Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Konsole im Shabby Chic Look

Der Shabby Chic erobert jetzt unsere Einrichtung! Er ist auf mühelose Weise romantisch, mädchenhaft und elegant. Dabei ruft der Style ein wunderschönes Gefühl von Nostalgie hervor – er ist besonders einladend, gemütlich und stilvoll. Wir verraten Ihnen, wie Sie den angesagten Shabby Look mit Vintage-inspirierten Möbeln, eleganten Accessoires und zarten Farben in Ihrem Zuhause nachstylen. Plus: Unsere Shabby Ideen im modernen Look zur weiteren Inspiration. Bunte Akzente setzen dabei Highlights, mädchenhaftes Rosa wird durch elegantes Grau ersetzt und verspielte Elemente werden durch geradlinige Formen und Materialien ausgetauscht. Neugierig? Dann lesen Sie weiter.

Das ist der Shabby Chic Stil: Die Entstehung durch Rachel Ashwell

Frei übersetzt bedeutet der Begriff „schäbiger Schick“. Der Stil bezieht sich auf den Charme von Gebrauchtem. Also vermeintlich aus der Vergangenheit bestehende Dekoartikel und Möbel. Er ist in England in den 80ern entstanden, angelehnt an den Stil der Landhäuser des niederen Adels und seitdem einer der Dauer-Wohntrends! Als Gründerin gilt die Britin Rachel Ashwell. Sie hatte zunächst einen Laden mit Flohmarkt-Artikeln, gründete dann die Marke “Shabby Chic”. Ihre Firma stellt mittlerweile Möbel und Accessoires im Shabby Stil selber her. Die Leidenschaft lag in den Genen: Rachel Ashwells Vater war Antiquitätenhändler, die Mutter Restauratorin.

Nostalgisch, romantisch und feminin sind die Schlagworte zum Shabby Chic. Von floralen Mustern über den Vintage Perserteppich bis zu verspielten Spitzengardinen. Auch wird er als “Landhausstil auf alt gemacht” beschrieben. Denn Landhausmöbel sehen nicht „alt“ aus, sie haben – zumindest wenn sie gekauft werden – keine gewollten Gebrauchsspuren. Heutzutage ist der Shabby Chic auch wieder durch die Nachhaltigkeits-Bewegung zunehmend im Trend.

Für wen eignet sich der Einrichtungsstil?

Der romantische Shabby Chic Look ist für alle Interior Fans geeignet, die auf feminine und verspielte Details stehen. Wer lieber geradlinig und clean wohnt, wird mit dieser Einrichtung nicht glücklich werden. Auch den Charme von abgenutzt wirkenden Möbeln, schäbig schick, sollten Sie wertschätzen können. Natürlich können Sie sich Schritt für Schritt mit erstmal nur Deko nähern. Beginnen Sie mit wenigen Accessoires im Shabby Chic Look. So können Sie testen, wie Ihnen diese Elemente in Ihrem Zuhause gefallen.

Typische Shabby Farben

Auch die verwendeten Shabby Farben spielen beim klassischen Shabby Chic eine wichtige Rolle. Besonders typisch sind dabei vor allem Farben in matten Nuancen. Der schäbige Chic lebt von Farbkombinationen wie Rosé, Himmelblau und Gelb, die mit zarten Grautönen, Beige oder Altweiß kombiniert werden. Halten Sie sich daher an gedeckte Töne wie Weiß oder Creme als Grundlage. So gehen Sie sicher, dass eine sanfte Atmosphäre im Raum herrscht. Auch bei der Wandgestaltung können Sie sich an die oben genannten Tipps halten. Gedeckte und helle Töne hellen Räume auf und geben eine schöne Grundlage für den romantischen Wohnstil.

Natürliche Materialien zum Shabby Chic

Wer den klassischen Shabby Chic kennt, der wird wissen, dass hier in erster Linie natürliche Materialien verwendet werden. Diese sind entweder tatsächlich aus der Vergangenheit, oder auf alt gemacht worden. Hier trifft gekalktes Holz auf weiches Leder oder Leinen. Samt, Baumwolle und Seide sorgen für die nötige Portion Gemütlichkeit und Luxus in Ihren vier Wänden. Ebenso sind Strick und Spitze, aber auch Kristall oder Keramik beliebte Materialien im Shabby Stil. Plus: Papier – zum Beispiel als Tapete!

