Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Nahaufnahme Käseplatte mit Trauben, Mandeln und Brot

Gibt es auf einem Buffet etwas Besseres als eine schön dekorierte Käseplatte mit köstlichen Käsesorten, frischen Trauben und knackigen Crackern? Tischen Sie Ihren Gästen einen leckeren Snack auf, der sich wirklich sehen lassen kann. Verwandeln Sie ein einfaches Tablett in eine Käseplatte! Wie das geht? Das verraten Ihnen unsere Wohnexperten. Ob Party oder edles Dinner – mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung wird das DIY-Käseplatte Anrichten zum Kinderspiel. Viel Spaß!

Die wichtigsten Tipps: Die Käseplatte für Gäste anrichten

Für eine gute Auswahl und jeden Geschmack richten Sie vier bis zehn Käsesorten an. Diese sollten sich in der Milchart, Textur (weich oder hart) sowie der Geschmacksintensität unterscheiden.
Das kommt darauf an, wieviele Gäste Sie erwarten und ob die Käseplatte der einzige Gang ist. Falls es noch etwas anderes gibt, richten Sie ca. 50 – 80 Gramm pro Person an. Falls nicht, können es bis zu 200 Gramm pro Gast werden.
Ob scharf oder süß – hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es eignen sich vor allem frisches Obst wie klassischerweise Trauben, Sie können aber auch zu gettocknetem Obst greifen. Frisches Brot, sowie Cracker oder Nüsse ergänzen den Käse ebenfalls passend. Erfrischend sind Oliven, Cherrytomaten und frische Kräuter. Mit Nüsse, Soßen und Dips haben Sie dann jeden Geschmack bedient!
Der Wein muss immer auf den Käse abgestimmt sein. Cremige Käsesorten kommen mit säurehaltigem Wein gut zur Geltung, salzige hingegen mit edelsüßen Weinen. Hartkäse ergänzt sich gut mit gerbstoffhaltigen Weinen. Unser Tipp: Mit einem milden, lieblichen Weißwein machen Sie garantiert nichts falsch!
In der Regel wird Hartkäse gewürfelt oder in breite Scheiben geschnitten. Bei Weichkäse schneiden Sie die Längsseite. Kuchenförmige Käse-Laibe werden ebenso angeschnitten – in dreieckige Happen.

Schmackhafte Ideen – den richtigen Käse wählen

Sie möchten Ihr Dinner mit einer leckeren Käseplatte abrunden, Ihnen fehlen jedoch die Ideen? Kein Problem! Wir haben im Folgenden leckere Empfehlungen für Sie!

Zwei Käseplatten mit verschiedenen Käsesorten darauf

Um möglichst alle Geschmäcker zu treffen, empfehlen wir einen bunten Mix verschiedener Käsesorten. Manche mögen zum Beispiel lieber milde Käsesorten, andere wiederum schön pikanten Käse. Bieten Sie mindestens drei verschieden Käsesorten an, damit Sie ausreichend Abwechslung anbieten. Grundsätzlich sollte sich die angebotene Menge aber natürlich an der Anzahl Ihrer Gäste orientieren.

Liebhabern von mildem Käse empfehlen wir Camembert, Brie oder zum Beispiel einen jungen Gouda. Eine pikante Würze bringen Sie mit Gorgonzola oder Comté auf die Platte.

Käsearten und – sorten: Unsere Empfehlungen

  • Frischkäse: Mozzarella, Burrata, Hüttenkäse
  • Weichkäse: Époisses de Bourgogne, Camembert, Brie, Cheddar, Edamer
  • Hartkäse: Parmigiano, Pecorino, Comté, Emmentaler
  • Blauschimmelkäse: Gorgonzola, Fourme d’Ambert, Montagnolo, Stilton, Roquefort
  • Ziegenkäse: Crottin de Chavignol, Sainte-Maure de Touraine
  • Schafskäse: Feta, Roquefort, Halloumi 
Käseplatte mit verschiedenen Käsearten

Sweet: Für einen besonderen Hingucker sorgen Sie mit kleinen Einsteckplatten. Somit weiß jeder Gast welchen Käse er da gerade probiert.

