Herbstliche Windlichter basteln

An lauen Sommerabenden sorgen sie für stimmungsvolles Licht auf der Terrasse, an verregneten Herbsttagen für mehr Gemütlichkeit in unseren vier Wänden: Die Rede ist natürlich von hübschen Windlichtern! Wie gut, dass Sie diese beliebte Tisch-Deko auch ganz einfach selber basteln können. Ob als individuelles Mitbringsel, zur spaßigen Beschäftigung für Ihre Kinder oder zum Selbermachen der Hochzeitsdeko: Wir erklären Ihnen hier, wie das vielfältige DIY-Projekt gelingt und zeigen Ihnen die schönsten Ideen zum Windlichter basteln. Lassen Sie sich inspirieren!

Herbstliche Windlichter aus Glas selber basteln

Der Herbst lädt uns mit all seinen Fundstücken dazu ein, mit dekorativen DIYs ein bisschen kreativ zu werden. Damit auch verregnete Tage und Abende gemütlich werden, zeigen wir Ihnen hier, wie Sie herbstliche Windlichter basteln und den Charme der goldenen Jahreszeit so in Ihre vier Wände bringen. Los geht’s!

Utensilien zum Windlichter basteln

Für die herbstlichen Windlichter braucht man nicht viel – die Unikate sind im Handumdrehen selbst gemacht. Einige der Utensilien haben Sie bestimmt sogar schon in der Bastelschublade parat. Andere gibt es im Bastelbedarf oder beim Floristen Ihres Vertrauens zu kaufen. Wer möchte, kann die herbstliche Deko aber auch im Wald sammeln – das ist besonders für Ihre Kinder ein großer Spaß!

  • Teelichter aus Glas oder Einmachgläser
  • Herbst-Zweige
  • Gartenschere
  • Flüssigkleber
  • Goldene Farbe
  • Feine Malpinsel

Unser Tipp: Wenn Sie Windlichter aus Glas basteln, empfehlen wir Ihnen ein schlichtes Design. Falls Sie statt durchsichtigem Glas hingegen eher farbige Modelle bevorzugen, sollten diese unifarben gehalten sein – denn so kommt das DIY besonders schön zur Geltung.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So gelingt das DIY!

Herbstliche Windlichter basteln gelingt in ein paar schnellen Handgriffen! Wir zeigen Ihnen dabei Schritt für Schritt, wie Sie ein schlichtes Glas in einen individuellen Kerzenhalter verwandeln!

  1. Schritt

    Zu Beginn sollten Sie die Windlichter aus Glas mit einer Lauge aus Wasser und Spülmittel reinigen. Etwaige Fettspuren werden somit gelöst, damit die Dekoration aus Herbst-Zweigen später auch halten kann.

  2. Schritt

    Schneiden Sie die Herbst-Zweige nun mit der Gartenschere zurecht. Achten Sie darauf, dass die Äste circa 1 cm über den Glasrand hinaus reichen. In unserem DIY versuchen wir dabei, alle Zweige in einer einheitlichen Länge abzuschneiden. Selbstverständlich können Sie hier auch je nach Belieben variieren.

  3. Schritt

    Tragen Sie dann mit dem Flüssigkleber einen schmalen Streifen auf und kleben Sie den Herbst-Zweig fest. Wiederholen Sie diesen Schritt, bis das Glas gleichmäßig mit Ästen ummantelt ist. Je nach Geschmack können Sie hierbei viele Herbst-Zweige aufkleben oder breitere Lücken lassen.

  4. Schritt

    Nun müssen die Windlichter trocknen, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren können.

  5. Schritt

    Warten Sie, bis die Herbst-Zweige sich nicht mehr bewegen lassen und damit fest an Ort und Stelle sitzen. Erst dann können Sie die Spitze der Äste mit goldener Farbe anmalen und ebenfalls trocknen lassen.

  6. Schritt

    Bestücken Sie die Windlichter aus Glas im Anschluss mit Teelichtern in Ihrer Wunschfarbe und arrangieren Sie die Kerzenhalter nach Belieben mit Ihrer restlichen Herbst-Deko. Fertig!

Deko-Ideen für Ihre selbstgebastelten Windlichter

Die herbstlichen Kerzenhalter können Sie in vielen verschiedenen Varianten in Ihre Deko einbinden. Egal, ob als längliches Arrangement aus mehreren Windlichtern als herbstliche Tischdeko, als kleiner Lichtgruß im Schlafzimmer oder Bad oder vor der Eingangstür zusammen mit Nüssen, Kastanien und Kürbissen auf einem großen Tablett. Dem Einsatzort für die DIY Windlichter sind tatsächlich keine Grenzen gesetzt!

