Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Wohnzimmer mit hellblauer Wand

Sie möchten Ihr Wohnzimmer, Schlafzimmer oder vielleicht auch den Eingangsbereich renovieren und haben die perfekte Wandfarbe bisher noch nicht gefunden? Egal ob Wandfarbe oder Tapete – für den persönlichen Charakter in Ihren vier Wänden müssen es jetzt auf jeden Fall innovative Farben sein. Wir verraten Ihnen, worauf Sie bei der Wahl der Wandgestaltung unbedingt achten sollten. Seien Sie gespannt und stöbern Sie in unserem Ratgeber für die ideale Wandfarbe um Ihren Raum zu verschönern. Hier kommen unsere liebsten Wandfarben Ideen!

Wandfarben und ihre Wirkung

Dass sich Farben auf unsere Stimmung auswirken, ist bekannt. Genau deshalb sollten Sie sich gut überlegen, welchen Raum Sie mit welcher Wandfarbe gestalten möchten. Selbstverständlich ist jeder Mensch anders und hat seine persönlichen Lieblingsfarben, aber unsere Trend-Übersicht hilft Ihnen vielleicht bei der Entscheidung.

  • Weiß: Weiß eignet sich wunderbar für den Flur oder kleine Räume. Die ruhige und klare Atmosphäre bietet die perfekte Grundlage für jedes Styling und jeden Einrichtungsstil!
  • Grau: Der neutral und zeitlose Farbton bringt Wärme in Ihr Zuhause. Mit natürlichen Materialien perfekt kombinierbar!
  • Grün: Dank der beruhigenden, ausgleichenden und erfrischenden Eigenschaften eignet sich eine grüne Wandfarbe perfekt für Schlafzimmer, Küche oder Flur. Die lärmdämpfenden Eigenschaften der Farbe lassen eine besonders harmonische Wohlfühloase entstehen.
  • Blau: Das beruhigend und entspannende Blau eignet sich perfekt für Ihr Schlafzimmer aber auch das Arbeitszimmer. Es fördert die Konzentration und sieht dabei noch unverschämt schick aus!
  • Rosa: Nicht nur für kleine Mädchen! Rosa ist die Farbe der Liebe und Leidenschaft und unterstreicht den feminin-klassischen Look perfekt.
  • Beige: Beige wirkt behaglich und bringt Licht und Wärme in jeden Raum. Der perfekte Begleiter zur Einrichtung im Shabby Chic oder Landhaus Stil!

Neben den klassischen Wandfarben avancieren auch ausgefallene Töne zu absoluten Trend-Wandfarben! So ist eine sanfte und frühlingshafte Wandfarbe in Pastell gerade ein Must-have für alle Interior-Fans. Oder sie verzieren Sie Ihre Wände mit der Wandfarbe Gold und kreieren somit einen glamourösen Look.

Gemütliche Wandgestaltung im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist ein Ort der Ruhe und Entspannung, aber auch der Mittelpunkt für lustige Abende mit der Familie oder Freunden. Da die Wandgestaltung im Wohnzimmer maßgeblich zur Atmosphäre im Raum beiträgt, sollten Sie die Wahl der Wohnzimmer Farben äußerst gut überdenken. Im Fokus steht hier definitiv die Gemütlichkeit.

Das Wohnzimmer stellt viele Renovierungsfreudige vor eine ganz besondere Herausforderung. Der Raum soll nach der Umgestaltung nach wie vor behaglich sein und dem Wohlgefühl dienen. Tatsächlich lässt sich dies mit der richtigen Wandfarbe umsetzen.

Blau – der Star im Wohnzimmer

Blau, blau, blau sind alle meine Wände! Vom knalligen Electric Indigo bis hin zu einem grünlichen Petrol Blau – wir brechen Konventionen! Seien auch Sie ein Freigeist und setzen Sie Ihre Wohnzimmerwände mit Blautönen so richtig in Szene! Passend dazu können Sie den Raum mit Teppichen und Accessoires in Kontrastfarben wie Gelb oder Schwarz-Weiß einrichten.

Doch warum die Wände in Blau streichen? Obwohl Blau auf den ersten Blick für viele Interior-Fans vielleicht zu mächtig erscheint, erzeugen die verschiedensten Blautöne, eine ausgleichende sowie harmonische Stimmung. Die ideale Grundlage für schöne Wohnzimmer! Vor allem in Kombination mit massiven Holz- oder Rattanmöbel, kommt eine solcher Raum schön zur Geltung.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, sich aus dem breiten Spektrum an blauen Farben genau Ihr persönliches Highlight herauszusuchen. Blau besteht nämlich nicht nur aus den klassischen Tönen wie Hellblau und Dunkelblau, sondern hat eine facettenreiche Vielfalt zu bieten. Aktuell rangiert Petrol Blau ganz oben auf dem Treppchen und lässt die Herzen der Interior-Fans höherschlagen.

