Buchvorstellung: Haute Africa

Auf den Modeschauen für Frühjahr/Sommer 2015 zeigten Designer wie Lena Hoschek, Isabel Marant oder Allude afrikanisch-inspirierte Mode mit aufregenden Animal-Prints, Muster und erdigen Farben. Unser Buchtipp für Sie: Haute Africa – People, Photograph, Fashion (Lannoo).

Haute Africa Buchtipp Cover

Afrika im Trend

Der Bildband Haute Africa zeigt nicht nur Streetstyle-Impressionen aus Johannesburg, Kapstadt & Co., sondern erzählt umfassend die Geschichte der einzigartigen afrikanischen Modebranche. Die Autoren Christophe de Jaegher und Ramona Van Gansbeke zeigen kapitelweise verschiedene Fotografen, die bunte und fröhliche, aber auch stille Momente eingefangen haben.

In erster Linie soll das Buch ein positives Bild von Afrika zeigen – Europäer denken bei dem schwarzen Kontinent an Bilder wie Armut, Leid und Gewalt. Der Titel “Haute Africa” steht in Verbindung mit dem französischem Wort “Haute Couture” – der höchsten Schneiderkunst der Mode, welche man normalerweise in Paris, Mailand, London, New York und anderen wohlhabenden Metropolen ansiedelt.

 

Die neue Wort-Kombination von “Haute Couture und  “Africa”  hat etwas luxuriöses und dekadentes und soll eine neue Vorstellung von Afrika erwecken. Haute Africa zeigt ein anderes Afrika: einen Ort, wo die florierende Kreativität Wohlstand bringt und diese Kreativität findet keinen besseren Ausdruck als in der pulsierenden Modebranche.

Fotos: Westwing

Laura Lorefice

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App