Löffel

Löffel

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingLöffel-Guide

Messer, Gabel und Co. – von allen Arten von Essbesteck, die wir kennen, ist der Löffel das ursprünglichste. Er ist einer schöpfenden Hand nachgebildet und erfüllte in längst vergangenen Zeiten auch gleichzeitig die Funktionen von Messer und Gabel.

Löffel gehören nicht nur zur Grundausstattung eines Bestecksets westlicher Esskultur, sondern sind auch unheimlich vielseitig und durch vielfältige Variationen an jede Situation, die wir uns beim Essen vorstellen können, angepasst.

Die Geschichte der Löffel

Löffel sind die ältesten Ess-Werkzeuge überhaupt und wurden in ihrer Entstehungszeit aus Knochen oder Holz hergestellt. Ab dem 15. Jahrhundert wurden Löffel in Deutschland als Zweig der metallverarbeitenden Industrie hergestellt, die standardisierte Form der Löffel, wie wir sie heute kennen, entstand jedoch erst später. Auch das dreiteilige Besteckset bestehend aus Messer, Gabel und Löffel, existiert erst seit dem 19. Jahrhundert.

Welche Löffel gibt es?

Die Auswahl an Löffeln ist schier unendlich, einige Löffel haben es jedoch in das Standard-Sortiment geschafft, dass es in fast jedem Haushalt gibt.

Esslöffel – der Klassiker unter den Löffeln. Er ist Teil des typischen dreiteiligen Bestecksets, das bei jeder Mahlzeit auf den Tisch kommt. Ein Esslöffel ist außerdem eine Küchenmaß-Einheit und steht für eine Menge von etwa 15 Millilitern.

Dessertlöffel – der kleine Löffel, der zum Dessert benutzt wird und ebenfalls zur Grundausstattung von Essbesteck gehört. Der Dessertlöffel wird auch Teelöffel genannt und ist in diesem Zusammenhang eine Maßeinheit für die Küche, es handelt sich um eine Menge von etwa 5 Millilitern. Etwas kleiner als der Dessertlöffel ist der Kaffeelöffel.

Suppenlöffel – oft äquivalent mit einem Esslöffel gemeint, jedoch ist die Löffelschale am vorderen Ende des klassischen Suppenlöffels etwas runder und breiter.

Limonadenlöffel – langstieliger Löffel, auch Latte Macchiato-Löffel.

Salatlöffel – ein überdimensionierter Löffel als Teil eines zweiteiligen Salatbestecks. Manche Salatlöffel haben eine Kerbe in der Löffelschale, um Salatblätter besser halten zu können.

Kochlöffel – langstieliger Löffel zum Umrühren von kochenden Suppen oder Saucen im Topf.

Materialien für Löffel

• Metall – die meisten Löffel, die Teil eines Tischbesteck-Sets sind, sind voll aus Metall gefertigt, da es sich um ein hygienisches, leicht zu reinigendes und robustes Material handelt.

• Silber – Silberlöffel gehören in jeden Haushalt und werden meist von Generation zu Generation weitervererbt oder im Rahmen von Hochzeiten, Taufen oder anderen wichtigen Anlässen verschenkt. Silberlöffel sind für den Verzehr von Kaviar, Eiern und weiteren schwefelhaltigen Lebensmitteln nicht geeignet, da das Silber sich bei Kontakt mit diesem Stoff verfärbt und sich ein unangenehmer Geschmack im Mund bilden kann.

• Holz – Holz ist das klassische Material für einen Kochlöffel aber auch für Salatbesteck und andere Löffel, die man nicht gerade täglich zum Essen benutzt. Holz hat den Vorteil, dass es ein natürliches und schadstofffreies Material ist, allerdings ist es nicht so langlebig wie Metall und schwieriger zu reinigen.

• Plastik – Plastiklöffel eignen sich bei Kaviar, Eiern und weiteren schwefelhaltigen Speisen, da sie unempfindlich sind. Eine elegante Alternative kann hier der vergoldete Kaviarlöffel sein. Außerdem werden Plastiklöffel oft beim Füttern von Babys benutzt, da diese Löffel besonders weich und abgerundet sind und sich leicht reinigen lassen.

Silberlöffel pflegen

Silberlöffel sind empfindliche und kostbare Löffel, die nur zu besonderen Anlässen auf den Tisch kommen und in solchen Momenten stets glänzen sollten. Damit das funktioniert, gibt es einige Regeln und Tricks.

  1. Mit klarem Wasser reinigen – die meisten Silberlöffel sind zwar spülmaschinenfest, trotzdem sollten sie mit klarem Wasser gereinigt werden, bevor sie in die Spülmaschine wandern. Die Löffel sollten jedoch nicht mit Edelstahl-Löffeln zusammen gespült werden.
  2. Nach Gebrauch rasch säubern – das gilt vor allem dann, wenn der Löffel mit säure- oder salzhaltigen Lebensmitteln in Berührung kam. So können diese Stoffe das Metall nicht angreifen.
  3. Flecken entfernen – dazu empfehlen sich Silberpolitur und Silberschaum in Kombination mit einem Silberpflegehandschuh und Silberputztuch.
  4. Einschweißen – wenn Tafelsilber länger nicht benutzt wird, sollte es in Alufolie eingeschweißt werden, um es vor Rost zu schützen. Spezielle Bestecktaschen können diesen Zweck ebenso erfüllen.

Der Göffel – Der besondere Löffel

Der Göffel ist die Mischform eines Löffels und einer Gabel. Dieses spezielle Essbesteck ist auch unter dem Begriff Spork bekannt, welches aus den englischen Worten spoon (für Löffel) und fork (für Gabel) zusammengesetzt ist. Der Göffel hat die Grundform eines ganz normalen Löffels, ist jedoch am vorderen Ende mit kurzen Gabelzinken versehen. Dieses kombinierte Modell von Löffel und Gabel ist besonders bei Campern sehr beliebt. Aber auch bei Ihnen Zuhause kann der Göffel praktisch sein. So eignet sich das Essbesteck sehr gut für Speisen wie beispielsweise Eintöpfe.

Ergänzen Sie Ihr Essbesteck mit dem passenden Löffel für Ihre Bedürfnisse.

Löffel online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales