Zu Hause bei Susanne Heßlenberg

München ist zwar über 800 Kilometer vom südlichsten Punkt Skandinaviens entfernt, aber in der Wohnung von Susanne Heßlenberg fühlt man sich trotzdem wie in Schweden. Die Interior-Bloggerin und Social Media Managerin von Westwing hat den 170 Quadratmeter großen Altbau mit ihrem ausgeprägten Stilgefühl zu einem warmen Ort für ihre Familie gemacht.

weswting-susanne-hesslenberg
weswting-susanne-hesslenberg-mit-sohn

„Unsere Wohnung ist wie der Kölner Dom – ist man an der einen Seite fertig, fängt man auf der anderen Seite wieder an“, lacht die gebürtige Rheinländerin. Deshalb hat ihr Mann Björn das Like oder Love-Prinzip entwickelt. Wenn sie wieder eine neue Idee hat, fragt er: Like oder Love? Nur, wenn ein Projekt wahre Liebe ist, wird es umgesetzt – egal, ob es eine neue Wandfarbe sein soll oder die Anschaffung eines Möbelstücks.

weswting-susanne-hesslenberg-kinderzimmer

Die nächste Baustelle wird das Kinderzimmer von Sohn Max Philip sein. Der Fünfjährige kommt bald in die Schule, da soll der in Grau gehaltene Raum mit Tipi, Elefantenleuchte von Eames und den Componibili 2 Containern von Kartell etwas umdekoriert werden.

weswting-susanne-hesslenberg-kommode

Anthrazit ist typisch für den Scandi-Stil, allerdings hat Susanne es um Rosétöne, Petrolblau und einige neon- und kupferfarbene Akzente ergänzt. „Ich liebe Farben und die muss man manchmal furchtlos einsetzen. Auch Tapeten sind klasse, um eine wärmere Version des Scandi-Looks zu kreieren.“ In jedem der vier durch Flügeltüren verbundenen Zimmern ist ihr das vortrefflich geglückt.

weswting-susanne-hesslenberg-couch

Im Gästezimmer setzt Susanne neben weiß auf schlichte Formensprache beim Sofa sowie coole Kissen mit grafischen Prints und eine individuelle Bilderwand. „Mein Mann ist ein großer Fan von Tim und Struppi. Ich habe die Retro-Plakate im Internet entdeckt, sie gekauft und rahmen lassen.“

weswting-susanne-hesslenberg-esszimmer
weswting-susanne-hesslenberg-wohnzimmer

Im Esszimmer hängt Jack Nicholson an der rosewood-farbenen Wand und blickt auf weiße und schwarze Stühle von Eames, einen Tulip Chair von Eero Saarinen und ein Kuhfell. Das Wohnzimmer lenkt seine Aufmerksamkeit mit Buchstaben-Prints und Pompoms, die an zwei Geweihen baumeln, auf sich. Auch hier dominieren klare Linien, die durch warme Farben, Kissen, Schaffelle und Besonderheiten wie der Leiter als Bücherregal.

weswting-susanne-hesslenberg-schlafzimmer

Den gleichen Effekt kann man im Schlafzimmer beobachten, wo stark kontrastierende Farben wie Petrol und Gelb perfekt durch bewusste Arrangements harmonieren. Die blauen Wände und die vielen leuchtenden Kissen mit Chevron-Muster, Prints in Schwarz und Weiß und kleine Boxen mit grafischem Look gehen, gemeinsam mit einem weißen Plaid, der kupferfarbenen Pendelleuchte und den barock anmutenden Bourgie Tischleuchten von Kartell, eine gelungene nordische Kombination ein. Da fällt es gar nicht auf, dass über 800 Kilometer zwischen dem Heim von Susanne Heßlenberg und Skandinavien liegen. Ohne Urlaubsantrag, Stau und unzähligen „wie lange noch“-Fragen ist man hier bereits mitten drin im schwedischen Königreich.

Fotos: Westwing

Sandra Kehrle

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App