Top Marken bis zu -70% freischalten!

Top Marken bis zu -70% freischalten!

Schöne Hochzeitsdeko mit Torte und Sekt auf einer Ablagefläche vor einer rosafarbenen Wand

Die eigene Hochzeit soll der schönste Tag des Lebens werden – damit sich Ihr Wunsch erfüllt, haben wir eine umfangreiche Hochzeitscheckliste zusammengetragen. Diese reicht von der standesamtlichen Trauung und dem Hochzeitsmotto über die Location bis hin zur Hochzeitsdeko. Mit unseren Tipps verpassen Sie keine Deadline und vermeiden unliebsame Pannen. Denn ohne diese wird Ihr Tag sogar noch schöner!

Ein Jahr davor – das sollten Sie von Ihrer Checkliste für die Hochzeit streichen können

  1. Ohne Trauung keine Hochzeit

    In einem ersten Schritt sollten Sie die Art der Hochzeit festlegen. Soll diese eine kirchliche, standesamtliche oder freie Trauung sein? Hier entscheidet man sich in einigen Fällen für die standesamtliche und kirchliche oder freie Eheschließung. Überlegen Sie daher vorab, wo und von wem Sie diese durchführen lassen möchten.

  2. Ohne Gäste keine Feier

    In jedem Falle sollten Sie eine vorläufige Gästeliste erstellen und sich bei den wichtigsten Gästen erkundigen, in welchem Zeitraum diese anwesend sein können. Haben Sie schließlich einen Wunschtermin gefunden, reservieren Sie sogleich beim Standesamt, in der Kirche oder bei einem freien Redner.

  3. Die Hochzeitslocation

    Sie träumen von einer Hochzeit in einem romantischen Chateau oder an einem berühmten Platz? Bei einer beliebten Hochzeitslocation empfiehlt es sich dazu, diese bereits jetzt anzufragen. Zu beliebten Terminen sind diese oftmals Jahre im Voraus ausgebucht. Wenn Sie im kleinen Kreise im Garten feiern möchten, dürfen Sie diesen Punkt vernachlässigen. Denn eine intime Feier unter freiem Himmel wird mit schöner Tisch- und Blumendeko, Lichterketten und Kerzen zum romantischen Highlight!

  4. Der Hochzeitsordner

    Legen Sie einen Hochzeitsordner mit allen wichtigen Unterlagen an – so können alle Informationen an einem Ort aufbewahren und behalten den Überblick. Überprüfen Sie dann mit einem Hochzeitsplaner in regelmäßigen Abständen bisherige Kosten und das übrige Budget. So erwartet Sie keine böse Überraschung kurz vor oder nach der Hochzeit.

Ein halbes Jahr vor dem Fest der Liebe – die wichtigsten Punkte auf Ihrer Hochzeits-Checkliste

Ein halbes Jahr vor der Eheschließung sollten Sie diese beim Standes- und Pfarramt anmelden. Zudem sollte für das leibliche Wohl der Gäste natürlich auch gesorgt sein. Organisieren Sie daher eine Degustation bei Ihrem Wunsch-Caterer und entscheiden Sie sich für einen Cateringservice. Buchen Sie außerdem den Fotografen, einen DJ oder eine Liveband, die für den passenden musikalischen Hintergrund sorgen. Damit das niemand verpasst, ist nun auch der richtige Zeitpunkt, um die Hochzeitseinladungen zu versenden.

Hochzeits-Checkliste: Das sollten Sie vier Monate vor der Hochzeit erledigt haben

Die Wahl des Outfits & der Trauringe! Für jede Braut wohl das wichtigste Detail: Das Brautkleid. Es soll zum Hochzeitsmotto passen, die eigene Persönlichkeit widerspiegeln und Sie zur schönsten Frau des Tages machen. Fangen Sie daher frühzeitig mit der Suche an! Ebenso verhält es sich natürlich mit dem Anzug des Bräutigams. Der nächste Punkt auf Ihrer Hochzeitscheckliste: Wählen Sie Ihre Trauringe aus, damit diese rechtzeitig angefertigt und gegebenenfalls graviert werden können.

Flitterwochen organisieren! Nachdem dieser Schritt gelungen ist, buchen Sie Ihre Flitterwochen. Denn die sind das Highlight nach der Hochzeit und den äußerst stressigen Monaten davor. Zur Planung gehören auch weniger romantische Details wie Impfungen und die Reisepassbeantragung.

Catering & Dekoration! Erstellen Sie nun mit dem Caterer das Menü und bestellen Sie die Hochzeitstorte. Was bei einer Hochzeit neben der leiblichen Versorgung nicht fehlen darf: Alles, was das Auge nährt. Bestellen Sie daher beim Floristen Blumendeko sowie Brautstrauß, und planen Sie die restliche Dekoration und Ausstattung der Location.

Nur noch zwei Wochen – das steht auf Ihrer Checkliste zur Hochzeit

Der Countdown läuft – und die Checkliste zur Hochzeit wird kürzer! Vor Ihrem inneren Auge können Sie sich Ihren Hochzeitslook also bereits vorstellen. Besser ist es aber, diesen bei einem Probetermin vorab noch einmal zu testen. Vereinbaren Sie daher einen Probetermin für die Brautfrisur und Ihr Hochzeits-Make-up. Probieren Sie das Kleid und den Anzug dann nochmals an, um eventuelle Änderungen beim Schneider vornehmen zu lassen.

Tipp: Vor der Hochzeit Ihre Checkliste überprüfen: Halten Sie nochmals mit Cateringservice, Florist, Konditor und anderen Lieferanten und Dienstleistern Rücksprache. Dann können Sie den Lieferzeitpunkt und genauen Ablauf final besprechen.

Ihre Checkliste am Tag vor der Hochzeit

Nun geht es zur Umsetzung monatelanger Planung mit der Checkliste: Die Hochzeits-Dekoration wird heute in der Location arrangiert. Wunderschöne Leinenläufer betten silberne Kerzenhalter und bunte Blumensträuße bei der Hippie-Hochzeit. Edle Tischdecken sind der ideale Untergrund für goldenes Besteck, Duftkerzen und feinstes Porzellangeschirr bei einer glamourösen Feier. Für welche Deko Sie sich auch entscheiden: Veranlassen Sie heute deren Arrangement und gehen Sie den Ablauf des morgigen Tages noch einmal durch. Auch Brautkleid, Ringe sowie eine Tasche mit Puder, Make-Up, Taschentüchern und Ersatzstrumpfhose sollten bereitliegen.

Vom Brautkleid über die Deko bis hin zur Budgeteinhaltung: Die Monate vor einer Hochzeit können Stress bedeuten. Wenn Sie unserer Checkliste zur Hochzeit folgen, verlieren Sie nicht den Überblick und Ihr Hochzeitstag wird zum schönsten Fest der Liebe!