Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Upcycling von Blechdosen als bunte Übertöpfe an der Wand

Upcycling ist viel mehr als die bloße Wiederverwertung von unliebsamen Dingen. Mittlerweile ist die Bewegung zu einem nachhaltigen Wohntrend geworden und begeistert große und kleine Interior-Fans. Aus Abfallprodukten lassen sich mit dem richtigen Know-How stylische Deko-Pieces basteln, die zum Eyecatcher in Ihren vier Wänden werden. Unsere Wohnexperten geben Ihnen Tipps und Ideen für moderne Upcyling-Projekte, die sich ganz easy umsetzen lassen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Was ist eigentlich Upcycling?

Unter Upcycling versteht man das Umwandeln von nutzlosen Materialien und Stoffen in neuwertige Produkte. Seit den 90er Jahren werden nicht mehr nur Papier, Glas und Plastik wiederverwertet, sondern gleich ganze Möbelstücke aus „Müll” geschaffen. Alten Dingen wird durch DIY neues Leben eingehaucht, die besonders gerne im Interior-Bereich ihren Einsatz finden.

Das können Sie alles upcyclen

Grundsätzlich lassen sich alle Dinge im Haushalt upcyclen. Besonders beliebt sind natürliche Materialien wie Holz. Hieraus lassen sich wunderbar Möbel gestalten, die einen rustikalen Charme besitzen. Aber auch an der Wand befestigte Wein- oder Obstkisten avancieren zu stylischen Regalen. Ebenso cool sind ausrangierte Paletten, die auf der Terrasse als lässige Sitzgelegenheiten mit Lounge-Charakter herhalten. Gläser, Flaschen und Dosen können mit etwas kreativem Geschick zu individuellen Lampen oder Vasen umfunktioniert werden.

Tipp: Haben Sie noch alte Jeans, T-Shirts oder Röcke im Schrank? Auch aus Kleidung können Sie coole, nachhaltige Deko-Accessoires wie z.B. Kissenbezüge nähen.

Unsere acht liebsten Upcycling-Ideen

Upcycling kann so einfach sein! Jeder von uns hat Gegenstände zu Hause, die man nicht mehr braucht. Um unnötigen Müll zu vermeiden, starten wir mit einer kreativen Wiederverwertung. Lassen Sie sich von unseren acht liebsten Tipps fürs Upcycling inspirieren!

Vasen aus Flaschen basteln

Sie basteln gerne, brauchen eine neue Vase oder haben ein ein paar ungenutzte Gläser zu Hause? Unsere DIY Anleitung zum Upcycling von Gläsern erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie aus alten Flaschen hübsche Vasen zaubern.

Das brauchen Sie:

  • Alte Flaschen und Gläser
  • Acrylfarbe in Pastell
  • Washi Tape
  • Pinsel

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Kleben Sie einzelne Bereiche auf den Flaschen und Gläsern mit dem Washi Tape ab.
  2. Tragen Sie nun mit dem Pinsel die Farbe auf. Helle Töne bringen eine sommerliche Frische in Ihre vier Wände.
  3. Die bemalten Gläser gut trocknen lassen – am besten über Nacht.
  4. Nun das Washi Tape abziehen.
  5. Mit frischen Blümchen bestücken und stilvoll auf dem Couchtisch oder der Kommode dekorieren. Fertig!

Outdoor-Übertöpfe aus Dosen

Sie benötigen ein paar neue Blumentöpfe? Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus herkömmlichen Dosen und etwas Farbe individuelle Blumentöpfe für Ihren Balkon zaubern können!

Das brauchen Sie:

  • Blechdosen (ohne Etiketten)
  • Schwarzer Filzstift
  • Akkubohrer
  • Klebeband
  • Schere
  • Pinsel
  • Farben Ihrer Wahl
  • Paketschnur

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Markieren Sie mit dem Filzstift die beiden Bohrlöcher auf der Blechdose für die Aufhängung.
  2. Löcher bohren!
  3. Mit dem Klebestreifen nun das Muster auf der Dose abkleben. Seien Sie kreativ!
  4. Jetzt wird der Pinsel geschwungen – die Dosen mit bunten Farben bemalen.
  5. Rund 20 Minuten trocknen lassen!
  6. Klebeband abziehen und das Paketband durch die vorgebohrten Löcher fädeln, Knoten machen. Fertig!

