Ausgeblasene Eier

Eine der schönsten Traditionen vor dem Osterfest: Eier auspusten und dann als Osterdeko verzieren, zum Aufhängen oder im Körbchen arrangieren. Kinder lieben diesen DIY-Brauch und auch viele Erwachsene möchten nicht darauf verzichten. Wir zeigen Ihnen heute Tipps, wie das Auspusten am besten und hygienischsten geht und haben im Anschluss noch ein paar schöne Ideen zum Verzieren und Anmalen.

Anleitung: Wie bläst man Eier aus?

Rohe Eier können ganz schön fragil sein, das weiß jeder, dem schon mal eines aus der Hand gerutscht ist. Nichtsdestotrotz können bereits kleine Kinder erfolgreich Eier auspusten. Mit unserer Anleitung und dem ein oder anderen Eier Ausblasen Trick, den Sie vielleicht noch nicht kannten, gelingt es auf jeden Fall:

  1. Schritt:

    Bevor es ans Ostereier Ausblasen geht, sollten Sie die Eier zunächst einmal komplett mit Wasser und etwas Spülmittel abwaschen. Dafür können Sie die gewünschte Anzahl Eier in eine Schüssel mit warmem Wasser legen und sie leicht hin und her bewegen.
  2. Schritt:

    Beide Enden des Eis mit einer großen Nadel zunächst anritzen und dann vorsichtig ein Loch in die Schale hineinklopfen. Wenn Sie einen Eierstecher haben, können Sie damit auch zunächst ein kleines Loch machen und es dann mit der Nadel vergrößern. Es gibt vor dem Osterfest häufig Sets zum Eier Auspusten, die einen kleinen Bohrer für die Löcher enthalten, dann geht es ganz einfach. Das Loch am flachen Ende des Eis sollte größer sein als das am spitzen Ende, dort soll dann Eiweiß und Eigelb entweichen können.
  3. Schritt:

    Nun das Ei über eine Schüssel halten und in das kleinere Loch hineinpusten. Hygienischer und einfacher als mit dem Mund (Achtung es besteht ein Risiko für Salmonellen!) geht es mit einem super dünnen Strohhalm (dazu eignen sich auch Halme zum Basteln aus echtem Stroh!) oder einem speziellen Blasfix, den es vor Ostern auch häufig in der Drogerie oder im Supermarkt zu kaufen gibt.
  4. Schritt:

    Achten Sie darauf, dass das Ei komplett leer gepustet wird. Eierreste könnten sonst müffeln. Wenn etwas Dotter am Loch hängen bleibt, können Sie es mit einem Zahnstocher anpiksen und nochmals reinpusten.
  5. Schritt:

    Um das Ei auch von innen zu säubern, eine Schüssel mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel füllen und die Eier unter Wasser halten bis keine Luftbläschen mehr entweichen. Dann beide Enden mit den Fingern zuhalten und kurz schütteln. Dann wieder ausleeren, indem Sie nochmals rein pusten. Alternativ können Sie auch eine Spritze mit Essig füllen und das Ei damit ausspülen.
  6. Schritt:

    Zum Trocknen auf ein Küchentuch legen.

Alle Utensilien, die Sie zum Eier ausblasen benötigen

Zum Ostereier ausblasen so wie oben beschrieben, wird folgendes gebraucht:

  • Eier in der gewünschten Anzahl, am besten weiße, falls sie danach bemalt werden sollen.
  • Eine dicke Nadel, Eierpikser oder einen speziellen Bohrer für ausgeblasene Eier.
  • Zwei Schüsseln, eine zum Auffangen von Eiweiß und Dotter, eine zum Ausspülen für fertig ausgeblasene Eier.
  • Ein Strohhalm oder der smarte Eier-ausblasen-Trick zum Kaufen: Der Blasfix.

Wie lange kann man ausgeblasene Eier verwenden?

Ganz klar: Am Tag des Ausblasens gibt es Rührei oder Omelette oder wahlweise auch Kuchen. Wenn Ihnen an dem Tag allerdings so gar nicht danach ist oder es einfach zu viele ausgeblasene Eier zum Essen sind, gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Sie können die überschüssigen Eier in einer gut verschlossenen Dose wenige Tage noch im Kühlschrank halten und später verzehren.
  2. Die Eier können auch eingefroren werden und dann für einen Kuchenteig verarbeitet werden. Am besten in kleinen Portionen von ca. 2 Eiern in kleine Behältnisse oder Gefrierbeutel abfüllen und dann nach Bedarf für die Rezepte einsetzen.

Wie kann man ausgeblasene Eier bemalen?

Beim Verzieren und Bemalen der ausgeblasenen Ostereier sind der Fantasie im Grunde keine Grenzen gesetzt. Eine Challenge dabei ist das Halten oder Legen, ohne dass die Farbe verschmiert oder an den Fingern landet. In einem Eierbecher besteht die Gefahr, dass das Porzellan auch etwas abbekommt und nur jeweils eine Seite bemalt werden kann. Ein guter Trick ist, die Eier auf ein Holzstäbchen zu stecken. Oder auch auf einen Draht, an dessen unterem Ende eine kleine Spirale geformt wird – so kann das Ganze sogar zum Trocknen aufrecht stehen bleiben.

Kann man ausgeblasene Eier färben?

Zum Färben der Eier gibt es mehrere Methoden. Bei ausgeblasenen Eiern sind jedoch Techniken nicht so gut geeignet, bei denen das Ei in eine Flüssigkeit getaucht wird. Schließlich ist das ausgeblasene Ei zu leicht und würde oben schwimmen. Besser geht es mit einem Pinsel und Acrylfarben. Auch das Marmorieren geht gut. Dafür mehrere Marmorierfarben auf einen Gummihandschuh geben und das Ei vorsichtig darin wenden.