DIY Terrarium Centerpieces

Schon seit längerem ist es ein absolutes It-Piece: Das Terrarium! Egal ob in rechteckiger oder achteckiger Form, das coole Wohnaccessoire hat unsere vier Wände und unser Herz im Sturm erobert. Wir haben zwei sommerliche Ideen, mit denen ein Terrarium schnell zum Highlight jeder Tafel wird. Sie haben das Wort Centerpiece noch nie gehört? Gar kein Problem. Es kommt aus dem Englischen und beschreibt ganz einfach ein Deko-Element, dass in der Mitte des Tisches platziert wird.

Westwing-DIY-Terrarium-eckig-Vorgang

Stecken (oder legen) Sie nun nach Lust und Laune die restlichen Blumen und Zweige hinzu. Bleiben sie am besten in einer Farbfamilie, verwenden Sie jedoch verschieden große Blüten. Tipp der Redaktion: Lassen Sie die kleineren etwas aus den anderen Blumen herausragen.

Westwing-DIY-Terrarium-eckig

Ein langes Terrarium bietet sich perfekt für ein trendiges Sukkulenten Centerpiece an. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Sie bleiben ganz schlicht und nehmen nur Sukkulenten oder sie machen es wie wir und mixen diese mit Blüten und Zweigen um einen romantischeren Look zu schaffen.

Westwing-DIY-Terrarium-schmal
Westwing-DIY-Terrarium-Elemente-Erde

Step 1
Befüllen Sie den Boden des Terrariums mit Erde.

Step 2
Fangen Sie nun an Stück für Stück abwechselnd Sukkulenten einzupflanzen und Blüten in die Erde zu stecken. Füllen Sie kleine Teile mit Zweige auf. Unser Tipp: Nach der Party können die Blumen einfach entfernt werden! Und schon haben Sie ein tolles Sukkulenten-Centerpiece, das für längere Zeit hält.

Westwing-DIY-Terrarium-final

Fotos & Video: Westwing

Jana Fischer

Haben Sie schon unsere App?

Zur App
Zur App
Offline