Optional: Wer möchte, kann die Herbst-Zweige auch vorab gänzlich mit Farbe besprühen und so ein komplett neues Design für die Windlichter kreieren. Zusätzlich können Sie beim Windlichter basteln auch die Größe der Gläser selbst wählen. Vom hübschen Teelichthalter bis hin zum großen Windlicht aus Glas ist nämlich alles möglich.

Basteln mit Kindern: Frühlingshafte Windlichter mit der Serviettentechnik gestalten

Sie können es kaum erwarten, bis sich die ersten Blumen ihren Weg durch die Schneedecke bahnen? Dann holen Sie sich die frühlingshafte Stimmung doch einfach nach Hause! Denn das Basteln von bunten Teelichtern mit der Serviettentechnik sorgt nicht nur bei Ihren Kindern für gute Laune.

Das brauchen Sie für die Serviettentechnik:

  • Alte Marmeladengläser
  • Pinsel
  • Kleister (fertig gekauft oder mit Mehl und Wasser selbstgemacht)
  • Buntes Transparentpapier (oder Servietten)
  • Schere

Und so geht’s:

  1. Wählen Sie Ihre Lieblingsfarbe und durchtränken Sie das entsprechende Papier (oder eine dünne Serviettenschicht) mit Kleister. Mit dem Pinsel können Sie es vorsichtig auf das saubere Glas auftragen. Diese Schicht dient später als klebrige Unterlage für weitere Verzierungen.
  2. Hierfür können Sie ganz einfach gewünschte Formen aus dem Papier ausschneiden und aufkleben. Toll für Kinder: Blumen, Tiere oder geometrische Formen!
  3. Über Nacht trocknen lassen und fertig ist Ihre frühlingshafte Dekoration! Stellen Sie eine Kerze hinein und platzieren Sie das selbstgemachte Windlicht auf dem Esstisch, im Garten oder auf dem Balkon.

Hinweis: Kinder sollten Sie niemals mit brennenden Kerzen alleine lassen!

Sommerliche Teelichthalter für den Garten aus Papier basteln

Keine Lust auf Kleben? Dann können Sie sich hübsche Teelichthalter auch aus festerem Papier basteln. Dazu eignet sich etwa Tonpapier in verschiedenen Farbtönen. Diese falten und schneiden Sie einfach in die gewünschte Form und stellen das Teelicht hinein. Sehr schön sind beispielsweise Windlichter in Blumenform!

Oder Sie funktionieren weiße Butterbrot-Tüten zu selbstgemachten Laternen um. Diese können Sie nach Belieben mit ausgeschnittenen Formen schmücken, bunt bemalen oder mit Blümchen verzieren. Achtung: Sicherheitshalber das Teelicht zuerst in ein Glas und dann in die Papierbehälter stellen! Sonst kommen sich im Ernstfall Flamme und Papier in die Quere. Alternativ können Sie aber auch LED-Teelichter verwenden.

Eine andere schöne sommerliche Deko: Windlichter mit Spitzenstoff umwickeln. Den Stoff dazu einfach in der gewünschten Größe mit Klebeband an Einmachgläsern befestigen. Diese Option eignet sich auch prima als schlichte Hochzeitsdeko!

Winterliche Upcycling-Idee: Windlichter basteln für Weihnachten

Sie sorgen für kuscheliges Feeling zur Weihnachtszeit: Stimmungsvolle Windlichter im Sternenlook. Auch für dieses DIY-Projekt braucht es nicht viel:

  • Alte Einmachgläser
  • Kleister
  • Butterbrotpapier
  • Plätzchenausstecher in Sternenform
  • Schere
  • Pinsel
  • Schnur, beispielsweise aus Jute
  • Kleine Tannenzweige oder andere Möglichkeiten zum Verzieren

Und so geht’s:

  1. Mithilfe der Ausstecher die gewünschten Formen aus dem Butterbrotpapier ausschneiden.
  2. Formen mit Kleister bestreichen und auf das saubere Glas aufkleben. Ausreichend trocknen lassen.
  3. Die Schnur oben um das Glas wickeln und je nach Wunsch mit Zweigen oder anderer Deko verzieren.
  4. Kerzen reinstellen und Weihnachtsstimmung genießen!

Tipp: In unserem Artikel zum Thema Upcycling finden Sie auch Anleitungen für Blumentöpfe aus Konservendosen, Lampen aus Weckgläsern und viele weitere Ideen!


Lese-Tipp: Auf der Suche nach weiteren Bastelideen? Dann entdecken Sie auch unsere Artikel zu den DIY Trends 2021, zum Duftsäckchen selber machen und Flaschen Upcycling!