Winterliche Blumendeko mit Anastasia Benko

Eine Blumendeko selbst machen klingt kompliziert? Nicht mit Bloggerin Anastasia Benko. Auf ihrem gleichnamigen Blog beschäftigt sie sich mit Design, Interieur, Vintage Prop Styling, Reisefotografie und natürlich Blumen. Heute zeigt die Style Expertin uns, wie man ein wunderschönes, asymmetrisches, wildes und winterliches Blumenbouquet zaubert und worauf man dabei achten sollte.

winterliches-blumen-bouquet-vor-pinker-wand

Und so einfach geht’s:

Step1:
Sucht euch eine tiefe Vase, um eine schöne Größe für eure Blumendeko zu kreieren.

Step2:
Um eine feste Basis zu schaffen, wird Kaninchendraht klein geschnitten und aufgerollt in die Vase gesteckt. Dieser wird mit einem Klebestreifen fixiert, damit er später nicht mehr verrutscht.

winterliche-blumendeko-weiße-blumen

Step3:
Um einen wilden und skulpturalen Look zu erzeugen, verwenden Sie am besten zuerst die asymmetrischen Zweige. Als nächstes werden die Chrysanthemen hinzugefügt. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die einzelnen Stiele nicht zu lang sind.

Step4:
Um das Arrangement lockerer wirken zu lassen, fügen Sie kleinere Blumen hinzu und verteilen diese an unterschiedlichen stellen in Ihrem Bouquet.

Step5:
Schauen Sie sich Ihr Blumenbouquet zum Schluss noch einmal genauer an. Vielleicht fehlen hier und da noch ein paar Blumen, es werden andere Blumen verdeckt oder Sie müssen noch etwas abschneiden.

Anastasias Tipp: Lasst Euch von der Natur inspirieren und arbeitet mit saisonalen und regionalen Blumen!

Trauen Sie sich etwas: Gehen Sie von den klassischen Formen weg, kreieren Sie breite und asymmetrische Arrangements und gestallten Sie Ihre ganz eigenen winterlichen Blumenbouquets. Der perfekte Hingucker für Ihr nächstes Table Setting!

Fotos & Video: Westwing

Sandra Kehrle

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App
Offline