Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Designer-Porträt über Patricia Urquiola

Patricia Urquiola ist eine spanische Designerin, die sich durch ihren schlichten und gleichzeitig femininen und dekorativen Stil auszeichnet. Ihre Arbeit ist vielfältig und zu ihren Entwürfen gehören Stühle und Sofas genauso wie Fliesen, Dekostoffe oder feinstes Porzellan.

Die Frau hinter der Design-Legende

Patricia Urquiola wurde 1961 in Oviedo, Spanien, geboren. 1979 ging sie nach Madrid und begann ihr Studium der Architektur. Über sich sagt sie, dass sie nie Designerin werden wollte, jedoch hatte sie zwei einschneidende Erlebnisse, die sie auf ihren jetzigen Lebensweg brachten.

Das erste Ereignis waren die Gastvorträge über gestalterische Authentizität und Angemessenheit des portugiesischen Architekten Alvaro Siza. Das Zweite war die Begegnung mit dem renommierten Designer Achille Castiglioni. Patricia Urquiola zog nach Mailand, um dort Industriedesign zu studieren, promovierte 1989 bei Castiglioni und arbeitete folgend als seine Assistentin.

Ich möchte für mich und um meiner selbst willen glaubwürdig und authentisch bleiben, keinen Ego-Trip aus meinem Leben machen. Ich bin eine sehr neugierige Person und ich fühle mich sehr mit der Gesellschaft verbunden, in der ich lebe.“

Patricia Urquiola

Zwischen 1990 und 1996 arbeitet Patricia Urquiola zusammen mit Vico Magistretti in der Produktentwicklung von De Padova, einem Hersteller ausgesuchter Designermöbel. Nebenbei gestaltet Sie von 1993 bis 1996 zusammen mit anderen Architekten Showrooms, Restaurants und Franchises. 1996 wird Patricia Urquiola zum führenden Kopf der Designergruppe Lissoni Associati, die bereits für exklusive Marken wie Kartell, Alessi oder Cassina designt. Da sie währenddessen ebenfalls eigene Designprojekte mit beispielsweise Knoll, B&B Italia oder Moroso durchgeführt hat, kann sie sich 2001 erfolgreich selbständig machen.

Nahaufnahme einer bunten Patricia Urquiola Lampe

Seitdem werden ihre Produkte regelmäßig mit Design-Preisen geehrt und sind die unumstrittenen Stars der Designmöbelmessen. Sie selbst hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, und war ebenfalls als Dozentin der Domus Academy und Jurymitglied der CDIM Designs Awards tätig.

Design – Möbel & Lampen

Jedes Stück aus Patricia Urquiolas Studio ist zu Ende gedacht, formvollendet, und einfach schön. Manche ihrer Stücke stechen hervor und haben sich bereits als Designklassiker etabliert.

Ein besonders schönes Stück Ihrer Designs ist die Lampe Caboche, die Patricia Urquiola 2006 für Foscarini perfektioniert hat. Luxuriös und unprätentiös: Ein schwieriger Spagat, welcher das Interior-Piece mit Bravur meistert. Die Lichtkugel, die von weißen oder goldenen Acrylkugeln umgeben wird, gibt es als Pendelleuchte, Tischlampe oder Stehlampe. Die kugelförmigen Elemente sorgen für ein beeindruckendes Lichtspiel. Das Modell nimmt das Licht aus ihrer individuellen Perspektive auf, reflektiert es und versprüht einen kristallähnlichen Effekt im gesamten Raum. Eine stilvolle Atmosphäre, die durch das diffuse Licht gleichmäßig erhellt wird.

Architektur

Patricia Urquiola ist nicht nur Designerin, sondern auch Architektin. Mit ihren Entwürfen sorgt sie für ein Maximum an Individualität und gestaltet die einzelnen Räume zum Zweck der Kommunikation. Vor allem das Designen von Bädern hat es der Spanierin angetan. Patricia sieht das Bad als Spiegel seiner Bewohner. In Ihrer Architektur mixt sie gerne Stile und Objekte miteinander und verleiht der Atmosphäre ihre persönliche Note. Patricia Urquiola verliert nie den Blick auf das große Ganze und das macht Ihre Architektur so einzigartig.

Fragil & leicht: Der Stil von Patricia Urquiola

Ihr Stil ist so vielfältig und facettenreich wie ihre Produktpalette, jedoch zieht sich ein deutlich erkennbarer Grundton durch alle von Patricia Urquiola gestalteten Objekte. Zu einer authentischen Schlichtheit der Formen gesellen sich dekorative Muster oder selbstbewusste Farbakzente. Ihre Handschrift ist feminin, aber nicht aufgeputzt. Natürlich, aber nicht unordentlich. Klar geformt, aber nicht streng. Viele Objekte von Patricia Urquiola haben einen subtilen Humor, und zaubern einem ein verschmitztes Lächeln auf die Lippen. Nach ihrem Credo soll man Spaß an seinen Möbeln haben.

Marken mit denen der Designer arbeitet

Patricia Urquiola hat über 300 Produkte designt und für 21 verschiedene renommierte Hersteller gearbeitet. Dazu gehören B&B Italia, Driade, Molteni, Moroso, Foscarini SRL, Glas Italia, Mutina oder Kvadrat. Auch für Hansgrohe/Axor entwarf Patricia eine nach ihr benannte Badezimmerserie. Neuere Wege hat sie mit der Strickwarenserie für Gandia Blasco und der Landscape Tableware für Rosenthal eingeschlagen. Ihrem Stil bleibt Patricia Urquiola dennoch treu.

In allen Entwürfen aus der Feder von Patricia Urquiola steckt eine Menge Authentizität, Humor und Schönheit. Kein Wunder, dass sie hoch geschätzt werden, denn an solchen Hausgenossen freut man sich sein Leben lang.