Zu Hause bei Interior Designerin Marie Peltier

Die Lage ist alles, heißt es immer. Die Pariser Interior Designerin Marie Peltier liebte ihre Wohnung im begehrten Künstlerviertel Le Marais. Bis sie mit ihrer Familie an die Creme de la Creme Location zog – und zwar auf die Ile de la Cité, direkt an die Pont Neuf.

Homestory-Marie Peltier-Westwing-Information

Maries Apartment liegt direkt an der Brücke Place du Neuf und ist voller Kunst, Erinnerungen, einer ausgezeichneten Bibliothek und faszinierenden Farbkombis. Von ihrer Wohnung überblickt sie die Seine, sieht die Spitze des Eiffelturms und im Inneren herrscht ein cooler, unaufgeregter Stilmix.

Homestory-Marie Peltier-Westwing-Paris

Die Interior Designerin und Architektin hat das Familienzuhause zu einem chicen Refugium gemacht. Sie kombiniert ein kräftiges Peach mit einem Leo-Teppich oder Rosa mit rot-violettem Leomuster. Gewagt, aber es funktioniert.

Homestory-Marie Peltier-Westwing-Farbe-Interio

Ihr Tipp für viel Farbe im Zuhause. „Man muss sich trauen! Der Trick: Den richtigen Raum für ungewöhnliche und exzentrische Farbkombis wählen. Ich habe einen Raum ausgesucht, in dem sich niemand lange aufhält – nämlich den Eingangsbereich. Wäre so mein Wohnzimmer gestrichen, wäre es anderes“, sagt die Pariserin.

Homestory-Marie Peltier-Wohnzimmer-Westwing
Homestory-Marie Peltier-Westwing-Hausbesuch
Homestory-Marie Peltier-Westwing-Wohzimmer-Blumen
Homestory-Marie Peltier-Westwing-Blumen

Im Wohnzimmer hingegen lässt sie Farben durch Textilien, Blumen und Kunst sprechen. Highlight: Der Peacook Chair, der vor einem Fenster, das zur Seine zeigt, steht. Anstelle von kleinen Pflanzen, setzt sie auf eine große Palme, die auffällig als eine Art Raumteiler fungiert.

Homestory-Marie Peltier-Westwing-Zitat-sessel
Homestory-Marie Peltier-Westwing-Details
Homestory-Marie Peltier-Westwing-Buecherregal

Auch wenn sie, ihr Mann und ihre beiden Söhne nicht mehr im Marais wohnen. Von der Seine eingerahmt zu wohnen mit einem fantastischen Postkarten-Ausblick ist auch ziemlich trés formidable, finden wir.

Fotos & Video: Westwing, 2017

Janine Ohemichen

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App
Offline