Diamond Painting für Anfänger

Das Prinzip „Malen nach Zahlen“ ist uns allen sicherlich noch ein Begriff, oder? Während wir in der Kindheit zahlreiche DIY-Projekte dieser Art umgesetzt haben, erobert nun ein neuer Basteltrend die Herzen der Kreativfans: Diamond Painting. Kleine, funkelnde Steinchen, welche eines nach dem anderen auf eine Leinwand geklebt werden. Klingt ziemlich easy? Ist es auch! Deshalb eignet sich Diamond Painting sowohl für Anfänger als auch für Bastelprofis. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich von unseren Tipps & Tricks inspirieren!

Was ist Diamond Painting und warum ist es so beliebt?

Unter dem angesagten Diamond Painting Trend versteht man das Zusammensetzen eines Bildes aus kleinen Strass- oder Kristall-Steinen. Mithilfe eines Applikators (oder auch einer Pinzette) nehmen Sie nach und nach ein Steinchen auf und platzieren es auf der jeweiligen nummerierten Fläche der Leinwand. Einmal dort fixiert, ergeben die einzeln Steinchen zusammen ein farbenfrohes Motiv.

Egal, ob große oder kleine DIY-Fans: Diamond Painting ist ein beliebtes Hobby für alle Kunstbegeisterten. Ganz nebenbei lässt sich damit auch wunderbar Stress abbauen und entspannen. Gleichzeitig fördert Diamond Painting die feinmotorischen und räumlichen Fähigkeiten von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen. Der Trend bietet sich deshalb auch für Personen in zunehmendem Alter an, da sich die Feinmotorik auf diese Art besonders kreativ trainieren lässt.

Für wen ist Diamond Painting geeignet?

Vom Kind bis zum Senior – Diamond Painting ist für alle Altersklassen geeignet. Der Trend passt deshalb zu allen, die gerne kreativ sind und ihre freien Nachmittage mit Basteln verbringen möchten. Tatsächlich benötigt man für das Diamond Painting, ähnlich wie beim „Malen nach Zahlen“ kein besonderes kreatives Talent. Spaß an der Sache reicht vollkommen aus! Bei Kindern sollten Sie aber immer darauf achten, dass diese nicht unbeobachtet mit den Steinchen agieren. Diamond Painting Sets enthalten schließlich zahlreiche Kleinteile, die leicht verschluckt werden können.

Tipp: Ihre Kinder bringen noch nicht so viel Geduld mit? Kein Problem, denn gibt es auch kleine Motive, bei denen Ihr Nachwuchs ruhig auch mal etwas ungenauer arbeiten darf!

Zubehör: Was braucht man für das DIY Diamanten Kunstwerk?

Das Tolle ist: Wenn Sie sich ein Diamond Painting Bild kaufen, bekommen Sie im Set direkt alles geliefert, was Sie für Ihr DIY-Kunstwerk benötigen. Und das ist Folgendes:

  • Diamond Painting Bild bzw. Motiv-Leinwand mit selbstklebender Fläche
  • Legende für das Aufkleben der Steinchen (versehen mit Buchstaben oder Zahlen)
  • runde oder eckige Diamond Painting „Diamanten“ in verschiedenen Farben (verpackt in kleinen Tütchen)
  • Applikator, Stift oder Pinzette zum unkomplizierten Aufnehmen der Steinchen
  • Wachs für den Applikator, damit die Steinchen haften bleiben

Anleitung für Anfänger: So funktioniert Diamond Painting in 11 Schritten

  1. Vorbereitungen treffen

    Bevor es ans Basteln geht, legen Sie sich unbedingt alle Materialien übersichtlich zurecht. Dann entscheiden Sie sich für einen Abschnitt Ihres Motivs, welches Sie bearbeiten möchten.