Umzugskartons upcyclen

Umzugskisten und Schuhkartons sind nicht gerade die dekorativsten Dinge, die Sie sich in Ihrem Zuhause vorstellen können. Dennoch sind die Helfer ziemlich praktisch zum schnellen und praktischen Verstauen. Verpassen Sie langweiligen Kisten ein stilvolles Makeover. Wir zeigen wie!

Das brauchen Sie:

  • Boxen Ihrer Wahl (beispielsweise Schuhkartons oder Umzugskisten)
  • Sprühkleber
  • Eine dicke Schnur
  • Schere
  • Stoff Ihrer Wahl

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Schneiden Sie den Stoff auf die Größe der Kiste zurecht.
  2. Nun besprühen Sie die Box mit dem Sprühkleber.
  3. Im nächsten Schritt wird der Stoff aufgeklebt. Berücksichtigen Sie dabei auch die Ecken. Tipp: Schneiden Sie das Overlay schräg!
  4. Einen besonderen Fun-Faktor verleihen Sie der Innenseite Ihrer Boxen mit einem Stoff mit Schriftzug.

Lampe aus Weckgläsern basteln

It’s DIY time: Ganz einfach und schnell geht Ihre individuelle Lampe zum Selbermachen aus einem Weckglas mit unserem easy Basteltipp.

Das brauchen Sie:

  • Weckglas
  • Schraubenzieher
  • Hammer
  • Zange
  • Glühbirne inklusive Fassung
  • Klebeband
  • Dekoschnur

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Entfernen Sie den Deckel vom Schraubglas.
  2. Mit Hammer und Schraubenzieher machen Sie nun ein Loch in die Mitte des Deckels.
  3. Lösen Sie im nächsten Schritt die Kabelenden der Fassung und verbinden Sie diese mit dem Stromkabel.
  4. Fixieren Sie alles zur Sicherheit mit einem isolierenden Klebestreifen.
  5. Zum Schluss die Glühbirne in die Fassung drehen und auf das Glas schrauben. Fertig!
  6. Tipp: Das Stromkabel können Sie mit einer dekorativen Schnur hübsch umwickeln.

Upcyling – vom Schneidebrett zur Küchenuhr

Aus alt mach neu! Diese selbst gestaltete Uhr wertet Ihre Küche sofort auf und verleiht dem Raum eine stylische Note. Kleiner Tipp: Eine DIY-Küchenuhr imponiert auch als Geschenk zu Geburtstag, Weihnachten & Co.!

Das brauchen Sie:

  • Schneidebrett aus Holz (am besten mit einem Loch am Griff)
  • Bohrmaschine
  • Uhrwerk mit Zeigern
  • Lineal
  • Bleistift
  • Lederband oder Schnur

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Mit dem Lineal die Mitte des Schneidebretts ausmessen und markieren.
  2. Bohren Sie an der markierten Stelle ein Loch.
  3. Das Uhrwerk durch das gebohrte Loch stecken und befestigen.
  4. Die Schnur durch das Loch im Griff ziehen und festknoten.
  5. Die fertige Uhr an der Wand aufhängen. Fertig ist Ihre ganz individuelle Wanduhr!

Zeitschriftenhalter aus alten Rohren bauen

Mode, Architektur, Lifestyle – Sie lieben Magazine und haben ziemlich viele davon? Dann brauchen Sie einen Ort, an dem Ihre Lieblingszeitschriften nicht nur gut aufgehoben sind, sondern auch noch toll in Szene gesetzt werden. Ob als Zeitschriftenständer, Bücherhalter, Deckenaufbewahrung oder als cooles Deko-Piece – dieses Upcycling-Projekt kann ganz vielseitig eingesetzt werden.

