Weihnachtsplätzchen Hund Esstisch Dinner

Westwing liebt Hunde! Daher haben wir zusammen mit verschiedenen Experten und Hundeliebhabern zahlreiche leckere Rezepte zusammengestellt. Besonders die Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit. Das gilt nicht nur für uns Menschen, sondern auch für unsere vierbeinigen Freunde. Auch unsere Gefährten freuen sich an den gemütlichen Festtagen über kleine Schmankerl. Hundekekse selber backen gibt dem Ganzen einen persönlichen Beigeschmack. Zusätzlich finden Sie viele hilfreiche Tipps rund um die richtige Ernährung von Hunden. Genießen Sie zusammen mit den Vierbeinern die Feiertage gemütlich Zuhause auf dem Sofa und lassen Sie sich von unseren 15 Rezepten inspirieren!

Ich bin mit Hunden groß geworden – ihre Loyalität, ihr Gespür für uns Menschen und ihr fröhliches Wesen sind etwas ganz Besonderes! Weil ich beruflich so viel reisen muss, habe ich leider noch keinen eigenen Vierbeiner – meine tägliche Dosis Hunde-Liebe bekomme ich aber trotzdem von unseren Büro-Hunden bei Westwing und den Hunden meiner Freunde, die mich regelmäßig zu Hause besuchen. Deshalb freue ich mich besonders, dass ich dieses Jahr eine leckere Kleinigkeit für sie alle haben werde!

Delia Lachance, Westwing Gründerin und Hundefan

Hundekekse selber backen: Die 10 leckersten Rezepte von Hundebesitzern

Wir haben Ihnen insgesamt 15 Rezepte zusammengestellt. Die ersten 10 eignen sich für das ganze Jahr, die folgenden 5 einfach perfekt als Weihnachtsgeschenk für Ihren Hund. Als Bilder sind Sie übrigens auch super Geschenke für andere Hundebesitzer – einfach Ausdrucken und als Karte für liebe Grüße verwenden. Diese können Sie dann noch mit einem der 60 schönsten Hundesprüche versehen.

Hundekekse Rezept 1: Käse Happen

Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 1: Käse Plätzchen

Rezept 2: Leberwurst Hundekekse

Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 2: Leberwurst Plätzchen

Rezept 3: Wildbirne Häppchen

Rezept 3: Wildbirne Plätzchen

Hundekekse selber backen Rezept 4: allergikerfreundliche Training Plätzchen

Info Box Rezept Experte
Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 4: allergikerfreundliche Training Plätzchen

Rezept 5: Leber Birnen Hundekekse

Info Box Rezept Experte
Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 5: Leber Birnen Plätzchen

Hundekekse Rezept 6: Käsecracker

Info Box Rezept Experte
Rezept 6: Käsecracker

Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 7: Fleischplätzchen

Info Box Rezept Experte

Ich empfehle, dem jeweiligen Hund Plätzchen für seinen persönlichen Gesundheitsbedarf zuzubereiten. Für alle Hunde sind trockene Plätzchen, die im Ofen schonend gehärtet, und somit auch haltbarer gemacht werden, zu empfehlen, da diese auch eine zahnreinigende Wirkung auf die Vierbeiner haben.

Simone Schröder, Deutsche Gesellschaft zum Schutz des Hundes (DGSH)
Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 7: Fleischplätzchen

Hundekekse Rezept 8: Quark Bälle

Info Box Rezept Experte
Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 8: Quark Plätzchen Bälle

Hunde Rezept 9: Bio Yoga Vital Kugeln

Info Box Rezept Experte
Hunde Rezept 9: Bio Yoga Vital Kugeln

Hundekekse Rezept 10: Cookies di Mare

Info Box Rezept Experte
Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 10: Cookies di Mare

5 Weihnachtsplätzchen Rezepte – besonders festliche Leckereien

Sie sind noch auf der Suche nach einem verwöhnendem Geschenk zur Weihnachtszeit für Ihren Hund? Leckerlis sind einfach das Größte für die süßen Vierbeiner. Und selbst gebacken mit feinsten Zutaten ist das wirklich eine besondere Überraschung.

Weihnachtsplätzchen Hunde – Rezept 11: Festtagsmuffins

Info Box Rezept Experte
Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 11: Festtagsmuffins

Rezept 12: Die Rindfleischtorte

Info Box Rezept Experte
Rezept 12: Rindfleischtorte

Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 13: Bananen Chips Herzen

Info Box Rezept Experte
Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 13: Bananen Chips Herzen

Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 14: Lachs Polenta Küchlein

Info Box Rezept Experte
Weihnachtsplätzchen Hunde Rezept 14: Lachs Polenta Küchlein

Hunde Rezept 15: Kokos Gemüse Crunchies mit Käse

Info Box Rezept Experte
Hunde Rezept 15: Kokos Gemüse Crunchies mit Käse

Tipps für Zutaten zum Hundekekse selber machen – praktisch zum Ausdrucken als Merkblatt

Wer seinen Hund gesund und artgerecht ernährt, reduziert Erkrankungen um 70 bis 80 %. Dies zeigt sowohl die Erfahrung unserer eigenen Tierheilpraxis als auch die Rückmeldungen aus vielen Tierarztpraxen, mit denen wir kooperieren. Die Zusammenstellung der Leckerlierezepte von Delia Fischer rundet die Ernährung mit schmackhaften Hundekeksen ideal ab. Wenn durch die Basisnahrung ausreichend hochwertige tierische Proteine vorhanden sind, dann darf der Hundekeks gerne auch mal vegetarisch sein.

