Aus Liebe zum Handwerk

„Ich will sticken wieder cool machen“, sagt Ann-Kathrin Schäfer, Gewinnerin des Talentwettbewerbs Westwing Design Darling 2013. Die außergewöhnlichen Stickbilder, die die 28-Jährige entwirft, sind faszinierende Kunstwerke. Im Interview spricht die Kommunikationdesignerin, die in Koblenz lebt und arbeitet, über ihre Leidenschaft zum Handwerk und ihre Inspirationen. Außerdem gibt es ab heute ihre einzigartigen Entwürfe exklusiv bei Westwing zu kaufen. Entdecken Sie die Unikate hier! Mit ihren Stickbildern hat sie einen besonderen Stil gefunden.

Design Darling-Gewinnerin Ann-Kathrin Schäfer
Design Darling-Gewinnerin Ann-Kathrin Schäfer

Wie bist Du auf die Idee mit den Stickbildern gekommen?

Angefangen hat es vor ungefähr zwei Jahren. Ich wollte meiner Tante, die blind ist, verständlich machen, was ich als Kommunikationsdesignerin täglich mache. Da das für sie am Computerbildschirm nicht möglich gewesen wäre, hatte ich die Idee mit den Stickbildern. So konnte sie alles erfühlen und es sich vorstellen. Außerdem ist meine Oma Schneiderin und deshalb hatte ich immer schon einen besonderen Bezug zu Stoffen. Darum auch der Bezug zum handwerklichen und haptischen. Ich wollte etwas kreieren, was nicht nur am Computer designt wird, sondern uns länger begleitet und wobei man handwerklich aktiv wird.

Aus Liebe zum Handwerk
Ann-Kathrins Entwürfe: Feinste Stickarbeiten und coole Motive

Wie sah das erste Stück aus?

Das erste habe ich meinem Freund geschenkt. Es ist ein kleines Selbstportrait von uns, das nur unsere Füße zeigt. Das ist und bleibt unverkäuflich und steht bei uns in der gemeinsamen Wohnung.

Aus Liebe zum Handwerk

Was sind Deine Inspirationsquellen?

Ich liebe es in Modezeitschriften zu blättern, weil mir das immer schon Spaß gemacht hat. Ich lasse mich von vielen Dingen inspirieren – vom Runway-Look von Valentino bis hin zu Bildern auf Pinterest.

Aus Liebe zum Handwerk

Wie kann man sich den Prozess vorstellen?

Erst skizziere ich meine Inspiration bevor ich sie am Computer illustriere. Wenn es fertig ist, drucke ich die Illustration zunächst aus. Dann lege ich sie hinter einen weißen Leinen- oder Seidenstoff und zeichne sie darauf ab bevor ich anfange zu sticken. Den bestickten Stoff wiederrum nähe ich auf einen Hintergrund – meist ein bunter oder gemusterter Stoff, den ich vorher schon ausgesucht habe. Am Ende mache ich die Feinheiten. Bei manchen Motiven bringe ich weitere Materialien für einen 3D-Effekt an, wie echte Schnürsenkel, Perlenohrringe oder Strasssteine.

Wie lange brauchst Du für ein Stickbild?

Da es sich um aufwendige Handarbeit handelt, dauert es je nach Motiv vier bis fünf Tage.

Aus Liebe zum Handwerk

Hast Du Dich selbst bei Design Darling selbst angemeldet?

Ja, ich habe es vier Tage vor Einsendeschluss ganz zufällig auf Westwing.de gesehen und wollte unbedingt mitmachen. Nebenbei war ich in der Finalphase meiner Bachelor-Arbeit – darum habe ich alles auf den letzten Drücker gemacht und hätte nie gedacht, dass ich gewinne.

Aus Liebe zum Handwerk

Was willst Du mit Deinen Designs erreichen und wie stellst Du Dir für die Zukunft vor?

Ich möchte das Augenmerk wieder mehr auf das Handwerk legen. Sticken gilt als altbacken und verschlafen. Ich will zeigen, wie cool und kreativ es sein kann. Ein Traum wäre mein eigener Online-Shop aber auch Auftragsarbeiten und individuelle Anfertigungen kann ich mir sehr gut vorstellen.

Exklusiv können Sie ab dem 27.05. Ann-Kathrin Schäfers Designs im Westwing-Sale kaufen!

Fotos: Ann-Kathrin Schäfer

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App