Der Weihnachtsbaum-Guide

Der Weihnachtsbaum-Guide – Mit dem Westwing-Adventskalender erwartet Sie jeden Tag eine kleine Überraschung: Wir versüßen Ihnen die Vorweihnachtszeit mit zauberhaften Do-it-yourself-Ideen, wunderschönen Inspirationen, köstlichen Rezepten und Tipps rund um das Thema Weihnachten. Merry Christmas!Es steht ganz bestimmt auch auf Ihrer Weihnachts-To-Do-Liste: Ein schönes Bäumchen kaufen! Mit unserem Weihnachtsbaum-Guide finden Sie ganz schnell den Richtigen für sich! Wir stellen Ihnen die beliebtesten Baumarten vor und helfen Ihnen bei der Wahl!

Der Weihnachtsbaum-Guide

Nordmanntanne (Abies nordmanniana)

Sie hat erst nach 12-15 Jahren Wachstum Raumhöhe erreicht, weshalb sie einer der teuersten Bäume ist. Die Nordmanntanne zeichnet sich besonders durch ihre Nadelfestigkeit sowie sehr stabile Äste aus, die auch für schwere Weihnachtsdekoration, wie z.B. Glaskugeln, geeignet sind. Die Nadeln sind weich, grün-glänzend, nicht stechend und haben eine gleichmäßige Wuchsform. Der beliebteste Weihnachtsbaum der Deutschen behält seine Nadeln relativ lange und ist somit sehr empfehlenswert für alle, die ihren Baum gerne noch bis nach Silvester bewundern wollen.

Blaufichte (Picea pungens)

Ihre Nadel schimmern, wie es der Name schon sagt, leicht bläulich. Der Klassiker unter den Weihnachtsbäumen hat eine mittlere Haltbarkeit. Aufgrund seiner starken, gleichmäßig gewachsenen Äste ist er für schweren Baumschmuck und für echte Kerzen geeignet. Seine Nadeln stechen stark, duften dafür aber sehr gut nach Wald und Bäumen.

Edeltanne (Abies nobilis)

Sie ist länger haltbarer als die Nordmanntanne und hat hat weiche, blaugrüne Nadeln, die äußerst intensiv duften. Tipp: Diesen Duft kann man durch das vorsichtige Aufstechen der Harztaschen am Stamm intensivieren! Ihr Wuchs ist formvollendet und ausgesprochen schön. Die sehr stabilen Äste sind bestens geeignet für schwere Dekoration wie Schmuck aus Messing oder echte Äpfel.

Colorado-Tanne (Abies concolor)

Diese Sorte ist besonders dank ihres frischen Zitrusdufts bekannt und beliebt. Wegen der silbernen Farbe ihrer Nadeln wird sie auch als amerikanische Silbertanne oder Grautanne bezeichnet. Sie ist aufgrund ihrer extrem langen, aufwärtsgebogenen Nadeln und des lebhaften Wuchses eine der edleren und exklusiveren Weihnachtsbaumarten.

Fotos:

Tom Merton/Getty Images

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App