Dip Dye Kerzen in einer Schale neben einem Kerzenständer

Sie sind die Stars auf Instagram: Geformte und gefärbte Kerzen sieht man aktuell wirklich in jedem Bild zum Thema Einrichtung. Ob getwisted, geknotet, kunterbunt gefärbt oder im Ombré Look – Kerzen haben jetzt ein Hingucker-Update bekommen. Besonders häufig springt dabei der Kerzentrend Dip Dye ins Auge. Dabei wird die Kerze in verschiedene Farben getaucht, bis das gewünschte Endergebnis entsteht. Hier darf es gerne knallig bunt oder aber in gedeckten Farben zugehen. Wie das funktioniert, lesen Sie hier in unserer Anleitung für das Dip Dye Kerzen DIY. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Anleitung zum Kerzen färben

Je nach Lust und Laune lassen sich ganz normale Kerzen in die buntesten Kreationen verwandeln. Und das Beste daran ist, dass Sie nicht einmal viel Zubehör benötigen! So lassen sich Ihre Kerzen im Handumdrehen in neue Farben tauchen und geben Ihrem Raum einen neuen Look. Die Dip Dye Kerzen sind auch ideal, um Freunden und Familie eine kleine Freude zu bereiten. Gerade zu Ostern oder zum Geburtstag macht sich dieses selbstgemachte Geschenk besonders gut und ist schnell gezaubert.

Verschiedene Dip Dye Kerzen in bunten Kerzenständern

Tipp:

Dip Dye Kerzen kann man übrigens auch wunderbar gemeinsam mit Kindern machen. Die bunten Kerzen sind extrem leicht zu färben und Ihre Kinder werden eine Menge Spaß haben. Das fertige Kunstwerk bringt auch ins Kinderzimmer etwas Fröhlichkeit und Farbe!

Das benötigen Sie zum Kerzen färben:

  • Stabkerzen
  • Teelichter (5 bis 6 Stück pro Farbe) oder etwas Kerzenwachs
  • Ölmalkreide in beliebigen Farben
  • Einige Weckgläser
  • Holzstäbchen

So geht’s:

  1. Schritt:

    Befüllen Sie die Weckgläser mit etwas Kerzenwachs und stellen Sie diese in einen flachen Topf. Wenn Sie die Methode mit den Teelichtern machen, sollten Sie das Metall sowie den Docht entfernen und 5 bis 6 Teelichter in ein Glas geben.

  2. Schritt:

    Nun füllen Sie den Topf mit Wasser auf, bis die Gläser etwas anfangen zu schwimmen.

  3. Schritt:

    Erhitzen Sie das Wasser im Topf und warten Sie, bis das Wachs in den Gläsern schmilzt. Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht kocht, es sollte lediglich heiß sein!

  4. Schritt:

    Sobald das Wachs flüssig ist, können Sie die gewünschte Wachsmalkreide in die einzelnen Gläser geben. Je nach Intensität der Farbe geben Sie ein kleines Stück oder etwas mehr in das Wachs. Nun verrühren Sie jede Mischung langsam mit einem Holzstäbchen.

  5. Schritt:

    Dann nehmen Sie eine der weißen Kerzen und tunken Sie kurz in das Wachs. Für eine kräftigere Farbe tauchen Sie die Kerze mehrmals hinein. Vorsicht: Wenn Sie die Kerzen zu lange ins flüssige Wachs tauchen, schmelzen diese. Also lieber mehrfach für kurze Zeit eintauchen. Sobald das farbige Wachs an der Kerze getrocknet ist, können Sie zur nächsten Farbe übergehen.

  6. Schritt:

    Diesen Vorgang können Sie nun nach Lust und Laune wiederholen.

Dip Dye Kerzen dekorieren

Sie bringen Frische und gute Laune in jedes Interior! Dip Dye Kerzen bewirken einfach wahre Wunder und lassen so manchen Raum deutlich lockerer wirken. Wer noch keine farbigen Kerzen bei sich Zuhause hat, sollte diesen Trend also unbedingt mal ausprobieren. Besonders auf einem neutralen Kerzenständer kommt das DIY richtig zur Geltung. Wenn Ihre Kerze eher einen neutralen Dip Dye Look angenommen hat, können Sie diese auch zu außergewöhnlicheren Kerzenständern kombinieren. Auf dem Couchtisch, der Konsole oder dem Beistelltisch sieht die Dekoration immer gut aus und setzt ein ganz besonderes Highlight.

Passende Kerzenständer:

Lese-Tipp: Sie sind in Kerzenlaune und haben Lust auf weitere DIYs? Dann probieren Sie doch mal gedrehte Kerzen aus oder eines dieser fünf Kerzen-DIYs!