Praktische Wandgestaltung in der Küche

Ein Ort, an dem gelacht, gestritten, gekocht und genossen wird – die Küche! So vielfältig der Raum auch ist, so praktisch sollte auch die Wandgestaltung in der Küche ausfallen. Denn vor allem durch das Zubereiten von köstlichen Gerichten lassen sich Spritzer und Fettflecken an der Wand manchmal nicht ganz vermeiden. Ärgerlich ist dies nur, wenn sich die Flecken nicht mehr entfernen lassen. Daher sollten Sie in Ihrer Küche neben dem Design vor allem auch auf Funktionalität setzen.

Abwaschbare Tapeten oder besonders unempfindliche Farben an der Kochstelle sind die perfekte Lösung. Obendrein sollte die Wandfarbe in der Küche auch zu dem vorhandenen Mobiliar passen und sich ideal ergänzen.

Für die Küche ist die Verwendung von Tafelfarbe sehr praktisch. Gekonnt eingesetzt kann sie ein echter Hingucker sein und von allen Familienmitgliedern benutzt werden. Kinder können die Tafel zum Zeichnen benutzen aber auch für die täglichen Einkaufszettel oder sonstige Notizen eignet sich diese perfekt. Tipp: Der Rahmen eines großen Bilderrahmens setzt die Fläche der Tafelfarbe stilsicher in Szene.

Sommer, Sonne & Sonnenschein in der Küche

Gelb In der Küche? Ganz genau! Gelb ist die Farbe der Weisheit und des Sommers und hat eine kräftigende und inspirierende Wirkung. Gelb macht alles viel freundlicher und stimmt den Betrachter heiter. Zudem hat eine Wandgestaltung in der Küche in Gelb eine einladende Wirkung.

Haben Sie sich bereits für einen sommerlichen Gelbton entschieden, aber Ihr Fliesenspiegel harmoniert so gar nicht zu Ihrer neuen Lieblingsfarbe? Kein Problem! Unansehnliche Fliesen lassen sich in der Küche mit kleinen Hilfsmitteln wie Klebefolie oder spezieller Farbe im Handumdrehen verschönern. Versehen Sie Ihre Wand- oder Bodenfliesen mit ihrem persönlichen Wunschdesign! Sollte sich Ihr Geschmack irgendwann einmal wieder ändern, dann lassen sich Klebefolien ohne Rückstände problemlos wieder entfernen.

Lassen Sie die Sonne rein und genießen Sie die angenehme Atmosphäre von fruchtigem Zitronengelb, exotischem Safrangelb, erdigem Ocker oder einem edlen Goldgelb. Mit rustikalen Holzmöbeln in Braun oder in hellen Creme-Tönen kombiniert wirken sie perfekt!

Beruhigende Wandgestaltung im Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist der unangefochtene Ruhepol, an dem wir uns nach einem stressigen Arbeitstag entspannen. Wussten Sie, dass wir rund ein Drittel unseres Lebens im Bett verbringen? Allein diese Tatsache verdeutlicht schon, dass auch das Ambiente im Schlafzimmer eine tragende Rolle bei der Erholung spielt. Hierzu zählt selbstverständlich auch die Wandgestaltung!

Neben den klassischen Wandfarben ist vor allem Grün als Schlafzimmer Farbe sehr beliebt. Die unterschiedlichsten Nuancen kreieren jedes Mal aufs Neue eine ganz eigensinnige, aber dennoch schöne und ruhige Atmosphäre. Sorgen auch Sie in Ihrem Schlafzimmer für Behaglichkeit!

Dunkle Farben lassen vor allem kleine Schlafzimmer optisch weiter erscheinen, indem sie die Zimmerkonturen verschwinden lassen. Unser Auge hat so keine Chance die räumlichen Grenzen des Schlafzimmers zu erfassen. Tricky! Mit passenden Leuchten, Nachttischen und Textilien schaffen Sie einen Ort der Ruhe, den Sie am liebsten gar nicht mehr verlassen möchten.