Anke & Stefan Wolfarth, Gesundes im Napf

Zutaten Tipps:

  • Fleisch: Es sollte den größten Teil der Ernährung bestimmen. Pferde- und Ziegenfleisch vertragen Hunde dabei besonders gut. Achten Sie bei zusammengestelltem Futter auf eine ausreichende Supplementierung und das richtige Nährstoffverhältnis. Auch Fisch ist gut, sehr fetthaltige Sorten wie Lachs jedoch nur in kleinen Mengen.
  • Gemüse: Kartoffeln sind zum Beispiel ein super Bindemittel für Hundekekse. Gekocht oder als Mehl werden sie in nicht zu hohen Dosen verarbeitet. Gemüse ist gut für Hunde, wie für den Menschen.
  • Getreide: Auch Hunde können eine Gluten – und Getreideunverträglichkeit haben. Zum Glück gibt es auch glutenfreie Mehlsorten für die Hundekekse – wie Dinkel-, Mandel- oder Kartoffelmehl.
  • Kräuter: Heilkräuter und Heilpflanzen sind ein gesundes Add On zu Hundekeksen. Fragen Sie am besten Ihren Tierarzt nach Empfehlungen.
  • Obst: Obst sollten Sie nur in geringen Mengen einsetzen. Der viele Fruchtzucker ist für Hunde schwer verdaulich. Äpfel und Birnen sind aber gut geeignet. Am besten erhitzt und püriert.
  • Salz: In Maßen kann der Geschmack damit durchaus verstärkt werden.
  • Zucker: Der ist für Hunde leider nicht besonders bekömmlich. Kleine Mengen Honig sind besser zum Einsatz für die Weihnachtsplätzchen geeignet. Am besten bleiben sie komplett zuckerfrei.

Das Ziel sollte immer eine natürliche Ernährung Ihres Lieblings sein, mit konsequentem Verzicht auf Zusatzstoffe aller Art. Viele Hundebesitzer kochen daher mittlerweile gerne frisch für ihre geliebten Vierbeiner. Wer dazu jedoch keine Lust oder aus beruflichen Gründen keine Zeit hat, sollte ein hochwertiges Alleinfutter in Lebensmittelqualität verwenden, bei dem ausschließlich Rohstoffe verarbeitet werden, die auch für den menschlichen Verzehr geeignet und zugelassen sind und welches vitamin- und nährstofferhaltend im Schongarverfahren zubereitet wurde. Damit sich der Hund gesund und vital fühlt und auch ein schönes Fell bekommt, achten Sie auf Inhaltsstoffe wie Omega-3-Fettsäuren, Biotin und sekundäre Pflanzenstoffe, sowie die natürlichen Vitamine A, B, C, D und E. Einer der größten Allergie-Auslöser im Hundefutter ist Getreide. Mein Tipp daher:

Hunde sollten GETREIDEFREI und GLUTENFREI (frei von Weizenkleber!) ernährt werden.

Claudia Weidung-Anders, Owner & CEO bei HOME & DOGS

Giftige Zutaten:

  • Avocados: Hunde vertragen den in Avocados vorhandenen Stoff Persin nicht.
  • Kakao: Der im Kakao enthaltene Stoff Theobromin ist für Hunde giftig. Hände weg also auch von Schokolade.
  • Nachtschattengewächse: Paprika und Tomaten sind in größeren Mengen ebenfalls nicht gut für Hunde.
  • Rosinen: Hunde vertragen weder Rosinen, noch frische Weintrauben.
  • Süßstoffe: Die enthaltenen Zuckeralkohole sind für Hunde nicht verträglich.
  • Zwiebeln: Zwiebelgewächse wie Knoblauch und Zwiebeln selbst sollen in zu hohen Dosen toxische Wirkungen bei Hunden zu haben. Das ist nur bei sehr großen Mengen der Fall.

Die Do´s & Dont´s im Überblick

Do´s und Don´ts Ernährung Hunde

Wir hoffen, wir konnten Sie mit unserem Artikel zum perfekten Weihnachtsgeschenk für Ihren Hund inspirieren! Ihr Westwing Team!


Lese-Tipps: Wir informieren Sie auch zur tiergerechten Hundehaltung in der Wohnung.