Passende Muster und Motive

Gartenhaus im Shabby Chic

Zum dem nostalgischen Stil passen vor allem verspielte, mädchenhafte Muster und Motive. Hier unsere Favoriten:

  • Ranken
  • Blumen
  • Ornamentale Orientmuster
  • Paisley
  • Karo
  • Streifen
  • Punkte
  • Herzen
  • Schmetterlinge

Wie unterscheidet sich Shabby Chic von Vintage?

Shabby Chic ist eine Unterkategorie des Vintage, nur romantischer und mädchenhafter. Der Shabby Chic darf Schönheitsfehler haben, die ein Gefühl von Nostalgie hervorrufen. Umso wichtiger ist Shabby Chic Deko, die den gewollt abgenutzten Look veredelt. Das funktioniert zum Beispiel gut mit Accessoires aus luxuriösen Materialien. Kerzenhalter, Tabletts und Vasen in Silber- oder Goldoptik lassen an den Glanz vergangener Tage denken. Retro Stil ist hingegen nicht zutreffend für den Shabby Chic, denn es fehlen ihm die konkreten Vorbilder, wie Designs einer bestimmten Epoche.

Einrichten im Shabby Chic: Möbel & Deko

Der Shabby Chic Style begeistert durch sein nostalgisch-romantisches Interior, das eine mädchenhaft verträumte Atmosphäre zum Wohlfühlen schafft. Rustikale Used-Möbel, Erbstücke oder auch antike Fundstücke vom Flohmarkt verleihen durch ihre kleinen Schönheitsfehler und abgenutzten Oberflächen dem Raum einen individuellen Look. Kratzer im Lack und schnörkelige Designs vereinen sich hier. Wir zeigen Ihnen daher, was Sie im Wohnzimmer mit Landhaus-Charme und bei den Accessoires beachten sollten, sowie wie Sie den Shabby Look selber herstellen.

Tipp vom Interior Experten: Auch Ihr Außenbereich kann im Shabby Chic Design erstrahlen. Outdoor-Möbel aus Metall mit romantischen Sitzpolstern in zarten Farben zaubern sofort den Eindruck eines verwunschenen Gartens.

Das Shabby Chic Wohnzimmer

Rustikale Holzmöbelstücke, wie ein Esstisch mit Rattan-Stühlen und ein großer Schrank bilden eine schöne Basis für den verspielten Look. Möbel aus filigranem, weißem Metall mit romantischen Ornamenten bieten sich ebenfalls hervorragend an. Denn sie verleihen dem Raum gleich eine Atmosphäre wie bei der Tee-Party in „Alice im Wunderland“. Ein gemütliches Sofa mit Leinenstoffen verleiht dem Raum eine moderne Natürlichkeit. Davor steht ein Couchtisch aus Holz mit Used-Effekten. Auch ein großer Vintage-Ledersessel kann im Wohnbereich zur Gemütlichkeit des Shabby Chic Styles beitragen. Es sind gerade diese romantischen Material-Mixe, die den entspannten Charakter des Stils ausmachen.

Neben einem Shabby Sofa ist es aber vor allem die Shabby Chic Kommode, die in keinem Shabby Chic Wohnzimmer fehlen darf. Denn das Möbelstück ist ein wahrer Alleskönner. Und gesellt sich als eindrucksvolles Key-Piece hervorragend zu Ihrem vorhandenen Interieur. Neben Ihrer vielseitigen Funktionsweise als Ablagefläche, Stauraum oder kleine Nachtkonsole, punktet die Shabby Chic Kommode vor allem mit einem äußerst eleganten Stil.

