Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingKiefer-Guide

Wer Holzelemente in seinem Zuhause liebt, wird es oft mit Kiefernholz zu tun haben – nicht nur, weil es sich durch seine Beschaffenheit sehr gut für die Weiterverarbeitung zu Möbeln und anderen Alltagsgegenständen wie Papier eignet, sondern auch aufgrund des häufigen Vorkommens der Kiefer in Mitteleuropa. Nach der Fichte hat dieser Baum den dichtesten Bestand in unseren Gefilden, was kurze Transportwege und eine schnelle und günstige Verarbeitung ermöglicht.

Kiefer hat aber noch ganz andere Vorzüge. Die helle Holzart wirkt besonders freundlich, hat eine angenehme Haptik und lässt die natürliche Struktur gut erkennen. So beschaffen lässt sich Kiefernholz in den vier Wänden vielseitig einsetzen und mit einer breiten Palette an Farben und Materialien kombinieren.

 

Beschaffenheit der Kiefer

Kiefernholz gehört zu den hellen Hölzern und hat einen leichten rötlich-gelben Stich. Zu den Eigenschaften der Kiefer gehört es, mit der Zeit leicht nachzudunkeln. Besonders schön an der hellen Holzfärbung der Kiefer ist, dass Maserungen und Strukturieren des Holzes sehr gut sichtbar sind und sich daraus ein individuelles natürliches Design ergibt.

Die Kiefer hat eine eher weiche und elastische Holzart, was sie gut geeignet für die leichte Weiterverarbeitung zu Möbeln und weiteren Alltagsgegenständen macht, aber anfällig für Witterung und Feuchtigkeit.

Verarbeitung der Kiefer

Dank ihrer unkomplizierten Eigenschaften findet das Holz der Kiefer in vielen Bereichen Verwendung. Möbel wie Schränke, Tische und Stühle werden bevorzugt aus der hellen Holzart gefertigt. Aber auch zu Papier oder Brennstoff kann Kiefer weiterverarbeitet werden.

Das Kiefernholz kann vielseitig behandelt werden. Wird es geölt, gewachst oder gelaugt kann es besonders gut zu einem gesunden Raumklima beitragen, denn bei dieser Art von Behandlung bleibt Kiefer offenporig und kann überschüssige Feuchtigkeit im Raum aufnehmen und bei einem zu trockenen Raumklima die gespeicherte Feuchtigkeit wieder abgeben.

Lackiertes Kiefernholz kann für tolle farbliche Highlights sorgen oder sich in gedeckten Farben elegant in einen Raum integrieren. Es ist in lackiertem Zustand zwar pflegeleichter als relativ naturbelassene Kiefer, jedoch auch anfälliger für Kratzer und ein Teil der besonderen Haptik und Oberflächenstruktur gehen verloren.

Welche Farben passen zu Kiefer?

KieferDadurch, dass Kiefer eine helle, strukturierts und leicht farbstichige Holzart ist, lassen sich viele aufregende Kombinationen mit den verschiedensten Farbtönen gekonnt realisieren. Im Zusammenspiel mit pudrigen Pastellfarben wie Mintgrün, Altrosa und Taubenblau ergibt sich eine harmonische Szenerie im Raum, die Leichtigkeit, Anmut und Ruhe ausstrahlt. So passen Wandanstriche und -dekorationen in diesen Farben ebenso gut zu Kiefer wie angesagte Pastell-Möbel und -Accessoires der skandinavischen Marken Muuto, Ferm Living und Menu.

Aber auch knallige Farben passen zu dem hellen Kiefernholz und so dürfen Sie ruhig mit Pink, Zitronengelb und sattem Grün spielen, wenn es darum geht, Kiefer und Farben spielerisch und gekonnt zu mixen. Besonders stilvoll wirkt die Kombination von Knallfarben und Kiefer, wenn die leuchtenden Farben subtil angedeutet werden, zum Beispiel in der Innenseite eines Lampenschirms oder durch kleine Deko-Highlights.

Materialien zusammen mit Kiefer

Gleich und gleich gesellt sich gern, dieses Motto trifft auch bei der Kombination vom Naturmaterial mit anderen natürlichen Stoffen zu. Kiefer ist eine Holzart, die sich problemlos mit anderen Hölzern mischen lässt, und diese müssen nicht zwingend helle Hölzer sein. Bei der Formel Holz plus Holz kommt es vor allem darauf an, dass die Möbel, die Sie mischen, den gleichen Stil haben. Also Retro mit Retro, minimalistisch mit modern und so weiter. Nicht nur Hölzer sind herrliche Naturmaterialien, auch Felle fallen in diese Kategorie und harmonieren gut mit Kiefer. Egal ob Langhaarfelle als Bettvorleger oder auf Sesseln und Stühlen oder Kurzhaarfelle als Teppich oder Wandbehang, in einer solchen Kombination wird es behaglich im Zuhause.

Kupfer ist ein sehr angesagtes Material für Deko und Wohnaccessoires und glänzt in Form von Lampenschirmen, Vasen und weiteren Deko-Elementen. Deko und Raumelemente in Kupfer ergänzen sich perfekt mit Kiefer und Pastelltönen und veredeln einen ruhigen und zurückhaltenden Raumstyle in diesen Materialien und Farben. Auch der leicht rötliche Stich im Kiefernholz findet sich im farbtypischen Schimmer von Kupfer wieder, was für ein harmonisches Zusammenspiel von Kiefer und Kupfer sorgt.

Kiefer pflegen

Um Ihre Kiefernholz-Möbel vor allzu starker Verfärbung und Schimmelbefall zu schützen, sollten Sie sie keiner direkten Sonneneinstrahlung, Witterung und Feuchtigkeit aussetzen. Zur Erhaltung der ursprünglichen Farbe können Sie ein spezielles Pigment-Öl auftragen, das vor Nachdunkeln und Verfärben schützt.

Lassen Sie sich auch auf den Kiefer-Kult ein und entdecken Sie, wie vielseitig Kiefer eigentlich sein kann!

Möbel aus Kiefer

Holz ist das beliebteste Material beim Möbelbau. Aber Holz ist nicht gleich Holz. Daher sollten Sie stets darauf achten, dass für jedes Möbelstück die passende Holzart verarbeitet wurde. Kiefer ist eines der häufigsten Hölzer in Europa und kann daher schnell und günstig verarbeitet werden. Das Nadelholz wird hauptsächlich beim Bau von Schränken, Stühlen und Tischen eingesetzt. Da die Kiefer auch ein heimisches Holz ist, hat es eine tolle Umweltbilanz.

Die Vielfältigkeit der Kiefer begeistert! Holen Sie sich mit Westwing und dem Nadelholz den natürlichen Charme auch in Ihr Zuhause!

Kiefer online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales