Moderne Klassik

Die Hausfassade täuscht. Wie so oft in Berlin. Öffnet man dann eine Wohnungstür, taucht man in kleine Wunderwelten oder wahre Märchenländer ein. So auch bei Thorsten Osterberger, freier Stylist und Mode- und Beautyredakteur, der in Berlin und München arbeitet. Er ist vor allem eins: Ästhet. Und dieser stilistische Anspruch zieht sich auch durch seine 150- Quadratmeter-Wohnung in Berlin Mitte. Was einen hier erwartet: Moderne Klassik at its best!

Thorsten Osterberger

Der 38-Jährige verfolgt beim Interior sein herausragendes Gespür für die schönen und besonderen Dinge, seine Liebe zu Möbelklassikern und Farben. Auch Hund Fritz, den er vor zwei Jahren aus dem Tierheim adoptiert hat, passt farblich irgendwie sehr gut ins Bild.

Der Stylist ist ein Schatzsucher. Regelmäßig durchforstet er das Internet und entdeckt dabei Stücke, oft Unikate, die seinem Zuhause ein außergewöhnliches Flair verleihen.

Immer wieder findet er Sachen mit besonderer Geschichte oder Seltenheitswert wie eine Kommode, die einst in der Amerikanischen Botschaft in Berlin stand, eine Original-Bauhaus-Kommode aus den Dreißigern oder die Vintage-Beistelltische mit Mamor, die er im Wohnzimmer platziert hat. Durch das gekonnte Integrieren solcher Schätze aus vergangenen Jahrzehnten, gelingt Thorsten ein großartiger Mix aus typisch klassischen aber auch modernen Elementen. Um seinem Interior eine unvergleichliche Note zu verliehen, kombiniert er dazu Vintage-Highlights.

Wohnzimmer Moderne Klassik Thorsten Osterberger

Wie jeder Kreative hatte Thorsten eine Vision, als er in die neue Wohnung kam und es ans Einrichten ging. Für das Ess- und Wohnzimmer ließ er sich von der Berliner Salonkultur inspirieren. Hier geben er und sein Partner Stefan oft große Dinnerparties für Freunde und Bekannte. Im Wohnzimmer positioniert er die karamellfarbene Sitzgruppe so, dass er sie bei seinen Events (zuletzt lud Thorsten zu einer Tea Time am Nachmittag) jederzeit verschieben kann. „Die großen, gemütlichen Sessel kann man leicht umstellen und dadurch schnell eine anderes Ambiente schaffen.”

Besonders elegant wirkt der warme Ton des Sofastoffs zusammen mit dem Couchtisch aus Palisanderholz. Zu Farben wie Karamell, Schwarz und dem Braun des Parketts setzt Thorsten feine Metallakzente mit Messing wie hier mit den Füßen der Beistelltische oder den Deko-Fischreiher.

Thorsten Osterberger Moderne Klassik LAmpen

„Das harmoniert besonders schön und ist dezenter als Gold“, erzählt er. Auch die Wandfarbe „Elephant’s Breath“ der britischen Traditionsfirma Farrow & Ball unterstreicht die elegante aber unaufgeregte Atmosphäre. Schöner Bruch: Dazu stylt er Lampen mit grafischen Muster auf dem Lampenfuß.

Über dem Sessel hängen sechs gerahmte Bilder vom deutschen Maler und Bildhauer Georg Baselitz. Mit Kunst beschäftigt sich Thorsten viel und für ihn gehört sie in sein Zuhause. „Auf dem Gallery Weekend in Berlin entdecke ich immer neue, junge Künstler, die mir gefallen wie zuletzt Radu Belcin. Ich habe mir gleich zwei Bilder von ihm bestellt.“

Kommode Moderne Klassik

Die antike Biedermeier-Kommode ist ein Erbstück. Thorsten hat sie zu seiner Hausbar umfunktioniert. Der Gin-Liebhaber arrangiert darauf Flaschen und Kristallgläser. Sein neuer Lieblingsgin ist „GINie in a Bottle“ vom Strasser Gut aus Österreich. „Oft kommen Freunde überraschend vorbei und da wir oft zu Dinnerparties einladen, gehört eine gut bestückte Hausbar zum guten Ton.“