Unsere Beilagen-Empfehlungen für Ihre Käseplatte

Viele Käsesorten sind bereits an sich schon ein wahrer Gaumengenuss. Gerne wird die ein oder andere Sorten jedoch in Kombination mit anderen Geschmacksnoten in Verbindung gebracht. Somit entstehen ganz neue Geschmackskompositionen. Zudem bringen Beilagen auch optisch etwas Farbe auf die Platte. Unsere Favorites sind rote Trauben, Feigen und verschiedene Nüsse. Wer es ausgefallen mag, nimmt dunkle Schokolade oder Senf (Feigensenf oder milden Dijon-Senf).
Auch Honig (Lavendelhonig für säuerliche Käsesorten, aromatische Honigarten für kräftigen Käse) ist ein super Geschmackserlebnis!

Käseplatte anrichten: Step-by-Step-Anleitung

Was Sie dafür brauchen:

  • Ein Tablett
  • Tafelfarbe
  • Washi Tape
  • Pinsel
  • Kreide
  • Verschiedene Käsesorten

Die Vorbereitung:

  1. Bestimmen Sie die Rahmenbedingungen für den Anlass.
  2. Erstellen Sie eine Liste aus Käsesorten und Beilagen.
  3. Kaufen Sie bei einem Käsehändler mit großer Auswahl ein.
  4. Richten Sie den Käse an – verwenden Sie zum Schneiden jeweils das spezielle Käsemesser/ einen Käseheber. Ein eigenes Messer für jeden Käse verhindert ein Vermixen der Geschmäcker. Plus: Dip Schalen für Käsesorten wie Frischkäse, der Feuchtigkeit zieht, vorbereiten!

Tipp: Die Methode Käseuhr! Zum Anordnen auf der Käseplatte gibt die Käse-Uhr die Reihenfolge von mild nach würzig vor.

Die Durchführung:

So funktioniert’s:

  1. Abkleben

    Mit dem Washi Tape die inneren Flächen des Tabletts abkleben, die Sie nicht bemalen möchten. Wir konzentrieren uns bei dieser DIY-Käseplatte lediglich auf den Tablett-Boden.

  2. Streichen

    Nun den Boden des Tabletts mit der Tafelfarbe in der Nuance Ihrer Wahl streichen. Kurz antrocknen lassen und für eine bessere Deck-wie Leuchtkraft zweimal mit der Tafelfarbe streichen. Ganz wichtig: Die Tafelfarbe muss lebensmittelecht sein!

  3. Trocknen lassen

    Nun beide Schichten gut durchtrocknen lassen. (min. 24 Stunden)

  4. Washi Tape abziehen

    Im nächsten Schritt das Washi Tape abziehen und fertig ist Ihre DIY-Käseplatte. Jetzt darf angerichtet werden!

  5. Anrichten

    Bevor Sie den Käse auf Ihrer DIY Käseplatte-dekorieren, sollten Sie sichergehen, dass die Tafelfarbe auch wirklich trocken ist. Falls ja, lassen sich die Käsesorten stilvoll auf Ihrem neuen Interior-Piece dekorieren.

  6. Mit Kreide die Sorten benennen

    Damit man weiß, welcher Käse auf der Käseplatte zu finden ist, lässt sich dies mit Kreide perfekt auf der Tafel festhalten. Sollten Sie beim nächsten Mal anderen Käse verwenden, die Kreide einfach mit einem feuchten Tuch wegwischen und den Schriftzug erneuern. Jetzt können die Gäste kommen!

Tipp: Käse sollte keinesfalls mit Plastikfolie aufbewahrt werden. Denn er muss atmen und braucht Luft sowie Feuchtigkeit. Wir empfehlen daher spezielles Käse- oder Wachspapier.

Circa eine Stunde vor dem Servieren sollte der Käse aus dem Kühlschrank genommen werden. Denn erst bei Zimmertemperatur entfalten die meisten Käsesorten ihr Aroma!

Video: Käseplatte anrichten

Wenn Sie Zuhause kein geeignetes Tablett für dieses DIY besitzen, stöbern Sie doch gerne bei WestwingNow. In der exklusiven Auswahl finden Sie garantiert ein Tablett, welches Sie zu Ihrer neuen DIY Käseplatte krönen können!