Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Nahaufnahme Bett mit schlafender Frau

Alle Welt schläft nachts, nur Sie liegen mal wieder wach? Das Problem kennen wir nur zu gut, weshalb wir uns auf die Suche nach Tricks zum besser schlafen gemacht haben. Das Ergebnis? 8 wertvolle Einschlaftipps, mit denen die Schlaflosigkeit bald der Vergangenheit angehört. Lassen Sie sich von unseren Einschlafhilfen inspirieren und entdecken Sie, was Sie für einen besseren Schlaf in Ihrem Alltag verändern können. Manchmal helfen bereits kleine Anpassungen, die Sie besser schlafen lassen. Also worauf warten Sie noch? Auf die Träume, fertig, los!

Wertvolle Einschlaftipps für Ihr Zuhause

Ob kleine oder große Veränderung: Wir haben hat acht Tipps zum besser schlafen für Sie gesammelt. Diese lassen sich leicht umsetzen und sind deshalb definitiv einen Versuch wert. Oftmals reicht es bereits, ein paar der Einschlafhilfen zu befolgen, um eine deutliche Verbesserung zu erzielen.

Video: 8 Tipps, mit denen Sie garantiert besser schlafen

Tipp 1: Cool it down

Sorgen Sie für die perfekte Temperatur zum Schlafen! Laut Schlafexperten liegt die ideale Temperatur zwischen 16-18 Grad Celsius. Kühlen Sie also Ihr Schlafzimmer, wenn Sie ruhig und tief schlafen möchten. Bei Ihnen läuft auch nachts die Heizung? Wer besser schlafen möchte, sollte auf diese zusätzliche Wärme verzichten und das Schlafzimmer stattdessen vor dem Einschlafen gut durchlüften. Natürlich können Sie zwischen Frühling und Herbst auch bei offenem Fenster schlafen, wenn es der Geräuschpegel in Ihrer Nachbarschaft zulässt.

Bett mit weißer und rosa Bettwäsche im Schlafbereich

Tipp 2: Reduktion von Störgeräuschen

Ein weiterer wichtiger Einschlaftipp ist die Reduktion von störenden Umgebungsgeräuschen, weshalb Sie bestenfalls für völlige Ruhe im Schlafzimmer sorgen sollten. Auch sogenannter “White Noise” kann Ihnen beim besser schlafen helfen. Das “weiße Rauschen” wird zur Lärmbekämpfung eingesetzt und ist deshalb beliebt bei allen, die in Großstädten oder an viel befahrenen Straßen wohnen. Bestimmte Frequenzbereiche sorgen dafür, dass Umgebungslärm subjektiv weniger laut empfunden wird. Unsere Empfehlung: Sonos ermöglicht Ihnen neben “White Noise” auch das Abspielen von entspannenden Wellness-Sounds wie Meeresrauschen.

Tipp 3: Einzelgänger

Wer kennt es nicht ─ man wacht nachts auf, weil man ohne Bettdecke liegt, während sich der Partner gemütlich einhüllt und friedlich schläft? Falls Sie Ihr Bett mit einem Partner teilen, sollten Sie für besseren Schlaf deshalb auf getrennte Bettdecken setzen.

Tipp 4: Frische Bettwäsche

Wechseln Sie circa einmal pro Woche Ihre Bettwäsche um besser zu schlafen. Es gibt kaum ein schöneres Gefühl, als sich abends in ein frisch bezogenes Bett zu legen. Der angenehme Duft und das weiche Gefühl auf der Haut sorgen für wahre Hotel-Gefühle in den eigenen vier Wänden. Dies trägt zur Erholung bei und lässt Sie automatisch besser schlafen. Auch die Matratze sollte regelmäßig gereinigt werden.

Tipp 5: Süße Träume

Tauchen Sie Ihr Schlafzimmer in einen Raumduft mit Lavendel. Sie können entweder einen frischen oder getrockneten Bund dekorativ platzieren, ein Duftspray auf dem Kopfkissen versprühen oder einen Raumduft mit ätherischem Lavendelöl aufstellen. Der Geruch des Lavendels wirkt sich beruhigend auf den Körper und Geist aus und lässt Sie automatisch besser schlafen.

Tipp 6: Rituale schaffen

Kleine Rituale erleichtern den Alltag! Das gilt auch für diese wertvolle Einschlafhilfe. Gewöhnen Sie sich an, morgens nach dem Aufstehen direkt das Bett zu machen. Das dauert nur wenige Minuten und sorgt für schnelle Entspannung am Abend. Denn in ein gemütliches Bett sinkt man am Ende des Tages einfach doppelt so gerne! Entdecken Sie auch unsere weiteren Morgenrituale!

Tipp 7: Downsize

Wer besser schlafen möchte, sollte bei der Einrichtung und Deko im Schlafzimmer auf einen gemütlichen Wohnstil setzen. Je mehr Ordnung und Ruhe der Raum versprüht, desto entspannter werden Sie sich fühlen und besser schlafen. Der Einschlaftipp lautet deshalb: Minimalismus sorgt für tiefen Schlaf!

Bett mit grauer Bettwäsche im Schlafbereich

Tipp 8: Feng Shui

Lassen Sie sich von der asiatischen Lehre des Feng Shui inspirieren und beachten Sie gewisse Dinge bei der Einrichtung von Ihrem Schlafzimmer. Um besser zu schlafen empfiehlt es sich beispielsweise, das Bett-Kopfteil an der Wand zu platzieren. Das sorgt unterbewusst für ein Gefühl der Sicherheit, was sich wiederum positiv auf einen ruhigen und erholsamen Schlaf auswirkt.


Lese-Tipp: Klicken Sie doch auch mal in unseren Artikel zu Therapiedecken!