Kasten

Kasten

Teilen

BEKANNT AUS
Sie wollen mehr erfahren? Entdecken Sie unseren Ratgeber

Dein WestwingKasten-Guide

Ob Briefkasten, Bierkasten, Blumenkasten oder ein einfacher Kasten mit oder ohne Deckel als Stauraum Zuhause – ein Kasten ist nicht nur super praktisch, egal in welcher Erscheinungsform, meistens sehen Kästen auch gut aus und lassen sich toll in unser bestehendes Interieur einfügen.

Zuhause dient ein Kasten für uns hauptsächlich als Stauraumwunder – im Kleiderschrank für Socken, Dessous oder Krawatten, in der Küche für einige Küchenutensilien und im Badezimmer für Cremes, Deosprays oder Haarpflegezeug. Ein Kasten ist für uns unverzichtbar, aber lesen Sie selbst!

Kasten als Stauraumgarant

Kästen, Kisten, Boxen und Körbe sind super für Ihr Zuhause, um alles Mögliche darin unter zu bringen, was eher versteckt sein und nicht direkt von Jedem gesehen werden soll. Die Stauraumkästen lassen sich ideal – natürlich je nach Höhe und Breite – unter dem Bett, auf oder im Schrank oder in verschiedenen Regalen verstauen, sodass man sie nicht die ganze Zeit vor Augen hat.

Kasten mit Deckel

Ein Kasten mit Decken ist nochmal etwas praktischer als ein einfacher Kasten, der keinen Deckel besitzt. Denn durch einen Kasten mit Deckel wird das Innere des Kastens unsichtbar und auch das vermeintliche Chaos, welches in den vollgepackten Kästen durchaus entstehen kann, wird gänzlich vor unseren Augen und denen unserer Besucher versteckt. So macht unsere Wohnung stets einen ordentlichen und durchorganisierten Eindruck.

Ein solcher Kasten mit Deckel lässt sich auch als multifunktionelles Möbelstück nutzen. Im Wohnzimmer kann man einen Kasten mit Deckel herrlich als Beistelltisch oder als Hocker verwenden – achten Sie hier nur darauf, wie belastbar die Kästen sind; Sie wollen ja sicher nicht, dass der Kasten unter einem Ihrer Besucher zusammenbricht!

Machen Sie es von der Beschaffenheit des Deckels abhängig, ob Sie den Kasten als Tisch oder Hocker nutzen, denn nicht alle Oberflächen eignen sich zum Abstellen von Gläsern oder anderen Gegenständen. Eine weitere Möglichkeit besteht aber auch noch: Stellen Sie ein hübsches Tablett auf den Kasten mit Decken und schon haben Sie einen schönen Tabletttisch, wobei sich das Tablett jederzeit abnehmen und in seiner eigentlichen Variante nutzen lässt.

Blumenkasten

Ein Blumenkasten ist wahrscheinlich kein Kasten im herkömmlichen Sinne, aber dennoch ist es ein Kasten. In einem Blumenkasten werden verschiedene Pflanzen und Blumen gepflanzt, die dann entweder auf dem Balkon oder in der Wohnung ihre volle Pracht entfalten. Blumen sind etwas Herrliches und sie umgibt eine wahrlich besondere Aura. Das filigrane und leuchtende Aussehen, in Kombination mit dem zarten Duft, den sie versprühen, ist toll und macht unser Zuhause zu einem schöneren Zuhause.

Briefkasten

Auch ein Briefkasten fällt von seinem Wortstamm her unter den Kasten. Und genau genommen ist ein Briefkasten auch ein Kasten – eben ein Kasten mit einem Schlitz, in den Briefe, Pakete, Päckchen und die Tageszeitung gesteckt werden. Wie ein Briefkasten aussieht ist ganz unterschiedlich, denn von Haus zu Haus kann er in ganz unterschiedlichen Farben und Formen erscheinen.

Viele Briefkästen haben eine Art Wimpel am Gehäuse angebracht, der anzeigen soll, ob sich Briefe oder Pakete in dem Briefkasten befinden. Wenn der Postbote morgen die Tageszeitung und nachmittags die Post bringt, dann kann der Wimpel hochklappen, sodass die Bewohner des Hauses direkt sehen, dass sich etwas in ihrem Postkasten befindet. In vielen Hochhäusern und Mehrfamilienhäusern ist es meist so, dass die Briefkästen alle gleich aussehen und möglichst platzsparend im Hausflur angebracht sind. Hier ist also kein Platz für Individualität.

Kasten Bier

Ein Kasten Bier ist wohl einer der bekanntesten Kästen und wahrscheinlich auch einer der beliebtesten. Meist sind 24 erfrischende Flaschen Bier wie beispielsweise Pils, Helles, Radler oder Weißbier in einem Kasten vertreten und scheinen nur darauf zu warten, in den Kühlschrank gestellt zu werden und anschließen von uns genossen zu werden. Doch der Inhalt eines Bierkastens ist nicht nur köstlich, auch der Kasten selbst ist sehr praktisch, denn man kann den Bierkasten auch super als Hocker verwenden, wenn auf einer Feier wie zum Beispiel dem Richtfest eines Hauses oder der Einweihungsparty keine Sitzgelegenheit mehr gegeben ist.

Mit dem Kasten dekorieren

Der Kasten eignet sich auch sehr gut als ausgefallenes Deko Element. Wählen Sie hierfür am besten alte Weinkisten oder andere Holzkisten. Für einen gelungenen Look können Sie den Kästen einen neuen Anstrich verpassen. Wählen Sie hierfür eher dezentere Farben wie beispielsweise Weiß. Die Kästen werden dann mit der Rückwand an die Wand Ihrer Wahl angebracht. In die Kisten können Sie dann Wohnaccessoires wie Kerzen und Vasen stellen. Im Badezimmer eignet sich der Deko-Kasten an der Wand auch praktisch zum Aufbewahren der Handtücher!

Stöbern Sie durch unsere Produkte und finden Sie den passenden Kasten für Ihren Zweck!

Kasten online kaufen? So funktioniert Westwing:

Kommende Sales