Fifty Shades of Green im Schlafzimmer

Ein Schlafzimmer in Grün? Nein, das ist kein Scherz! Tatsächlich ist eine Wandfarbe in Grün für Ihren Schlafraum eine ziemlich gute Wahl, auch wenn Sie das im ersten Augenblick nicht vermuten würden. Grün ist die Farbe der Natur und bietet zahlreiche Facetten. Von Tannen- und Moosgrün über ein bläuliches Türkis- oder ein erfrischendes Apfelgrün bis hin zu einem zarten Weißgrün, gibt es zahlreiche Varianten. Es muss also nicht gleich das giftige Froschgrün sein.

Für den optimalen Wohlfühlcharakter in Ihrem Schlafzimmer sollten Sie zu einem gedämpfteren Grünton wie zum Beispiel Waldgrün greifen. Oftmals sind die einzelnen Nuancen mit bestimmten Untertönen versehen, sodass der Raum trotz der auffälligen Wandgestaltung immer noch harmonisch und modern wirkt.

Tipp: Kombinieren Sie die Grüntöne Ihrer Wahl zu Möbeln aus hellem Holz oder Rattan. Runden Sie das Gesamtbild mit zarten Creme- oder Beige-Tönen stilvoll ab. Grüne Schlafzimmer Farben sind vielleicht nicht jedermanns Sache, aber sie haben auf jeden Fall eine Chance verdient.

Maritime Wandgestaltung im Badezimmer

Ahoi Matrosen! Welche Wandgestaltung passt besser ins Badezimmer als unser Dauerfavorit: Der maritime Look. Um eines gleich vorweg zu nehmen: Ein Badezimmer im maritimen Stil muss nicht kitschig sein. Es kommt auf das Zusammenspiel von Farben und Dekoration an. Sie sollten hier weder zu viel noch zu wenig einsetzen. Die goldene Mitte ist nicht nur der richtige Weg, sondern sorgt in diesem Fall auch für Geborgenheit, Ruhe und Eleganz.

Damit die Wandgestaltung im Badezimmer auf ganzer Linie überzeugt, ist ein Zusammenspiel von Weiß und Blau unerlässlich. Für ein gelungenes Gefühl von Nordseestrand, müssen Sie aber nicht jede Wand in Türkis streichen. Oftmals reicht es auch schon, wenn Sie an Ihren Wänden maritime Akzente setzen oder nur eine Wand farblich gestalten. Sie haben die Wahl und seien Sie kreativ! Besonders cool sehen auch Badezimmer mit Streifen in unterschiedlichen grünen und blauen Pastelltönen aus.

Graue Eleganz in Ihrem Badezimmer

Ein Badezimmer lässt sich wunderbar in verschiedenen Grautönen streichen. Ob Sie dabei bei einem Grauton bleiben oder zwischen mehreren variieren ist Ihnen überlassen. Da jedoch die Farbe einen neutralisierenden Effekt hat, lassen sich dazu sehr schön Akzente durch eine ausgewählte Farbe setzen. Wenn der schlichte und elegante Stil beibehalten werden soll, sind Farbakzente in Braun oder Beige passend. Duftkerzen, Spiegel und schöne farblich abgestimmte Handtücher und Badteppiche machen den Gesamteindruck perfekt.

Vorsichtig sollte man bei kleinen Bädern sein, denn hier kann der Raum durch eine zu dunkel gewählte Wandfarbe überfordernd wirken. Besonders Räume, die wenig Lichteinfall haben sind davon betroffen. Deswegen gilt: in kleinen Räumen zu helleren Wandfarben greifen!

Fröhliche Kinderzimmer Farben

Fröhliche Wandfarben im Kinderzimmer sind absolut im Trend! Geschlechtsspezifische Wandfarbe sind im Kinderzimmer mittlerweile kein Muss mehr. Setzen Sie stattdessen lieber auf eine neutrale Kinderzimmer Farbe wie Grau und passen Sie den Raum mit kunterbunten Akzenten und Wohnaccessoires an. Dies könnten ein Teppich, Vorhänge, knallige Kisten oder Ähnliches sein.

Grün ist ebenfalls eine hervorragende Kinderzimmer Farbe, da sie die perfekte Balance zwischen Anregung und Entspannung schafft. Auch dezente Naturtöne strahlen Wärme und Geborgenheit aus und sind deshalb bestens fürs Kinderzimmer geeignet.

Damit die Wandgestaltung für die Kleinen aber nicht zu eintönig oder gar langweilig wird, können Sie mit lustigen Tapetenmustern nachhelfen.

