Glam Accents

Glam Accents – Es erinnert an den Fall ins Kaninchenloch: Öffnet man die Wohnungstür zu Delia Fischers Apartment, fällt man erst für ein paar Sekunden, nur um sich dann in einer wie verzaubert wirkenden Welt wiederzufinden. Die Westwing-Gründerin verbindet coolen Glamour mit femininer Eleganz und einer Prise Exzentrik (1). Was daraus entsteht? Ein aufregender Look, der sich in ihrer Münchner Wohnung zu einem individuellen Stilmix entfaltet.

Glam Accents

Wie mit Sahne angerührt wirken die Farben in Delias Wohnzimmer. Softe Cremetöne vermischen sich mit zartem Hellblau und Off-Whites. Delia hat ihre Wandfarbe, ein zartes Bleu, selbst angemischt. „Dieser Ton wirkt unglaublich beruhigend auf mich“, erzählt sie. Damit es nicht langweilig wird, hat sie Farbtupfer mit pinkfarbenen Kissen gesetzt. Cooler Materialmix: Ein Kuhfellteppich in Off-White schenkt Struktur.

Gegenüber ihrer cremefarbenen Couch platziert Delia zwei Sessel, die sie in einem Antiquitätengeschäft gekauft hat und mit neuem Stoff in zartem Hellblau beziehen ließ. Darüber hängt sie mittig einen Sunburst-Mirror.

Delias Tipp: „Symmetrie! Das macht einen Raum sofort ruhiger, denn das Auge empfindet das symmetrische Arrangement als harmonisch. Gerade bei jemandem wie mir, der Deko liebt und viel herumstehen hat, ist diese Ordnung wichtig.“ Die Vorhänge in dunklem Blau aus Wildseide-Optik setzen ein wenig auf dem Boden auf. „Zu kurze oder akkurat über dem Boden endende Vorhänge finde ich nicht so schön. Mich erinnern sie immer an Hochwasserhosen“, lacht Delia (2).

2 Glam Accents

Bild- und Kunstbände und Unmengen von Zeitschriften liegen stapelweise verteilt auf dem zum Couchtisch umfunktionierten Pouf, unter Beistelltischen und neben dem Sofa. „Ich lese ständig. Bücher, online, Zeitungen, Zeitschriften, all das interessiert mich, ist aber auch sehr wichtig für meine Arbeit“, verrät sie (3).

3 Glam Accents

Für einen feinen, luxuriösen Appeal sorgen Beistelltische mit goldfarbenen Füßen und Glasplatten. „Ich wechsle je nach Jahreszeit meine Kissenbezüge. Für Frühling und Sommer mag ich starke Farben, wie Knallpink – ein sehr modischer Look. Im Herbst und Winter tausche ich sie gegen Kissen in ruhigen Farben wie Hellblau und Grau aus. So sieht es immer ein wenig anders aus und wird nicht langweilig“ (4-5).

4 Glam Accents
5 Glam Accents

Für den Schaufenstereffekt auf dem Fensterbrett: Auch hier arrangiert Delia Blumen, Coffee Table Bücher und Windlichter. „Wer tiefere Fensterbretter hat, kann diese optimal nutzen. Sie geben schönen Dingen einen Rahmen und wirken wie ein Schaukasten. Zu Weihnachten stand sogar mein kleiner Weihnachtsbaum im Fenster“, erzählt sie (6).

6 Glam Accents

Über ihrem Sofa wird die unbeschwerte Leichtigkeit, die ihr Interior ausstrahlt, auf den Punkt gebracht: Die berühmte Fotografie von Slim Aarons aus den fünfziger Jahren zeigt die Gartendesignerin und Stilikone C.Z.Guest vor ihrem Pool mit Kind und Hund und fängt wie kaum eine Momentaufnahme sonst das höchst sorgenfreie Leben aus einem vergangenen Jahrzehnt ein. Ein cooler Bruch im hellen Interior: Schwarz bezogene Stühle kombiniert sie zu einem Esstisch in schwarz lackiertem Holz (7).

7 Glam Accents

In ihrem Buffetschrank im Shabby-Chic-Look ist der Inhalt farblich dezent abgestimmt: Neben Kristallgläsern und schlichtem Porzellan stehen Gläser in mattem Schwarz, die sie mit einer Westwing-Designerin entwickelte: „Die Idee hatte ich, als vor ein, zwei Jahren auf einmal matte Nagellacke und matt lackierte Autos auf den Markt kamen. Ich habe mich gefragt, warum wir den Trend nicht einfach auf den Tisch bringen“, erzählt sie (8).

