Schlafzimmer Möbel im Landhausstil

Schlafen, entspannen, wohlfühlen – im Schlafzimmer verbringen wir knapp ein Drittel unseres Lebens. Deshalb ist ein gutes Raumklima hier besonders wichtig. Und dabei spielt die Luftfeuchtigkeit eine tragende Rolle – nicht nur für einen erholsamen Schlaf, sondern auch für unsere Gesundheit. Denn eine zu trockene Luft kann sich genauso unvorteilhaft auswirken wie eine zu hohe. Darum haben wir hier die besten Tipps und Tricks zusammengestellt, mit denen Sie die optimale Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer erreichen. Viel Spaß beim Lesen!

Wie hoch sollte die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer sein?

Die Raumluft sollte nicht weniger als 40 % Feuchtigkeit enthalten, aber auch nicht mehr als 60 %. Die optimale Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer ist anspruchsvoller zu halten als in den anderen Räumen der Wohnung – warum das so ist und wie Sie es dennoch hinbekommen, erfahren Sie weiter unten.

Wie kann ich die Luftfeuchtigkeit eigentlich messen?

Welche Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer herrscht, können Sie mit einem sogenannten Hygrometer herausfinden. Das Gerät wird auch Luftfeuchtigkeitsmesser genannt und ist häufig mit einem eingebauten Thermometer ausgestattet. Kaufen können Sie ein Hygrometer online oder auch im nächsten Baumarkt.

Was passiert bei zu hoher Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer?

Die schlimmste Folge von zu viel Luftfeuchte im Schlafzimmer kann das Auftreten von Schimmel sein. Denn in dem Raum ist es häufig recht kühl und Feuchtigkeit kann sich an den Wänden absetzen. So steigt das Risiko der Schimmelbildung – und das kann üble Folgen für die Gesundheit haben.

Tipp: Wie Sie mit einem solchen Befall umgehen können, erfahren Sie in unserem Artikel zu Schimmel im Schlafzimmer.


So erkennen Sie, ob die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist

Doch wie können Sie überhaupt erkennen, dass die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Schlafzimmer zu hoch ist? Entweder Sie behalten das Hygrometer im Auge oder Sie achten auf folgende Anzeichen:

  • Kondenswasser an den Fenstern
  • Dunkle Flecken an den Silikonfugen
  • Wellige Tapeten
  • Falls Sie dort Wäsche trocknen, dauert es sehr lange

Das sind die Ursachen von zu hoher Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer

Die wichtigste Ursache sind die schlafenden Bewohner selbst. Denn jeder Mensch atmet und dünstet bis zu 2 Liter Wasserdampf pro Nacht aus. Deshalb steigt auch die Luftfeuchte bis zum Morgen an. Weitere Ursachen:

  • Pflanzen
  • Wäsche trocknen
  • Wenig bis gar nicht heizen
  • Zu wenig Lüften

Was passiert, wenn die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer zu niedrig ist?

Eine zu niedrige Temperatur im Schlafzimmer kann ebenfalls zu gesundheitlichen Risiken führen, wie zum Beispiel trockene Schleimhäute oder Hautreizungen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Guide zu trockener Luft im Schlafzimmer.


So erkennen Sie, ob die Luftfeuchtigkeit zu niedrig ist

Am einfachsten können Sie mit einem Hygrometer feststellen, ob die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Schlafzimmer zu niedrig ist. Außerdem können Sie auf körperliche Anzeichen achten: Wenn Sie morgens aufwachen und einen trockenen Mund oder brennende Augen bemerken, kann dies ein Hinweis darauf sein. Diesen sollten Sie ernst nehmen, denn durch die trockenen Schleimhäute steigt die Gefahr von Atemwegserkrankungen wie Husten und Schnupfen.