  2. Steinchen zurechtlegen

    Um die passenden Steinchen auf dem Bild zu platzieren, ist die kodierte Tabelle auf der Leinwand bzw. die mitgelieferte Legende enorm hilfreich. Wählen Sie nun die passende Farbe aus. Für einen reibungslosen Ablauf bietet es sich an, die Steinchen in eine Aufbewahrungsbox oder ein kleines Schälchen zu füllen.
    Damit Sie außerdem die Diamanten mit dem Applikator aufnehmen können, muss die facettierte Seite nach oben zeigen.

  3. Motiv starten

    Jetzt geht’s auch schon los: Entfernen Sie die schützende Plastikfolie von dem Abschnitt des Bildes, welchen Sie bearbeiten möchten. Idealerweise starten Sie an der unteren Ecke des Motivs und arbeiten sich Stück für Stück voran.

  4. Steinchen nach und nach platzieren

    Mit dem Applikator nehmen Sie nun etwas Wachs auf und dann das Steinchen, welches Sie auf dem entsprechenden Feld der Leinwand platzieren. Möchten Sie eine Pause machen, decken Sie das Motiv mit der Plastikfolie ab.

  5. Kunstwerk fixieren

    Ist Ihr Kunstwerk fertig, legen Sie die Plastikfolie über die Diamanten und rollen sanft mit einem Nudelholz darüber. Dadurch bleiben die Steinchen fest an ihrem Platz.

Das Diamanten Kunstwerk versiegeln und aufhängen: So geht’s

Um das kunterbunte Kunstwerk mit den Diamanten zu versiegeln, bieten sich verschiedene Möglichkeiten an. Der Klassiker: Die Plastikfolie mit einem Nudelholz bearbeiten. Oder Sie probieren diese Variante:

  1. Im Fachhandel gibt es spezielle Produkte, welche sich zum Versiegeln von Diamond Paintings eignen.
  2. Damit sich der Inhalt der jeweiligen Flasche gut vermischt, erst einmal kräftig schütteln.
  3. Oftmals ist vorne an dem Produkt ein Schwamm integriert, welcher sich mit der Flüssigkeit vollsaugt.
  4. Mit dem Schwamm einfach das Motiv großzügig und gleichmäßig bestreichen.
  5. Seien Sie vorsichtig, denn die Steinchen können teilweise verrutschen oder sich lösen.
  6. Anschließend das Bild gut trocknen lassen. Fertig!

Tipp: Zum Versiegeln des Diamond Paintings können Sie auch ein herkömmliches Latex-Bindemittel aus dem Baumarkt verwenden.

Ein passender Rahmen setzt Ihr Diamond Painting dann wunderschön in Szene und das Bild lässt sich damit easy aufhängen. Entscheiden Sie sich am besten für einen Rahmen mit Passepartout, aber ohne Scheibe. Dadurch kommt der Glanz des Motivs besonders gut zur Geltung.

Weitere Tipps und Tricks fürs Diamond Painting für Anfänger

Wie bereits erwähnt, müssen Sie für das Gestalten eines Diamond Paintings absolut kein Profi sein. Auch für Anfänger ist ein Diamond Painting bestens geeignet. Achten Sie außerdem auf diese Tipps:

  • Grundsätzlich sind Beginner dabei mit einem kleinen Motiv sehr gut versorgt. So erkennen Sie schnell Ihre Fortschritte und halten zügig Ihr funkelndes Ergebnis in den Händen!
  • Sollten Sie unschöne Knicke in Ihrer Leinwand haben, lassen sich diese problemlos mit einem Bügeleisen entfernen. Dafür das Bild einfach auf der Rückseite mit sehr geringer Hitze bügeln.
  • Noch besser klappt das Basteln übrigens mit Licht! Nutzen Sie dafür ein spezielles LED-Licht-Pad. Das erleichtert Ihnen das kreative Arbeiten und Sie sehen die Zahlen sowie Symbole direkt viel deutlicher.

Lese-Tipps: Weitere spaßige Bastelideen gesucht? Dann entdecken Sie unbedingt auch unsere Artikel zum Basteln mit Modelliermasse, dem DIY-Wandtattoo oder dem Kerzen selber machen!