Geschwungene Linien, die mit kunstvollen Ornamenten aus Holz kombiniert werden, zeichnen das Shabby Chic Möbelstück aus. Mit Möbelknöpfen aus Messing, Kupfer oder Keramik wird es dann stilvoll abgerundet. Bei Interior-Fans sind vor allem die Designs in Weiß und pastelligen Tönen äußerst beliebt. Sie verleihen dem Raum Ruhe und machen Ihn somit zu einem persönlichen Wohlfühlort.

Das Shabby Chic Schlafzimmer

Romantische Träume verleiht auch das Shabby Chic Schlafzimmer. Typisch dafür ist ein weißes Bett aus Holz mit Abnutzungen oder eines aus Metall im Schnörkel-Design als Keypiece. Antike Spiegel mit abgenutzem Gold-Rahmen oder verschnörkelte Nachttische aus Holz im Shabby Style ergänzen den Look. Als Deko im Schlafzimmer setzen Sie am besten auf ganz viele Kissen in verspielten Farben und Mustern. Teppich und Vorhänge in hellen Farben runden das Shabby Chic Schlafzimmer ab. Alternativ können Sie aber auch Ihr klassisches Boxspringbett mit Shabby Chic Möbelstücken aus Holz und Shabby Deko kombinieren.

Die Shabby Chic Küche

Die Shabby Chic Küche zeichnet sich vor allem durch klassische Küchenschränke im Landhaus Stil aus. Diese können für den Shabby Stil abgeschliffen werden für den “Abgeplatzten-Lack-Effekt”, Sie können aber auch rein mit Acccessoires arbeiten. Regale, Stühle und ein Tisch aus abgenutztem Metall oder Holz und nostalgisches Porzellan sind ideal. Das Topping: Klassische Vintage-Gardinen aus Spitze in Weiß!

Accessoires mit Geschichte: Shabby Chic Deko

Shabby Chic Deko sorgt, ähnlich wie Landhaus Deko, für traditionelles und nostalgisches Flair. Denn beim Shabby Chic liegt die Liebe definitiv in den vielen kleinen, süßen Details. Als Shabby Chic Deko-It-Piece eignen sich besonders schön Bilder- und Bilderrahmen im nostalgischen Look. Accessoires vom Flohmarkt und bestickte Kissenbezüge zum Beispiel lassen sich leicht in Ihre Einrichtung integrieren. Oder Sie setzen mit verspielten Vasen mit rosa Pfingstrosen, Tischdecken und Kissen mit weißer Spitze und einem Perserteppich im Shabby Wohnzimmer romantische Highlights.

Jedes Accessoire, das Nostalgie, Romantik und Weiblichkeit ausstrahlt, ist im Shabby Chic willkommen. So können Sie zum Beispiel Duftkerzen in elegant verzierten Metalldosen im Regal oder dem Beistelltisch und einen weißen Holzkerzenständer auf dem Esstisch platzieren. Ein Spiegel mit goldfarbenem Rahmen verleiht dem Look einen Hauch Glamour. Lange Vorhänge aus Spitze runden den Shabby Chic im Wohnzimmer wundervoll ab.

Mit diesen Tipps und Tricks erhalten Sie im Handumdrehen den angesagten Shabby Look:

  • Wohnaccessoires im Vintage Look: Romantische Elemente wie Kerzen und Lichterketten lassen den Raum in einladendem Licht erstrahlen. Dann ein paar Blumen aus dem Garten dazu dekorieren. Und schon gelingt ein Wohnen wie aus längst vergangenen Zeiten!
  • In Stoff gebundene Bücher und Spiegel mit romantischen Verzierungen: Als Wand- oder Regaldeko verhelfen Sie einem Raum zum Shabby Look. Fließende, leichte Stoffe in Naturtönen runden das Gesamtkunstwerk ab.

Shabby Chic DIYs

Der Shabby Chic Stil lebt von alten und gebrauchten Möbeln sowie recycelten Materialien. Diese können Sie bereits in diesem Stil kaufen, oder eigens Hand anlegen. Auf Flohmärkten erhalten Sie beispielsweise mit etwas Glück günstige Möbelstücke. Diese können Sie mit Farbe und neuen Elementen wie Griffen und Beinen dann zum idealen Shabby Chic Piece verwandeln. Somit bekommen Sie individuelle Pieces, die eine Geschichte erzählen.