Das sind die Ursachen von zu niedriger Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer

Die Ursachen hier können ebenfalls zu kalte Luft und zu wenig Lüften sein. Aber auch übermäßiges Heizen kann zu Trockenheit führen. Darum sollten wir gerade in der kalten Jahreszeit die Luftfeuchtigkeit im Auge behalten. Im Sommer kommt es dagegen seltener zu diesen Problemen.

Wie sorgen Sie für das perfekte Raumklima?

Generell gilt: Regelmäßig Stoßlüften und den Raum nicht dauerhaft unbeheizt lassen – das hilft sowohl gegen zu hohe als auch zu geringe Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer! Weitere Tipps haben wir hier für Sie zusammengestellt:


Luftfeuchtigkeit einfach senken

  • Heizung aufdrehen: Denn warme Luft nimmt Feuchtigkeit auf!
  • Mehrmals täglich die Fenster komplett öffnen, um die Luft auszutauschen (Fenster nicht nur auf kipp).
  • Schälchen mit Reis oder Salz aufstellen, um die Feuchtigkeit zu binden.
  • Automatische Luftentfeuchter verwenden.
  • Pflanzen in andere Räume platzieren.

Luftfeuchtigkeit erhöhen – so geht’s

  • Ebenfalls regelmäßig gut lüften.
  • Schälchen mit Wasser aufstellen, am besten über der Heizung.
  • Pflanzen im Schlafzimmer platzieren.
  • Gerät zur Luftbefeuchtung verwenden.

Die richtige Schlafzimmer Temperatur finden

Neben der Luftfeuchtigkeit ist auch die richtige Temperatur im Schlafzimmer entscheidend. Doch wie hoch sollte diese sein? Ganz genau lässt sich das nicht sagen, da jeder Mensch ein individuelles Wärmeempfinden hat. Generell wird aber eine Temperatur von 16 – 19 °C im Schlafzimmer empfohlen, also etwas kühler als in den anderen Räumen. Sowohl zu warme als auch zu kalte Luft kann jedoch den Schlaf stören.

Unser Tipp: Lesen Sie in unserem großen Guide alles zu dem Thema und finden Sie die perfekte Schlafzimmer Temperatur für sich!

Wie ist die Luftfeuchtigkeit je nach Jahreszeit?

Die Luft drinnen kann genauso wie draußen je nach Jahreszeit variieren. Deshalb sollten Sie auch Ihr Verhalten entsprechend anpassen, um für eine optimale Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer zu sorgen. Entdecken Sie, worauf Sie wann achten sollten:


Die Luftfeuchtigkeit im Sommer

Bei warmen Temperaturen steigt tagsüber die Feuchtigkeit. Deshalb sollten Sie lieber nur morgens und abends lüften. Heizen brauchen Sie dann nicht.


Die Luftfeuchtigkeit im Winter

Kühle Luft ist trockener als warme. Deshalb sollten Sie im Winter häufiger am Tag lüften und vor allem abends zunächst für einen Luftaustausch und dann für etwas wärmere Luft sorgen. Bei Regen generell lieber nicht lüften, damit die Feuchtigkeit von draußen nicht in den Raum gelangt.

Zusammenfassung: Antworten auf die wichtigsten Fragen

Wie hoch sollte die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer sein?

Die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer sollte höher als 40 Prozent und niedriger als 60 Prozent sein.

Wie kann ich die Luftfeuchtigkeit senken?

Vor allem durch regelmäßiges Heizen und Lüften. Im Zweifelsfall helfen aber auch Luftentfeuchter.

Wie kann ich die Luftfeuchtigkeit erhöhen?

Richtiges Lüften und Heizen helfen gegen trockene Luft, genauso wie befeuchtende Maßnahmen – zum Beispiel eine Schale mit Wasser.


Sie fragen sich, welches die richtige Temperatur im Wohnzimmer ist? Klicken Sie sich einfach in unseren Artikel dazu! Weitere Tipps für guten Schlaf finden Sie dagegen in unseren Guides zum Thema Fernseher im Schlafzimmer oder den besten Schlafzimmer Pflanzen.