Das brauchen Sie:

  • Zwei Rohre mit 25 cm
  • Vier Rohre mit 30 cm
  • Zwei Rohre mit 40 cm
  • Sprühfarbe
  • Acht Rohrverbindungen
  • Stoff Ihrer Wahl in 145x35cm
  • Stoffkleber

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Die Rohre mit der Sprühfarbe einfärben.
  2. Setzen Sie ein Verbindungsstück auf jedes Ende der 30 cm Rohre.
  3. Bilden Sie eine U-Form, wobei jedes 30cm-Rohr mit einem 25cm-Rohr verbunden wird.
  4. Dann die beiden Us mit dem 45cm-Rohr verbinden.
  5. Ziehen Sie den Stoff über das 45cm-Rohr und kleben Sie die beiden Enden fest.
  6. Zeitschriften im stylischen DIY-Ständer platzieren. Fertig!

Cooles Umstyling für den Ventilator

Upcycling ist das Stichwort: Machen Sie mit unserer Bastelidee aus ihrem 0815-Ventilator einen stilvollen Hingucker für Ihr Zuhause!

Das brauchen Sie:

  • Ventilator
  • Sprühfarbe in Kupfer
  • Weitere Sprühfarbe in Schwarz
  • Masking Tape
  • Schwarze Deko-Bänder

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Bauen Sie das Flügelrad des Ventilators ab.
  2. Besprühen Sie im nächsten Schritt die Knöpfe und das Flügelrad mit der Kupferfarbe.
  3. Das Gitter wird in Schwarz besprüht.
  4. Alle Teile des Ventilators gut durchtrocknen lassen.
  5. Nun kleben Sie die Knöpfe mit dem Masking Tape ab und besprühen das Gehäuse ebenfalls mit der schwarzen Farbe.
  6. Den Ventilator mit schwarzen Bändern dekorieren. Fertig!

Windlichter upgraden

Sie mögen es vor allem im Herbst gerne gemütlich und kuschelig wohnlich? Dann benötigen Sie für Ihre heimische Deko passende Windlichter. Wir zeigen Ihnen wie Sie mit wenigen Schritten herbstliche Kerzenhalter basteln.

Das brauchen Sie:

  • Teelichthalter aus Glas
  • Herbst-Zweige
  • Zange
  • Klebstoff
  • Pinsel
  • Goldene Farbe

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Schneiden Sie die Herbst-Zweige in einer geeigneten Länge zu, sodass diese etwa einen Zentimeter länger als das Glas sind.
  2. Tragen Sie den Klebstoff auf das Glas auf und kleben Sie die Zweige (vertikal) einzeln fest.
  3. Nun bemalen Sie die Spitzen der Zweige mit goldener Farbe. Fertig!

So integrieren Sie Upcycling in Ihr Zuhause

Das Upcycling erobert die Herzen der Do-it-yourself-Bewegung. Gleichzeitig verleihen selbstgemachte Produkte aus alten Dingen den eigenen vier Wänden ein individuelles Flair. Ob stilvolle Helfer für den täglichen Gebrauch aus eigentlichen Abfallprodukten oder praktische Upcyling Möbel aus Holz – jedes DIY-Projekt lässt sich Zuhause hübsch integrieren. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Besonders toll wirken Upcycling-Elemente innerhalb einer Einrichtung im Shabby Chic oder Retro Look. Aber auch der angesagte Scandi Style oder Interieur mit Vintage Charme harmonieren perfekt zum selbstgestalteten It-Piece mit nostalgischem Charakter.

Bringt Upcycling überhaupt etwas?

Wegwerfen war gestern! Nutzlosen Materialien und alten Verpackungen wird auf kreative Art und Weise neues Leben eingehaucht. Upcycling hat demnach nichts mit dem klassischen Recycling zu tun – und hier lauert auch schon das Problem. Durch die zahlreichen DIY-Projekte wird zwar Müll vermieden, allerdings ändert dies nichts an dem massiven Ressourcenverbrauch.

Ein weiterer Knackpunkt: Herkömmliche PET-Flaschen werden dem „natürlichen“ Recycling-Kreislauf entzogen. Dies hat zur Folge, dass die Objekte als Deko optisch zwar punkten können, aber eben nicht mehr recycelt werden. Um neue Flaschen zu produzieren, muss so wiederum auf frisches Erdöl zurückgegriffen werden. Deshalb ist Upcycling generell zwar eine kreative Möglichkeit, das Müllproblem der Gegenwart zu minimieren, aber keine Lösung für die Zukunft.