Welche Farben passen zusammen? So schaffen Sie Atmosphäre

Um jeden Raum ideal in Szene zu setzen, sollten Sie vorab überlegen, welcher Farbton passt. Stimmen Sie die Wandfarbe(n) auf Ihre Möbel, Deko und Textilien ab und erzeugen Sie ein stimmiges Wohlfühlambiente. Die gewählten Nuancen haben erheblichen Einfluss auf die Wirkung des Raumes sowie Ihren Einrichtungsstil.

Im Kinderzimmer hat eine schwarze Wand eher nichts verloren und im Bad ist Gold als Wandfarbe vielleicht nicht unbedingt der Knaller. Dafür wirken diese Farben als Akzent in anderen Räumen umso besser. Sie möchten Ihren individuellen Charakter mit Ihren vier Wänden unterstreichen? Dann seien Sie mutig und trauen Sie sich auch mal an Zimmerfarben, die nicht unbedingt der Norm entsprechen.

Wandgestaltung mit Farbe war noch nie einfacher und schöner. Für jeden Wohnstil, jeden Raum und jeden Geschmack gibt es die passende Wandfarbe. Lassen Sie sich von unseren Vorschlägen inspirieren und bringen Sie Farbe an Ihre Wände und in Ihr Leben!

Die richtige Wandfarbe zum femininen Wohnstil

La Vie en Rose! Sich beim Betreten der Wohnung sofort wohlfühlen? Für einen femininen Wohnstil empfehlen wir ein kräftiges Rosé, ein stimmungsvolles Nude, ein exzessives Pink oder ein stilvolles Violett. Kombiniert mit weißen Wänden und Möbeln aus hellem Holz sorgen Rosa-Töne für Charakter und Atmosphäre. Sie sollten eigentlich nur darauf achten, dass der Rest der Einrichtung nicht zu mädchenhaft ist, sondern Ihren erwachsenen Charakter unterstreicht. Auch von zu verspielten Accessoires raten wir hier eher ab. Setzen Sie stattdessen lieber auf einen modernen Glam-Look. Kombinieren Sie zu Ihrer Wandfarbe in Rosa samtige Textilien, geradlinige Möbel und Deko-Objekte aus Messing oder Rauchglas.

Auch eine goldene Wandfarbe ist bei einer Einrichtung im Glam-Look ein schöner Hingucker. Für einen besonders auffälligen Look sorgen Sie allerdings, wenn Sie zu einer Wandfarbe mit Glitzer greifen.

Die richtige Wandfarbe zum Clean Chic

Wandfarben Ideen Schlafzimmer Schwarz

Nie zuvor war Schwarz an der Wand so beliebt. Der Grund: Schwarz lässt sich nicht nur zu Weiß, sondern zu allen möglichen Farben kombinieren. Ob dekorative Möbel oder Accessoires wie Zierkissen und Vasen – Schwarz ist die perfekte Basis als Wandfarbe. Besonders edel sind Accessoires in Silber oder Weiß und passt daher gut zu einem cleanen Scandi Chic. Vorsicht: Schwarz ist eher geeignet für große und offene Räume!

Möchten Sie eines Ihrer Zimmer in Schwarz streichen, dann sollten Sie beim Malen unbedingt auf eine saubere Ausführung achten. Gerade bei dunklen Tönen wie Schwarz fallen unregelmäßige Ränder besonders ins Auge. Gewissenhaftes Abkleben mit Kreppband ist hier das A und O. So lassen sich unsaubere Ränder vermeiden und Sie sorgen für gestochen scharfe Kanten wie vom Maler-Profi.

Die richtige Wandfarbe zum klassischen Zuhause

Ob Sie es glauben oder nicht – für ein klassisches Zuhause eignet sich eine gelbe Wandfarbe in der Küche einfach hervorragend. Gelb ist die Farbe der Weisheit und des Sommers und hat eine kräftigende und inspirierende Wirkung. Lassen Sie die Sonne rein und genießen Sie die angenehme Atmosphäre von fruchtigem Zitronengelb, exotischem Safrangelb, erdigem Ocker oder einem edlen Goldgelb. Mit rustikalen Holzmöbeln in Braun oder in hellen Creme-Tönen kombinieren – Perfekt!

Darauf sollten Sie bei der Wandgestaltung achten

Sie planen Ihre Wände zu streichen? Einige Punkte gilt es vorab zu bedenken:

  1. Fact 1

    Dunkle Töne lassen einen Raum kleiner und enger erscheinen. Setzen Sie eine dunkle Wandfarbe in Grau daher lieber vorerst nur als Akzentfarbe ein.

