Kinderbesteck

Kinderbesteck

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingKinderbesteck-Guide

Morgens, mittags, abends – wir essen jeden Tag und meistens auch mit großer Leidenschaft, denn Essen ist nicht nur wichtig, es kann auch Spaß machen. Und genauso ist es auch bei unseren Kleinen. Zum Kinderbesteck gegriffen, geht es schon los mit dem Essen und Genießen!

Zu einem guten Essen gehört auch ein gut gedeckter Tisch. Wenn Kinder mit am Esstisch sitzen, darf da das passende Kindergeschirr und Kinderbesteck nicht fehlen. Schließlich wollen die Kleinen ja auch beim Essen unterhalten werden und etwas zu entdecken haben. In unseren Themen-Sales finden Sie tolle Ideen und Inspirationen nicht nur für die Einrichtung vom Kinderzimmer, sondern auch für den Alltag mit Kindern. Die passenden Möbel und Wohnaccessoires dafür gibt es zu Rabatten bis zu 70% und in riesiger Auswahl online bei Westwing!

Tischdeko für die ganze Familie – Geschirr, Kinderbesteck & Trinkbecher

Früh übt sich – das Babybesteck

Ist das Baby abgestillt, geht es schon los mit dem Babybesteck, denn auch die ganz Kleinen wollten sich schon zu uns an den Tisch gesellen und am Familienleben und den gemeinsamen Speisen teilhaben. Als Babybesteck kennt man die Kunststofflöffel mit dem Langstiel, durch den das Füttern des Babys wesentlich erleichtert wird, wenn es in seinem Hochsitz sitzt.

Wenn das Baby dann schon selbst zum Besteck beziehungsweise zum Löffel greift, wird es Zeit, dem Kleinen das Babybesteck zu überlassen, sodass es schon früh dem Umgang mit Besteck üben kann. Jetzt müssen sie nur noch üben, das Essen ohne Kleckereien in den Mund zu bekommen.

Für Fortgeschrittene – das Kinderbesteck

kinderbesteck

Für die schon etwas geübteren Kinder gibt es dann kein Babybesteck mehr, sondern richtiges Kinderbesteck! Ab etwa einem Jahr können Kinder mit ihrem eigenen Kinderbesteck umgehen. Ein Kinderbesteck-Set besteht meist aus einer Gabel, einem Messer und zwei Löffeln. Natürlich sind Messer und Gabel so designt und abgerundet, dass sich die Kinder nicht daran verletzen können. Das Messer kommt in der Regel erst zu dem Kinderbesteck dazu, wenn das Kind drei Jahre alt ist und somit alt genug ist, um mit einem Gegenstand wie einem Messer den Umgang lernen kann, ohne sich zu verletzen.

Materialien für das Kinderbesteck

Das Material ist abhängig von dem Alter des Kindes: Das Besteck fürs Baby ist aus Kunststoff gefertigt und auch noch viele Bestecke für Kleinkinder, aber spätestens bei Beginn des dritten Lebensjahres kann zu Kinderbesteck aus Edelstahl gegriffen werden. So nähert sich das Kinderbesteck immer mehr dem Besteck der Erwachsenen an und das Kind fühlt sich mehr dazugehörig!

Wofür benötigt man Kinderbesteck?

Haben Sie sich die Frage auch schon gestellt – wieso und wofür braucht man Kinderbesteck? Doch die Beantwortung dieser Frage ist ganz einfach:

  • Größe: Kinderbesteck ist wesentlich kleiner als normales Besteck, damit sich Messer, Gabel und Löffel den kleinen Händen optimal anpassen.
  • Schärfe: Die Messerklinge ist stumpf und die Zacken der Gabel sind abgerundet – so besteht keinerlei Gefahr, dass sich das Kind beim Hantieren mit dem Kinderbesteck nicht aus Versehen verletzen kann.
  • Design: Nicht nur die Größe, sondern auch das Design ist den Kindern angepasst. Natürlich gibt es aus schlichte Bestecke für das Kinde, aber meist erstrahlt das Kinderbesteck in bunten Farben oder mit kindlichen Mustern und Motiven.

Mit dem richtigen Kinderbesteck macht Kindern Essen noch mehr Spaß! Wenn Sie beim Kinderbesteck zu bekannten Marken greifen wollen, dann stehen Ihnen Marken wie WMF, Auerhahn und Zwilling zur Verfügung! Sie haben die Wahl!

Kinderbesteck online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kinderbesteck mit Gravur

Ohne Frage die Modelle vom Kinderbesteck von Zwilling, Villeroy & Boch und Auerhahn sind unglaublich süß und überzeugen durch ihr tolles Design. Doch wer sich für sein Kind ein wahres Einzelstück wünscht, was Löffel, Messer und Gabel vom Kinderbesteck anbelangt, der kann mit einer Gravur für ein ganz individuelle Kinderbestecke sorgen. Da das Material für eine Gravur beim Kinderbesteck mindestens Edelstahl seien muss, ist die Gravur erst für das Besteck für Kinder, nicht für das Baby geeignet.

Der Preis für eine solch persönliche Anfertigung an Kinderbesteck ist natürlich etwas höher, als die normalerweise erhältlichen Modelle. Dafür kann man dies aber auch ganz eigen gestalten. Die Gravur vom Namen ist hierbei meist der erste Schritt. Stück für Stück kann man diesen dann noch mit dem Lieblingstier des Kindes verschönern. Ganz individuelle wird das Design, wenn Sie ihr Kind das Motiv für das Kinderbesteck selber malen lassen. Dies gelingt natürlich erst ab einem gewissen Alter, sorgt aber für ein einzigartiges und ganz besonderes Ergebnis. Ist das Kind einmal zu alt um mit dem Kinderbesteck zu essen, kann man dies zur Erinnerung aufheben oder auch wegen seinem tollen Design als Dekoration in der Küche ausstellen.

Kommende Sales