Zu Hause bei Ala Zander

Homestory-Westwing-Ala-Wander-Portrait

Ein Aufzug katapultiert Gäste ins Ala-Wunderland über den Dächern Münchens. Bachelor Pad-Chic wird in diesem loftartigen Neubau mit Poufs von Missoni Home und Duftkerzen von Baobab kombiniert. „Ich mag den Hotelsuite-Charakter meiner Wohnung“, lächelt die Inhaberin einer PR-Agentur, die drei Wochen im Monat für ihren Job unterwegs ist und in Hotelbetten schläft.

Westwing-Homestory-Ala-Zander-Steckbrief
Westwing-Magazin-Hausbesuch-Ala-Zander-Laptop-Tisch

Die Mad Men-Ästhetik ihrer Wohnung ist so faszinierend wie stilvoll und ein spannender Kontrast zu Ala Zander selbst. Nahezu maskulin wirken Fronten aus dunkelbraunem Teakholz, die geradlinige, offene Küche, die eingebaute Bücherwand und der Kamin, der Kochen und Living trennt. „Bevor ich eingezogen bin, hat ein recht wohlhabender Junggeselle seinen Geschmack hier ausgelebt“, erklärt die Hausherrin.

Westwing-Magazin-Homestories-Ala-Zander-Living-Room
Westwing-Magazin-Hausbesuch-Ala-Zander-Chinese-Lamps

Ala Zander sieht sich selbst als Nomadin und träumt davon, irgendwann auszuwandern. Bis dahin postet sie auf Instagram als Travala Bilder aus aller Welt, von PR-Reisen für ihre Agentur Stilart und privaten Fluchten. Vielleicht besitzt die Blondine mit der markanten Haarkrone auf dem Kopf deshalb auch nicht viele Möbel; dafür wenige besondere Stücke, die ihr viel bedeuten. Auf dem Kamin thront eine Geisha-Statue, ein Geschenk ihrer Schwester, einer leidenschaftlicher Antiquitätensammlerin und Inhaberin des Interiorshops LADOUG. „Ich bin überzeugt, dass es nicht gut ist, viel zu besitzen. Ich bin sehr wenig zuhause, dennoch liebe ich diese Wohnung. Sie ist eine Basis in meinem ruhelosen Leben.“

Westwing-Homestory-Ala-Zander-Esszimmer-Kueche
Westwing-Magazin-Hausbesuch-Ala-Zander-Esstisch

Was sie besonders an diesem Rückzugsort mag? „Dass man den Himmel sehen kann.” Das lichtdurchflutete Wohnzimmer, auf zwei Seiten von bodenlangen Fenstern eingerahmt, bietet einen sagenhaften Blick. „Manchmal scheinen die Alpen von hier zum Greifen nah”, schwärmt Ala Zander.

Westwing-Homestory-Ala-Zander-Interior-Wohnzimmer
Westwing-Magazin-Homestories_Ala-Zander-Esstisch-Poufs-Sofa
Westwing-Magazin-Hausbesuch-Ala-Zander-Kamin

Auch vom schwarzen Esstisch geht der Blick nach draußen während man sich auf Lederstühlen oder dem Sessel mit Tigerprint-Bezug herrlich verhocken kann. Duftkerzen und Aschenbecher von Versace, der ersten Marke, die sie zu Beginn ihrer Karriere vertreten hat, sind Eyecatcher mit Erinnerungswert. Diese kleinen Besonderheiten finden sich in der ganzen Wohnung: Handtaschen, die an Balkontür baumeln, Schmuck, den Ala über Lampenschirmen aus Wildseide drapiert hat und ein Stoffleopard, den ein Freund auf dem Oktoberfest für sie beim Schießstand gewonnen hat.

Westwing-Magazin-Homestories-Ala-Zander-Candles
Westwing-Homestory-Ala-Zander-Schalfzimmer-Bad
Westwing-Magazin-Hausbesuch-Ala-Zander-Badezimmer-Badewanne

In Alas Bad kommt die Vorliebe für luxuriöse Hotels wieder zum Vorschein: eine Badewanne, die in den Boden eingelassen ist, eine Sauna und eine verglaste Wand, die den Blick aufs Bett freigibt. Aber auch hier hat die PR-Expertin und Meisterin der Inszenierung mit Augenzwinkern für einen Aha-Effekt gesorgt. Die Leopardenbettwäsche würde man wahrscheinlich nicht in einem Sterne-Haus finden….

Westwing-Magazin-Homestory-Ala-Zander-Leopard

Fotos: Westwing

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App