Do it yourself: Bilder aufhängen, Wände streichen & Co.

Das können Sie auch selbst: Mit unseren Do it yourself-Tipps zeigen wir Ihnen die wichtigsten Tipps und Tricks fürs selbst Streichen, Lackieren und Bilder aufhängen.

Do it yourself Bilder an Wand
Sie möchten mehr über die Petersburger Hängung erfahren? Die Anleitung gibt es hier!

Bilder richtig aufhängen

  • Ausprobieren: Packpapier auf die Größe des gerahmten Bildes zuschneiden und zur Probe an die Wand hängen. Bei Bildergruppen: Reihenfolge testen, indem Sie die Bilder am Boden zur Probe auslegen.
  • Bei gemusterter Tapete: neutrales Passepartout verwenden, das schafft Abstand zum unruhigen Hintergrund.
  • Proportionen: ungünstig wirkt ein kleines Bild über einer großen, massiven Kommode.
  • Plätze mit direkter Sonneneinstrahlung vermeiden, die UV-Strahlen lassen Bilder verblassen
  • An Kanten und Linien orientieren (Fensterrahmen, Regal oder Türkanten). Damit sollten die Bilder eine Linie bilden, das gibt dem Raum Ruhe.
  • Höhe: Sitzen oder Stehen Sie hauptsächlich in diesem Raum? Im Wohnzimmer sollten Sie die Bilder so anbringen, dass sie im Sitzen auf Augenhöhe sind.
  • Tipp: Wer nicht bohren will, kann die Bilder (auf Boden oder Kommoden) auch stilvoll an die Wand lehnen.
do it yourself Wände streichen
Mit diesen DIY-Tipps gelingt Ihnen das Malern in den eigenen vier Wänden

Wände selbst streichen

  • Risse und Bohrlöcher mit Spachtelmasse verschließen, Deckenlampen abmontieren, Steckdosen, Tür- und Fensterrahmen mit Kreppband abkleben, Folie auf dem Boden auslegen, Möbel abdecken.
  • 1. Alle Ecken sowie alle Stellen rund um Lichtschalter, Fenster, Türen und Fußbodenleisten streichen. Am Besten mit dem Pinsel ca. 10 cm breite Streifen ziehen.
  • 2. Decke streichen. Verwenden Sie eine Teleskoprolle. Sollten Farbspritzer von der Decke an die Wände gelangen, kann man diese an den Wänden noch gleichmäßig ausbessern.
  • 3. Wände zuerst senkrecht, dann quer über die senkrechten Bahnen streichen, damit die Übergänge gleichmäßig werden.
  • Farbe großzügig am Abtropfgitter abstreifen, damit es nicht zu stark beim Streichen spritzt.
  • Das Kreppband sofort nach dem Streichen abziehen, wenn die Farbe noch feucht ist. So lassen sich unschöne Risse in den Wänden vermeiden.
Do it yourself Kommode lackieren
DIY-Tipps um ein altes Sideboard zu verschönern? So geht’s!

Holzsideboard neu lackieren

Tragen Sie zuerst die alte Oberfläche ab. Wenden Sie hierzu die entsprechende Methode zum Entfernen der alten Oberfläche (Lack oder Lasur) an (Abbeizen, Abschleifen etc.).

  • Oberfläche mit Sandpapier abschleifen, um es auf den neuen Anstrich vorzubereiten. Erst mit 150er Körnung und dann mit 200-300er. Bei großen Flächen ist eine elektrische Schleifmaschine hilfreich.
  • Farbe für den Anstrich wählen: z.B. Acrylfarbe, Lackfarbe, Wachs, Öl etc. Für Holzflächen eignet sich Acrylfarbe auf Wasserbasis gut. Lackfarbe verleiht dem Möbelstück einen hübschen Glanz und ist widerstandsfähiger.
  • Anstrich mit Lackfarbe: Sideboard streichen und alles trocknen lassen. Leicht mit einem 220er Sandpapier schleifen und Staub mit einem Tuch abwischen. Nun die nächste Farbschicht auftragen und wieder trocknen lassen. Jetzt leicht mit 320er Sandpapier schleifen. Zum Schluss die abschließende Farbschicht auftragen und ein letztes Mal trocknen lassen.

Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß mit unseren Do it yourself-Tipps!

Sie wollen Ihrem Zuhause noch den perfekten Feinschliff geben? Hier verrät Delia Fischer, wie Sie einen Hauch mehr Exzentrik in Ihr Zuhause bringen.

Fotos: living4media/Bauer Syndication, living4media/Jalag-Syndication, Szczepaniak Olaf, living4media/House & Leisure

Laura Lorefice

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App