Esszimmer Thorsten Osterberger Moderne Klassik

Die zarte Wandfarbe „Oxford Stone“ von Farrow & Ball verleiht dem Esszimmer ein schönes Licht. Die Freischwinger aus Korbgeflecht von Marcel Breuer für Thonet, die Thorsten über Jahre zusammen gesammelt hat, zaubern Klassiker-Feeling im Esszimmer. Der schwarz-weiße Teppich mit grafischem Muster bricht den Look.

Thorsten Osterberger Moderne Klassik Blumen

Thorsten liebt frische Blumen bei sich Zuhause. Dieses Mal sind es Pfingstrosen auf dem Esstisch – ein Überbleibsel der letzten Tea Party. Sonst dekoriert er ausschließlich mit weißen Blumen.

Thorsten Osterberger Moderne Klassik Bilder

Über dem Regal hat er mehrere Aktbilder von Winston Torr, einem befreundeten Künstler, aufgehängt. Außerdem findet sich auf dem Regal, indem er Bildbände über Kunst, Architektur und Mode verstaut, eine besondere, geliebte Sammlung. Eine Schar eleganter Papageien aus feinstem Porzellan von KPM, Fürstenberg, Meissen oder auch vom Flohmarkt überblicken hier das Geschehen im Wohnzimmer.

Thorsten Osterberger Moderne Klassik Vasen

Eine weitere Sammlerleidenschaft gilt den weißen Vasen, die der Creative Producer auf einem schwarzen Beistelltisch gestylt hat. In der Gruppe wirken sie – wie auch schon die Papageien – elegant, unaufdringlich, reduziert und rein.

Küche Thorsten Osterberger Moderne Klassik

Auch in Thorstens Küche verbreitet sich Vintage-Feeling: Neben einer Bauhaus-Kommode aus den Dreißigern hat er die große Wohnküche mit einer Vintage-Sitzgruppe aus den Siebzigern ausgestattet.

Sclafzimmer Thorsten Osterberger Moderne Klassik

Im Schlafzimmer hält Thorsten es schlicht. Die dezenten Farben und unaufdringlichen Muster strahlen Ruhe aus. Der Nachttisch und die Kommode gehörten einst seiner Urgroßmutter und stammen aus ihrem bayerischen Bauernschlafzimmer.

Moderne Klassik
DEKO Moderne Klassik

Den Nachttisch dekoriert er mit Maiglöckchen, die Kommode stylt Thorsten mit weißen Rosen und einem gerahmten Linoleumschnitt der Illustratorin Kera Till, deren Agent er auch ist. Was er immer neben dem Bett hat: eine Duftkerze und Räucherstäbchen von Fornasetti. Außerdem darf auch in diesem Raum ein Möbelklassiker nicht fehlen. Hier im Schlafzimmer ist es der berühmte Eames Plastic Armchair von Vitra.

Thorsten Osterberger Moderne Klassik

Sein Badezimmer, das neben dem Schlafzimmer liegt, erinnert an eine Kosmetikboutique: Kunstvoll arrangiert der Beautyredakteur seine Lieblingsdüfte wie „Grey Flannel“ von Geoffrey Beene und Produkte, die er täglich nutzt wie Düfte von Hermés, Tom Ford, Balmain, 4711 oder seine Tagespflege von RéVive, am Waschbecken.

Mit seinem feinen Schönheitssinn verschmilzt der Creative Producer Möbelklassiker mit sorgsam ausgewählten Vintage-Pieces und modernen Stücken und kreiert dadurch sein einen ästhetischen Look, der trotzdem entspannt und unaufdringlich wirkt. Ein stilvolles Wunderland eben.

Unser Tipp: Im Badezimmer der Beauty-Redakteure – hier geben Thorsten Osterberger und weitere Beauty-Redakteure im Westwing Magazin Einblicke in ihr Bad sowie spannende Beauty-und Deko-Tipps!

Fotos: Westwing 2014

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App