Holz-Beistelltisch im Shabby Chic mit Deko

DIY: So stellen Sie Ihre eignen Shabby Vintage Pieces her

  1. Säubern Sie das ausgewählte Möbelstück mit Soda-Flüssigreiniger.
  2. Schleifen Sie es dann mit Schmirgelpapier ab.
  3. Wischen Sie das Piece am besten nochmal leicht feucht ab.
  4. Anschließend streichen Sie es mit Schaumstoffrollen und ölhaltiger Vorstreichfarbe in Weiß an.
  5. Schleifen Sie es nach Trocknen der Farbe erneut zum Glätten ab – idealerweise erfolgt das Streichen und Schleifen drei bis viermal.
  6. Für den Vintage-Shabby-Look erzeugen Sie nun Used-Effekte mit dem Schleifpapier.

DIY: Step-by-Step den Shabby Chic selber machen mit Kreidefarben

Besonders beliebt sind bei Vintage-Fans sogenannte Kreidefarben. Diese erhalten kurz nach dem Auftragen den angesagten Used-Look. Es entsteht im Handumdrehen der Eindruck, dass das Möbelstück bereits Jahrzehnte überlebte. Der beliebte Vintage Look lässt sich mit jedem Möbel- oder Dekostück aus Holz realisieren. Achten Sie darauf, dass Sie das Objekt vor dem Bemalen mit einem feuchten Tuch und Reinigungsmittel säubern. Anschließend das Holz mit feinem Schleifpapier leicht anschleifen. Ebenfalls empfehlen wir eine Grundierung.

  1. Die Kreidefarbe im gewünschten Farbton gleichmäßig auftragen.
  2. Den Anstrich dann rund acht Stunden trocknen lassen.
  3. Für den Used Look die gewünschten Stellen anschließend mit Schleifpapier durchschleifen.
  4. Damit Sie Ihr DIY-Objekt vor Schmutz, Kratzern usw. schützen, raten wir zu einem Schutzanstrich mit Klarlack.

Tipp: Kreidefarben eignen sich auch super für Shabby Chic Wände. Nämlich, wenn man die Wände mit Holzbrettern verkleidet.

Wände im Shabby Chic gestalten

Der Eindruck von einer Shabby Wand kann auf verschiedene Weise geschaffen werden. Wir haben Ihnen die besten Varianten zusammengestellt – so kriegen Sie den Shabby Look an die Wand:

  • Die Verkleidung mit Holz in abgenutzter Optik
  • Die Shabby Patina von zuvor tapezierten Wänden lassen
  • Vlies-Tapeten im Shabby Look einsetzen
  • Mit Kreativ-Putz- oder Effektputz-Farbe streichen
  • Beton-Optik Tapeten oder Wandfarben verwenden
  • Den Putz zum Abbröckeln bringen

DIY Video: Die Perfekte Shabby Blumen Deko

Moderne Note für den Shabby Chic: Mehr Mut zur Farbe!

Für mehr Pep können Sie auf mehrere Pastelltöne oder auch etwas kräftigere Farben setzen. Ein frisches Mintgrün oder romantisches Altrosa wirkt super als Eyecatcher und frischt ihr Dekor auf. Denn vor allem Accessoires punkten mit pastelligen Farben, die mit zarten natürlichen Tönen ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Schimmernde Shabby Chic Dekoration veredelt die Farbpracht und bringt somit eine romantische Eleganz in Ihre Einrichtung. Eine nostalgische Kommode oder ein rustikales Sideboard avanciert aber auch vor einer knalligeren Wand zum Blickfang im Raum. Passend: Ein darüber aufgehängtes Kunstwerk! Das sollte dann die Farben des rustikalen Möbelstücks oder der Wand im besten Fall aufgreifen.

Sie wollen Ihrem Interior zu einem neuen Glanz verhelfen? Dann shoppen Sie außergewöhnliche Möbel im Shabby Chic und die passende Shabby Deko einfach bei uns auf WestwingNow!