Kaffeemühle Keramikmahlwerk

Kaffeemühle Keramikmahlwerk

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingKaffeemühle Keramikmahlwerk-Guide

Was ist der Unterschied zwischen Kaffeetrinkern und Kaffeegenießern? Ganz einfach: Kaffee kochen ist etwas für Kaffeetrinker. Kaffee frisch in einer Mühle zu mahlen ist etwas für Genießer. Das intensive Aroma des Heißgetränks wird aus der Kaffeemühle durch die Wohnung gespült und weckt mit bloßem Geruch unsere unbändige Lust auf Kaffeegenuss. Auch Sie suchen eine Kaffeemühle? Keramikmahlwerk zeugt von Qualität. Keramische Werksstoffe gibt es seit Jahrtausenden. Sogar wir bestehen aus Keramik - schon gewusst?

Gott hat den Menschen aus einem Erdenkloß geformt, so besagt die Bibel. In einem Beschichtungs- und Brennvorgang wird aus dem Erdenkloß Keramik. Elektrokeramik gibt es seit dem 19. Jahrhundert. Härte, Formbeständigkeit, Temperaturresistenz und Korrosionsbeständigkeit machen Keramik aus. Diese Eigenschaften fordern wir von der Kaffeemühle. Keramikmahlwerk ist daher ein Qualitätskriterium und Qualität ist das A und O unserer Westwing Themen-Sales. Daher hat es unseren Style-Experten auch die Kaffeemühle Keramikmahlwerk angetan.

Welche Kaffeemühle Keramikmahlwerk hat

Der Mahlgrad von Kaffee entscheidet maßgeblich über den Geschmack. Am besten schmeckt uns Kaffee, der gleichmäßig gemahlen wurde, zum Beispiel in einer Kaffeemühle mit Keramikmahlwerk. Ob feiner oder gröber, hängt größtenteils von unseren persönlichen Aromavorlieben ab. Wenn wir gerne Filterkaffee trinken, dann reicht uns oft grob gemahlenes Kaffeepulver. Für Espresso ist dagegen feineres Pulver notwendig.

Eine möglichst feine Justierbarkeit des Mahlgrads ist eines der wichtigsten Kaufkriterien für eine mechanische oder elektrische Kaffeemühle. Keramikmahlwerk gibt es sowohl in elektrischen, als auch mechanischen Mühlen. Meist sind diese Mahlwerke entweder Scheiben- oder Kegelmahlwerke. Schlagmahlwerke zerhacken die Bohnen in grobe Stücke und werden qualitativ für minderwertiger gehalten. Die meisten Espressomühlen besitzen daher Scheibenmahlwerke.

Vorteile einer Kaffeemühle mit Keramikmahlwerk

Die ersten Mahlwerke waren aus Stein. Mahlsteine rieben aneinander und warfen Pulver aus. Metalle wurden im Mittelalter für Mühlenmahlwerke entdeckt. Hat eine Kaffeemühle ein Keramikmahlwerk, hat sie Artgenossen mit Metallmahlwerken vielerlei voraus.

  • Beständigkeit: Metalle stehen eigentlich für Widerstandsfähigkeit. Etwas anders verhält es sich mit Metallen im Mahlwerk einer Kaffeemühle. Keramikmahlwerk hat Metallmahlwerken die Beständigkeit gegenüber Feuchtigkeit und Korrosion voraus. Kaffeemühlen mit Keramikmahlwerk leben daher länger und bleiben länger scharf. Gerade leidenschaftliche Kaffeegenießer profitieren davon, denn sie mahlen pro Tag mehrmals. Das kann metallische Werkstoffe in nicht allzu langer Zeit an Schärfe verlieren lassen.
  • Temperaturresistenz:Keramik ist hochtemperaturfest und verformt sich auch unter Hitze nicht. Das trifft auf Metalle nur in Maßen zu, ist aber wichtig für eine gute Kaffeemühle. Keramikmahlwerk verformt sich auch in einer dauerhaft viel betriebenen und heiß gelaufenen Mühle nicht.
  • Geschmacksneutralität:Metallische Werkstoffe können unter großer Hitze nach längerem Gebrauch ihren Geschmack auf Zutaten abgeben, die mit ihnen in Berührung kommen. Ein keramisches Innenleben ist in dieser Hinsicht ein großer Vorteil für die Kaffeemühle. Keramikmahlwerk verfälscht den Kaffeegeschmack nämlich auch nach mehreren Jahren nicht.

Sie suchen also eine Kaffeemühle? Keramikmahlwerk macht Kaffeemühlen zu Fabriken des Hochgenusses, die Ihnen widerstandsfähig, langlebig und beständig genau das Kaffeearoma zaubern, das Ihnen schmeckt.

Kaffeemühle Keramikmahlwerk online kaufen? So funktioniert Westwing: