Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Viele brennende Kerzen in Kerzenständern auf einer Ablage

Sie lieben Kerzen und ihr warmes, indirektes Licht? Ob für Sie Zuhause oder einen besonderen Anlass wie Taufe, Weihnachten oder den Geburtstag: Mit unseren Tipps verleihen Sie Kerzen eine individuelle Note. Oder Sie kreieren passende Modelle für ein wichtiges Ereignis. Indem Sie Kerzen selbst gestalten, überzeugen diese nicht mehr nur durch behaglichen Kerzenschein, sondern auch durch ihre Optik. Mit welchen Hilfsmitteln Sie Kerzen verzieren und welchen Trend Sie nicht verpassen dürfen, erfahren Sie in unserem Guide.

Kerzen gestalten – unsere Top 5 Ideen

  • Idee 1: Kerzen verzieren mit Candle Pens

Mit Candle Pens ist Kerzen Gestalten ein Kinderspiel. Denn die Stifte mit flüssigem Wachs ermöglichen das Auftragen filigraner Linien – ideal für feine Motive und Schriftzüge. Indem Sie Malschablonen zu Hilfe nehmen, können Sie mit der dünnen Malspitze beeindruckende Bilder aufmalen.

  • Idee 2: Kerzen gestalten mit Wachsbildern

Eine klassische Kerzenverzierung für religiöse Feierlichkeiten: Hauchdünne Wachsbilder mit ausdrucksstarken Motiven. Diese können Sie durch leichtes Andrücken auf der Kerze fixieren. Berücksichtigen Sie dabei, dass das Wachsbild und das zentrale Motiv nicht größer sein sollten als der Durchmesser Ihrer Kerze! Schöne Motive für die Taufe sind weiße Tauben, Bäume und ebenso christliche Symbole.

  • Idee 3: Kerzen selbst gestalten mit Acrylfarbe

Reinigen Sie die Kerze vorab mit Spiritus und reiben Sie diese dann trocken. Vermischen Sie die gewünschte Acrylfarbe mit Kerzenmal-Medium im Verhältnis 1:1 und colorieren Sie die Kerze damit. Zuerst machen Sie eine Grundierung, danach tragen Sie eine weitere Schicht auf.

  • Idee 4: Kerzen bemalen mit Edding

Eine besonders preisgünstige Idee: Wählen Sie einen Edding 1200 in Ihrer Wunschfarbe. Verzieren Sie dann Ihre Kerze mit kleinen Herzen, Namen, Sternchen und anderen Symbolen. Lassen Sie das Ergebnis anschließend trocknen. Pluspunkt: Den Eddingstift können Sie danach im Büro einsetzen!

  • Idee 5: Kerzen verzieren mit Wachs

Werden Sie noch kreativer: Schneiden Sie dazu selbst Wachsmotive aus. Fahren Sie mit einem Bastelskalpell die Kanten der Schablone entlang oder entwerfen Sie selbst ein Motiv. Lösen Sie das Wachsmotiv dann heraus und entfernen Sie das Schutzpapier. Der letzte Schritt besteht im Andrücken des Ausschnittes auf der Kerze. An Weihnachten sind dazu kleine Sterne, Sternschnuppen und Schneeflocken einfache Motive mit großer Wirkung. Und das vor allem in den traditionellen Weihnachtsfarben Gold, Silber und Rot!

Kerzen selbst gestalten – diese Materialien funktionieren besonders gut

Für eine schnelle und unkomplizierte Verzierung eignen sich die sogenannten Kerzen Pens. Denn diese enthalten flüssiges Wachs und erleichtern das Bemalen. Dasselbe gilt für Edding-Stifte – dank dieser können Sie die Kerze mit einem flachen Motiv dekorieren. Auf Wachs hält angewärmtes Wachs am besten – ob als selbst zugeschnittene Bilder und Buchstaben oder fertige Wachsbilder.

Kerzen im Glas – so machen Sie diesen Trend selbst nach

  1. Schritt: Bereiten Sie das Kerzenglas vor, indem Sie dieses waschen und auf vorhandene Risse und Sprünge untersuchen. Wählen Sie in jedem Falle hitzebeständiges Glas, da Sie in einem weiteren Schritt warmes Kerzenwachs hineingießen werden. 
  2. Schritt: Nachdem Sie das Glas mit einem Geschirrtuch abgetrocknet haben, erwärmen Sie es kurz im Ofen. Dort bleibt es solange, bis es eine Temperatur erreicht, die über der Raumtemperatur liegt.
  3. Schritt: Träufeln Sie einige Wachstropfen in das Glasinnere und platzieren Sie im angewärmten Glas einen Docht mit Metallplättchen. Bewegen Sie den Docht dann nicht mehr, bis das Wachs abgekühlt ist.
  4. Schritt: Legen Sie nun ein Essstäbchen über den Glasrand und kleben Sie den Docht daran mit Klebeband fest. Damit verrutscht er nicht, wenn Sie das heiße Wachs einfüllen. Und Sie ziehen sich keine Verbrennungen zu!
  5. Schritt: Verdoppeln Sie nun die Milliliter-Anzahl Ihres Glasvolumens. Daraus resultiert die Anzahl an Wachsflocken, die Sie zur Herstellung der Kerze benötigen. Erhitzen Sie diese auf maximal 80 Grad und fügen Sie die gewünschte Farbe sowie ätherische Öle hinzu. Schließlich gießen Sie das Wachs in Ihr Glas – fertig ist die Kerze im Glas!

Kerzen selbst gestalten: So integrieren Sie Ihre Kerzen in Ihre Deko

Ob tagsüber oder abends, wenn Sie uns mit ihrem Licht verzaubern: Kerzen sind das Highlight einer jeden Deko! Präsentieren Sie Ihre selbst dekorierten Kerzen in wunderschönen Kerzenhaltern und Windlichtern, oder Ihre Kerzen im Glas auf einer exponierten Ablage. Dann können Sie sich für einen modernen Kerzenhalter aus Metall, ein elegantes Modell aus versilbertem Metall oder die goldene Glamourvariante entscheiden. Sicher ist, dass die Kerzen Ihren Raum anschließend mit angenehmem Licht erfüllen werden.

Oder Sie arrangieren Ihre Kerzensammlung auf einem hochwertigen Silbertablett. Denn dessen Spiegel reflektiert die flackernden Flammen und sorgt für aufregende Lichtspiele. Für die rustikalere Deko wählen Sie stattdessen ein Dekotablett aus Holz – perfekt für den Landhausstil oder Chalet Charme im Winter.

Alles für den schönen Schein: Kerzen gestalten macht nicht nur Spaß, sondern verschönert auch jede Kerzendeko. Ob für die Kommunion, Weihnachten oder die ganzjährige Deko – verzierte Kerzen ziehen mit ihren Farben und Designs alle Blicke auf sich! Unterstreichen Sie damit Ihren persönlichen Stil.