  2. Fact 2

    Eine Wandfarbe in Weiß sowie pudrige und zarte Pastelltöne sind perfekt für kleine Räume, da sie das Zimmer optisch größer wirken lassen.

  3. Fact 3

    Überlegen Sie sich, welche Wirkung Ihre Wände haben sollen – kühl, elegant verspielt oder doch lieber gemütlich? Danach wählen Sie die entsprechende Wandfarbe aus.

  4. Fact 4

    Zur schönen Wandgestaltung gehören nicht nur Pinsel und Farbe. Auch Wandschmuck wie Bilder, Spiegel oder Uhren, Möbel und Textilien beeinflussen das Ambiente und entfalten je nach Wandfarbe eine andere Wirkung. Sofern Sie nicht eine groß angelegte Umgestaltung planen, sollten Sie das bisherige Interieur in jedem Fall in Ihre Entscheidung für eine Wandfarbe mit einbeziehen.

Tipp: Sie möchten Ihr Treppenhaus mit Wandfarbe gestalten? Dann wählen Sie eine schlichte Farbe wie Grau, Beige oder dunkles Blau oder Rot. Hier bietet sich auch eine Farbgestaltung auf halber Höhe oder von einzelnen Wänden an.

Vorstellung der Interior Expertin Tina Dietz
Wenn Sie ein Interior Konzept über unseren Interior Design Service buchen, berät Ihr Designer Sie natürlich gerne auch zum Thema Wandfarbe.
Viele Hersteller geben für ihre Farben eine Haltbarkeit von rund zwei Jahren an. Diese Angabe gilt allerdings für den ungeöffneten Zustand einer Wandfarbe. Eine hochwertige Farbe hält in der Regel aber bedeutend länger als angegeben. iele Hersteller geben für ihre Farben eine Haltbarkeit von rund zwei Jahren an. Diese Angabe gilt allerdings für den ungeöffneten Zustand einer Wandfarbe. Eine hochwertige Farbe hält in der Regel aber bedeutend länger als angegeben.
Bevor es endlich ans Streichen geht, fragen Sie sich sicherlich: Welche Wandfarbe deckt am besten? Weiß ist schließlich nicht gleich Weiß! Damit Ihre farbige Wand den perfekten Anstrich erhält, sollten Sie den Untergrund mit einer weißen Dispersionsfarbe bearbeiten. Hier reicht meistens schon ein einziger Anstrich aus und die Wand strahlt in makellosem Reinweiß.
Je nach Untergrund und Umgebung variiert auch die Trocknungszeit der Wandfarbe. So trocknet Farbe in warmen, beheizten Räumen schneller als in einer kühlen Umgebung.

Kleiner Tipp: Besonders gut trocknet Ihre Wandfarbe in gut belüfteten Räumen! Lüften Sie daher immer wieder durch. Generell gilt, dass die meisten Wandfarben nach einem Anstrich maximal fünf Stunden zum Trocknen benötigen. Am besten ist es jedoch, Sie lassen die Wandfarbe über Nacht trocknen.

Von Schwamm- bis Wischtechnik: Die schönsten Maltechniken

Streichen, Tupfen oder Wischen – es gibt zahlreiche Maltechniken und Streich Ideen, mit denen Sie Ihre vier Wände verschönern können. Die klassische Methode ist der Auftrag mit einer Farbrolle. Für einen besonderen Look können Sie mit einer Bürste aber auch grobe Effekte in die Farbe streichen.

Auch die Schwammtechnik sorgt für ein interessantes Farbspiel an Ihrer Wand. Mit einem Effektroller erhalten Sie ein effektvolles Muster von edler Transparenz.

Die moderne Wisch-Technik: Schritt für Schritt zum neuen Wand-Look

  1. Streichen Sie die Wand zuerst in der Farbe Ihrer Wahl.
  2. Nun einen Teil der Lasur in eine Farbwanne geben und mit dem Effektschwamm benetzen.
  3. Den Schwamm vorsichtig ausdrücken, damit er sich nicht vollsaugt. Anschließend die Lasur in kleinen Strichen kreuzförmig auf der Wand verstreichen.
  4. Greifen Sie zu einem Flachpinsel und optimieren Sie Stellen, die zu stark strukturiert sind.

Wandfarben Ideen: DIY Geometrische Wandmuster

Sie suchen noch nach einem spannenden DIY-Projekt für Ihre Wand? Unsere Interior Experten verraten Ihnen wie’s geht!

Lese-Tipp: Natürlich beraten wir Sie auch in Sachen Wandfarbe im Büro oder Wandfarbe im Flur. Lesen Sie doch unsere Artikel dazu!