Weihnachtsbrauch: Luciafest

Weihnachtsbrauch: Das Luciafest – Mit dem Westwing-Adventskalender erwartet Sie jeden Tag eine kleine Überraschung: Wir versüßen Ihnen die Vorweihnachtszeit mit zauberhaften Do-it-yourself-Ideen, wunderschönen Inspirationen, köstlichen Rezepten und Tipps rund um das Thema Weihnachten. Merry Christmas!

Jedes Jahr wird in Schweden am 13. Dezember traditionell das Luciafest gefeiert. Das Datum fällt auf den christlichen Gedenktag der Heiligen Lucia, der syrakusischen Schutzheiligen, die im Jahre 303 den Märtyrertod gestorben sein soll und der das Fest angeblich gewidmet ist. Außerdem galt der 13.12. im Gregorianischen Kalender als der kürzeste Tag des ganzen Jahres.

Weihnachtsbrauch

Legende

Ab dem Mittelalter lassen sich einige Hinweise auf das Luciafest finden, aber erst in den letzten 100 Jahren hat sich das Fest zu einem überaus beliebten Brauch entwickelt. Offiziell ist es aber kein gesetzlicher Feiertag in Schweden.

Die Vorbereitungen für das Fest und den zugehörigen Umzug beginnen bereits vor Sonnenaufgang. Die Lucia, meist gespielt von der ältesten Tochter der Familie und deren Begleiterinnen kleiden sich in traditionelle Gewänder: Die schwedische Lucia trägt ein weißes langes Kleid, ein rotes Seidenband um die Taille und eine Krone mit Kerzen auf dem Kopf. Sie soll den Sieg des Lichts über die Dunkelheit symbolisieren.
Ab dem Tag der Lucia isst man in Schweden das traditionelle, mit Safran gefärbte und gewürzte Hefegebäck Lussekatter. Überraschen Sie Ihre Lieben mit diesem außergewöhnlichen Gebäck zum Adventstee!

Sie brauchen:

150g Butter
3 Päckchen Safran
50ml Milch
Eine Messerspitze Salz
125g Zucker
50g frische Hefe
850g Mehl
120g gewaschene Rosinen
100g gehackte Mandeln
(Zutaten für acht Personen)

So geht’s:

Zerlassen Sie zuerst die Butter bei geringer Hitze und erwärmen Sie anschließend leicht die Milch. Füllen Sie ca. 10ml von der erwärmten Milch in ein separates Gefäß und lösen Sie den Safran und eine Messerspitze Zucker darin auf.

Zerbröckeln Sie die Hefe in einer Rührschüssel und geben Sie die erwärmte Milch unter Rühren hinzu, bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat. Fügen Sie anschließend die zerlassen Butter sowie die zuvor vorbereitete Milch- und Safranlösung hinzu und verrühren Sie das Ganze. Rühren Sie dann Zucker und das Salz unter und geben Sie das gesiebte Mehl hinzu.

Kneten Sie den Teig zuerst mit den Knethaken und dann per Hand, bis er Blasen wirft und sich leicht vom Schüsselrand lösen lässt. Legen Sie ein paar Rosinen zur Seite und geben anschließend die übrigen Rosinen und nach Belieben Mandeln dazu.

Den Teig zugedeckt circa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Kneten Sie den Teig anschließend noch einmal mit den Händen durch.
Formen Sie aus dem Teig „S“-förmige Rollen, kreuzen Sie zwei Rollen übereinander und drücken Sie die jeweiligen Enden an. Geben Sie in die Mulden die gewaschenen Rosinen und bepinseln Sie den Teig mit Eigelb.

Backen Sie Ihr Luciagebäck bei 220 °C circa 7-10 Minuten bei Ober-/ Unterhitze. Viel Spaß dabei!

Foto: Hans Bjurling/Getty Images, Johner Images/Getty Images

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App