8 Glam Accents

Gegenüber der Sofa-Ecke wird der Spirit zurückliegender Dekaden wieder lebendig: Hier weilt Roger Moore neben Mick Jagger und Brigitte Bardot muss sich die Aufmerksamkeit mit Jane Birkin teilen. Eine Sammlung gerahmter Schwarz-Weiß-Fotografien der größten Stars aus Musik und Film hängt über Delias Buffet, die sie liebevoll ihre „Wall of Fame“ nennt.

Wieder setzt sie hier Symmetrie ein: Bei den gerahmten Fotografien (sechs Bilder in zwei Dreierreihen) und auch bei den zwei identischen Lampen, die das Buffet auf subtile Art einzurahmen scheinen. Hier stylt sie Erinnerungsfotos, Duftkerzen, Bücher und Blumen.

Für Delia unabdingbar: „Ich habe wirklich immer frische Blumen zu Hause. Der Raum mag noch so schön sein, aber frische Blumen verleihen ihm eine lebendigere, freundliche Atmosphäre“ (9-11).

9 Glam Accents
10 Glam Accents
11 Glam Accents

So cremig und soft das Wohnzimmer einen mit seinen Kuschelfarben umhüllt, so extravagant hat Delia ihr Schlafzimmer mit begehbarem Kleiderschrank gestaltet. Was sofort auffällt: die Tapete mit Kroko-Prägung in Fuchsia (12).

12 Glam Accents

„Tapeten waren lange out und galten als altbacken oder gar spießig. Seit einiger Zeit sind sie aber wieder zum riesigen Interior-Trend avanciert.“ Richtig eingesetzt, wie hier – Delia hat nur eine Wand und ihre Kleiderkammer tapezieren lassen – ist es ein cooles Stilmittel, das den Raum ausmacht. Delia hat das Fuchsia mit dem verwaschenen Rosa und dem sanftem Fliedergrau an der gegenüberliegenden Wand abgemildert.

Über dem Bett thront Dovima, ein Supermodel aus den 50er-Jahren, zwischen zwei Elefanten – eine der berühmtesten Modefotografien aller Zeiten von Richard Avedon. „Das bedeutet mir besonders viel. Nicht nur weil ich alte Modefotografien und Elefanten liebe – meine Freundinnen haben mir das Bild mühevoll in den USA aufgetrieben und geschenkt.“

Auch im Schlafzimmer kreiert sie einen charmanten Bruch: Zu ihrem weißen Boxspring-Bett stylt sie einen schwarzen Kuhfell-Teppich. Die antike Schminkkommode gehörte einst ihrer Großmutter. Delia ließ sie neu lackieren und gab ihr einen gebührenden Platz. „Vintage-Stücke funktionieren wunderbar in einer modernen Umgebung und verleihen der Einrichtung mehr Individualität. Ich versuche in jedem Raum auch etwas Altes zu integrieren“ (12-15).

13 Glam Accents
1415 Glam Accents

Für ihren Flur hat Delia erneut eine ganz besondere, auffällige Tapete gewählt: auf der blaugrauen geflockten Vliestapete sind samtige, von den Sixties inspirierte Kreise – das sorgt für eine aufregende Struktur. Auch die Mid-Century-Kommode aus Holz im Eingangsbereich stylt Delia liebevoll (16).

16 Glam Accents

Ihr Tipp: „Dekorieren Sie auch kleine Ecken oder Nischen – natürlich nur so, dass es von den Proportionen und Elementen passt.“ Sie arrangiert darauf ein gerahmtes Schwarz-Weiß-Foto, eine Ballerina aus Porzellan und silberfarbene Windlichter. „Zur rauchblauen Tapete mit schwarzem Samtdekor fand ich Silber besonders stilvoll, weil es unaufdringlich ist und trotzdem dezenten Glamour schenkt.“

Delia spielt in ihrem Zuhause mit starken, femininen Einflüssen – die nicht mädchenhaft, sondern cool und selbstbewusst wirken. Sie lässt unterschiedliche Farben und Materialien, Vintage und modernen Stücke aufeinandertreffen und kreiert mit ihrer Detailverliebtheit einen aufregenden Look.

„Gerade genieße ich die Zeit in meiner Wohnung noch sehr, da ich demnächst umziehe und mich bald von meinem schönen Zuhause verabschieden werde“, erzählt Delia während unseres Shootings. „Trotzdem, in meiner neuen Wohnung warten wieder neue Styling- und Heimwerker-Herausforderungen – und darauf freue ich mich sehr.“

 

Teresa Mayer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App