House Flipping Renovierung Haus Männer

Aus alt mach neu. Oder zumindest schick. Und lukrativ. House Flipping kommt aus Amerika und gilt dort schon seit Jahren als Investment-Trend. Wie es geht? Das Prinzip ist schnell erklärt: Sie kaufen günstig ein in die Jahre gekommenes Haus, machen es wieder flott und verkaufen es zu einem guten Preis. Mit Gewinn natürlich. Fix (reparieren) und Flip (umdrehen) mit Immobilien. Der Trend kommt auch nach Deutschland – wir erklären alles wichtige zu dem profitablen Geschäft „Haus-Flipping“ auf dem Immobilienmarkt!

Professionelle, schnelle und günstige Hilfe: House Flipping mit Westwing Studio?

Ein wichtiger Bestandteil beim House Flipping ist das House Staging. Hier wird mit einer schönen Einrichtung ein attraktiver optischer Anreiz für den Käufer kreiert. Ein stylishes Interieur schafft ein Upgrade für die gesamte Immobilie. Diese muss aber nicht unbedingt Ihren persönlichen Geschmack treffen, sondern vielmehr den Zeitgeist und aktuelle Trends. Unsere Einrichtungsexperten von Westwing Studio können Sie beim Home Staging unterstützen, indem sie ein Interior Design Konzept passend zum jeweiligen Raum und zum Budget entwickeln.

Interior Design Service Beispiel Banner Wohnzimmer Generisch

Für wen lohnt sich House Flipping?

Prinzipiell kann sich jeder im House Flipping durch eine heruntergekommene Immobilie ausprobieren. Voraussetzung ist genügend Startkapital und Begeisterung für das Fix & Flip Prinzip. Denn nach dem Erwerb einer Immobilie geht die Arbeit erst richtig los. Klar im Vorteil sind House Flipper, die selbst Know-how im Bereich Hausbau, Sanierung und Interior Design haben. Und ein wenig Risikofreude sollte auch dabei sein, denn der riesige Gewinn nach dem Haus-Makeover ist leider nicht garantiert.

Das Investment bei House Flipping

Startkapital und eine sichere Finanzierung sind wichtig, um im House Flipping einzusteigen. Denn die Kosten sind ähnlich wie bei einem normalen Hauskauf:

  • Anzahlung
  • Grundsteuern
  • Versicherungen
  • Abschlusskosten
  • Betriebskosten
  • Gebühren für Immobilienmakler
  • Kosten für Renovierung/Sanierung/Modernisierung
  • Kosten für das House Staging

Nicht zu vernachlässigen ist auch das Zeit-Investement. Je nach Zustand und nötigen Maßnahmen kann das ganze Verfahren im Durchschnitt 6 Wochen bis zu 7 Monate dauern.

Tipps zum Fix und Flip

Mit diesen Tipps kann das House Flipping für Sie zum Erfolg werden:

  • Fokussieren Sie sich auf Geschwindigkeit, denn jeder vergangene Tag kostet Sie mehr Geld: Kredite, Nebenkosten, Steuern, Versicherungen etc.
  • Begrenzen Sie das finanzielle Risiko und versuchen Sie gleichzeitig das Renditepotenzial zu maximieren. Lassen Sie sich bezüglich der Kosten am besten von einem Makler beraten.
  • Bevor Sie zum House Flipper werden, stellen Sie sicher, dass genug Geld, Zeit und Fähigkeiten für diese Aufgabe vorhanden sind.
  • Beginnen Sie mit „Microflipping“: Wählen Sie für den Einstieg ein Haus, bei dem keine großen Reparaturen notwendig sind.
  • Renovieren Sie so, dass das Ergebnis möglichst vielen Menschen gefällt – persönlicher Geschmack hin oder her. So erhöhen Sie die Chancen auf einen schnellen Immobilienverkauf. Wie das Renovieren am besten klappt, erfahren Sie bei uns.
  • Vor allem am Anfang kommen Sie an der „Sweat Equity“ eventuell nicht drumherum: Ihrem eigenen, unentgeltlichen Einsatz …
  • Information is key: Recherchieren Sie vor dem Kauf alles über den Standort der Immobilie, die marktüblichen Preise, mögliche Kosten und nötige Maßnahmen.

House Flipping Strategie step by step

Sie sind Feuer und Flamme und möchten mit dem Fix und Flip eines Hauses starten? So können Sie einsteigen:

  1. Lassen Sie sich von einem Makler über die richtige Gegend dafür beraten.
  2. Planen Sie das Budget nach der 70% Regel: Sie kaufen ungefähr 30 % günstiger als Sie verkaufen möchten.
  3. To Do’s definieren: Was ist zu tun und was davon können Sie selbst umsetzen, was sollten Sie lieber Profis überlassen?
  4. Finanzierung klären.
  5. Kaufen: Nach dem Notartermin und der offiziellen Übertragung können Sie starten.
  6. Beim Renovieren werden alle nötigen Maßnahmen ergriffen, die den Kaufpreis steigern können. Dazu gehört auch das House Staging.
  7. Achten Sie beim Weiterverkauf auf eine attraktive Präsentation (Immobilien-Fotografie!) und das passende Marketing – je mehr Interessenten, desto schneller können Sie verkaufen.

Gefahren und Risiken bei Fix und Flip

Bei aller Begeisterung für diese Geschäftsidee: House Flipping birgt auch Risiken. Das können sein:

  • Versteckte Mängel am Haus, die Sie erst nach dem Kauf entdecken und mehr finanzielles Investment fordern.
  • Sie zahlen einen zu hohen Ursprungspreis für das Objekt und können nach Renovierung nicht wirklich gewinnbringend weiterverkaufen.
  • Falsche Kalkulation und/oder Einschätzung des Weiterverkaufspreises.
  • Vorsicht bei zu regen Fix und Flip Aktivitäten: Wenn Sie innerhalb von fünf Jahren mehr als 3 Objekte verkaufen, gelten Sie aus steuerlicher Sicht als gewerblicher Immobilienhändler. Sie zählen dann nicht mehr unter die Privatinvestoren.

Beispiel USA: Zuerst Haus-Flipping und Immobilienboom, dann Kollaps

Dass Fix und Flip auch weitreichende Auswirkungen auf eine lokale Wirtschaftslage haben kann, zeigt das Beispiel aus den USA. Houseflipping entwickelte sich schnell zum lukrativen Trend zu einem Zeitpunkt, als die Immobilienpreise günstig waren. Viele Menschen nahmen Kredite auf und kauften viele Häuser. Als die Immobilienblase platzte, fanden viele House Flipper keine Abnehmer mehr für ihre verschönerten Häuser und konnten ihre Kredite nicht mehr zurückzahlen. Ein Flop für Sie, das Immobilien-Flipping.


Wir wünschen viel Erfolg beim House Flipping! Ihr Westwing Team!