegners Lebzeiten von seinem Schöpfer höchstpersönlich streng überwacht wurde, denn zufrieden war der kritische Perfektionist nie: “Den Stuhl gibt es nicht. Der perfekte Stuhl, das ist eine Aufgabe, die nie ganz erledigt sein wird!“   

Hans-J-Wegner_A_W
CH24_CARL_HANSEN_Q

Just one good chair

Bis heute ist der Wishbone Chair international beliebt und lebt wie – ja, man könnte sagen, die Prinzessin auf der Erbse: er lässt es sich gut gehen in den schönsten Hotels und in stilvollen Restaurants wie dem Restaurant Nimb in Dänemark. Auch in einigen Museen, wie dem National Art Center Tokio, ist er ausgestellt.

Wegner Wishbone

Anlässlich des 100. Geburtstags von Hans J. Wegner, hat Carl Hansen & Søn eine kleine Hommage an den Wishbone Chair und seinen Designer vorbereitet:

Sie haben sich in den Stuhl mit zeitlosem Design verliebt? Dann shoppen Sie ab 01.10. den Klassiker von Hans J. Wegner im Westwing-Sale!

Fotos: Carl Hansen (7), living4media/Bauer Syndication (2)

Entdecken Sie hier tolle Inspirationen zu Möbeln und Wohnaccessoires!

Lea Marquardt

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App