Pasta Chips mit Dip auf einem Teller

Tiktok hat so einige Stars ganz groß gemacht. Aber einer der größten Protagonisten der Plattform ist Pasta. Nach Feta-Pasta, Baked-Pasta, One-Pot-Pasta und Vodka-Pasta kommt nun ein neuer Pasta-Trend: Pasta Chips. Videos von knusprigen Pasta Chips gehen auf Instagram, TikTok und Co. viral und lassen uns das Wasser im Mund zusammenlaufen.  Nicht nur weil sie so wahnsinnig lecker aussehen, sondern vor allem wegen dem Crunch-Sound der auf den Videos so toll rüberkommt. Wir haben das Rezept für den herrlich herzhaften Snack schon ausprobiert. Ein Geschmackserlebnis, das Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Wie die Pasta Chips gelingen, was sie dafür benötigen und womit sie m besten kombiniert werden, verraten wir hier. Viel Spaß beim Lesen!

Pasta Chips – was ist das?

Wenn Sie Pasta mögen (und wer tut das schließlich nicht), dann werden Sie Pasta Chips lieben. Dann können Sie Ihre Lieblingsnudeln mit diesem Rezept auch super snacken. Optimal, wenn eine Portion Pasta vom Vorabend übrig geblieben ist oder Sie einfach Lust auf einen würzigen, knackigen Snack haben.

Am besten eignen sich Farfalle, Penne oder Fusilli, um daraus Chips zu machen. Mit Spaghetti oder allen ähnlich dünnen, langen Nudeln, gelingt das Rezept nicht besonders gut.

Am einfachsten klappt das ganze außerdem mit einem Airfryer. Denn mit dem speziellen Gerät gelingt der perfekte Crunch ganz ohne großen Aufwand. Aber auch im Ofen bekommen Sie den Pasta-Snack gut und extra kross hin, wenn Sie die Nudel ab und zu wenden.

Genauso wie klassische Chips können auch die knusprigen Nudeln einfach pur gegessen werden. Noch besser schmecken Sie allerdings mit einem Dip. Ob fertige Aioli, Guacamole oder scharfe Salsa, erlaubt ist, was schmeckt.

Pasta Chips zubereiten: so geht’s!

Haben Sie sich für eine Soße und eine Pasta-Form entschieden? Dann kann’s auch schon losgehen.

Diese Utensilien benötigen Sie: Kochtopf, Schale, Blech mit Backpapier

Zutaten:

  • 250 gr Pasta Ihrer Wahl
  • 2 EL Olivenöl
  • Parmesankäse
  • Gewürze ihrer Wahl: Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Kräutersalz oder Paprikapulver
Paprikapulver auf einem Löffel mit einem Teller

  1. Schritt

    Heizen Sie den Ofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vor. Kochen Sie frische Pasta oder verwenden Sie Reste. In jedem Fall muss die Pasta frei von Soße sein.

  2. Schritt

    Mixen Sie  die gekochte Pasta nun in einer großen Schüssel mit den Gewürzen Ihrer Wahl. Italienische Kräuter und Kräutersalz schmecken fantastisch dazu, aber auch Paprikapulver oder eine BBQ-Gewürzmischung machen sich toll. Dazu geben Sie noch Olivenöl und Parmesan.

  3. Schritt

    Verteilen Sie die Pasta auf dem Blech und geben Sie sie für 20 Minuten in den Ofen. Wichtig ist, dass Sie die Pasta nach zehn Minuten wenden, damit sie schön knusprig wird. Alternativ können Sie die Pasta für 15 bis maximal 20 Minuten in die Heißluftfritteuse geben.

Servieren Sie die Pasta Chips am besten mit Dip als coole trendige Vorspeise, packen Sie den Snack zum Picknick oder für die nächste Grillparty ein, oder gönnen Sie sich eine Schüssel Pasta Chips ganz alleine zum Filmabend. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachkochen, beim selbst Ausprobieren und vor allem viel Genuss beim Schnacken.

Lese-Tipps: Lassen Sie sich von unseren Rezeptideen inspirieren und probieren Sie weitere Rezepte aus: