Balkon mit Lounge-Sessel und Pflanzen

In den Sommermonaten dürfen auf keinem Balkon die passenden Blumen fehlen. Und besonders die Balkonpflanze, die es gerne sonnig mögen, sind wahre Eyecatcher. Ob etwas ausladender in Blumenkästen, in Ampeln oder Töpfen – kreieren auch Sie dieses Jahr Ihr eigenes Blütenmeer auf dem Südbalkon! Wir erklären Ihnen hier, wie das geht und auf was Sie unbedingt achten sollten. Viel Spaß beim Lesen!

Für sonnige Standorte: 8 Balkonpflanzen, die immer gehen

In vielen Online-Shops oder Blumenfachgeschäften gibt es keine dezidierte Aufteilung in die genauen Bedürfnisse der Blumensorten. Aber besonders bei einem Südbalkon, der viel Sonne abbekommt, sollten Sie zu den passenden Sommerblumen greifen. Hier finden Sie deshalb eine Liste mit den Pflanzen, die die Sonne besonders gerne mögen:

  • Hängende Geranien: die Pflanze mit den weißen, rosafarbenen, roten oder violetten Blüten gehört wohl zu den absoluten Klassikern und lieben darüber auch noch ein sonniges Plätzchen. Und besonders die hängende Geranie ist derzeit wieder besonders beliebt.
  • Kapkörbchen oder Kapmargeriten blühen Weiß, Gelb oder Blau und lieben sogar die extreme Hitze.
  • Petunien bilden sogar mehr Blüten, wenn sie länger sie Sonne bekommen. Perfekt also für ein sonnigen Standort auf dem Balkon!
  • Elfenspiegel sind üppiger Dauerblüher mit Blüten in Weiß, Gelb, Orange oder Blau und zugleich der perfekte Begleiter auf einem Südbalkon.
  • Zauberglöckchen sind eine beliebte Balkonpflanze, die auch “Minipetunie” genannt wird. Oft werden die verschiedenen Farben eng an einem sonnigen Standort zusammen gepflanzt, so dass eine gewollte Buntheit entsteht.
  • Zweizahn: eine wuchsstarke Pflanze mit vielen gelben, sternförmigen Blüten und weit überhängenden Triebe, die sich also gut für die Hängeampel eignet.
  • Studentenblume: Nicht nur im Garten macht die Studentenblume eine gute Figur, sie eignet sich auch hervorragend für Balkonkästen, wo sie mit üppiger Blütenpracht in rot, orange und gelb bis in den Oktober hinein blüht.
  • Männertreu oder Lobelien sind Blaue und blauviolette Blüten, die uns mit einem üppigen Blütenmeer beschenken.
  • Bunte Fächerblume: Pflegeleicht und eine lange Blütenzeit – mit diesen Eigenschaften steht die bunte Fächerblume bereits seit Jahren ganz oben auf der Balkonpflanzen-Liste eines jeden Hobbygärtners.

Mediterrane Pflanzen für den Südbalkon

Anders als die klassischen Balkonpflanzen, die ebenso sonnenhungrig wie durstig sind, empfehlen sich mediterrane Kübelpflanzen als genügsamere Alternative. Schon aufgrund ihrer Herkunft aus südlichen Ländern kommen sie mit weniger Wasser aus und vertragen auch trockene Phasen gut. Ideal für Südbalkon und Sonnenterrasse, wenn man während der Saison nicht ganz so viel gießen und düngen will. Unsere Favoriten finden Sie hier aufgelistet:

  • Agapanthus 
  • Bougainvillea 
  • Feigenbaum 
  • Granatapfel 
  • Lorbeer 
  • Mittelmeer-Wolfsmilch
  • Oleander 
  • Olive 
  • Palmen
  • Wandelröschen
  • Zitrusgewächse 
  • Zylinderputzer

Extra Tipp: Vermeiden Sie bei mediterranen Pflanzen unbedingt die Staunässe – diese Sorten können nämlich mit zu viel Wasser auf einmal nicht viel anfangen.

Sonnenliebende Kräuter für den Balkon

Natürlich müssen es nicht nur Balkonpflanzen mit einem sonnigen Standort sein – auch Kräuter lieben ein warmes Plätzchen. Hier entfalten folgende Sorten erst so richtig ihr Aroma:

  1. Basilikum
  2. Bergbohnenkraut
  3. Lavendel
  4. Oregano
  5. Rosmarin
  6. Garten-Salbei
  7. Thymian
Verschieden Kräuter in Töpfen auf einem offenen sonnigen Balkon

Lese-Tipp: In unserem Artikel über Kräuter für den Balkon finden Sie weitere Pflanzensorten, die für Ihren Standort funktionieren, und wie diese gepflegt werden.

Balkonpflanzen sonnig: Auch Gemüse und Obst gehört dazu

Und auch Obst und Gemüse kann auf einem sonnigen Balkon ganz einfach angepflanzt werden. Für die wichtigsten Eigenschaften und Pflegehinweise zu den unterschiedlichsten Sorten haben wir Ihnen hier eine Übersicht gestaltet:

GemüseOrtErneEigenschaften
RadieschenSonniger und luftiger Standort mit humusreichem Boden  Juni-OktoberKönnen im Sommer bereits nach drei bis vier Wochen geerntet werden
PflücksalatSonniger bis halbschattiger Standort mit nährtsoffreichem Boden  Juni-OktoberKann Blatt für Blatt über einen langen Zeitraum hinweg geerntet werden
BuschbohnenTiefgründiger, am besten kalkhaltiger und nicht verkruster BodenJuni-OktoberWachsen eher dicht und klettern nicht in die Höhe
Zuckerschotenluftiger und sonnigen Standort mit lockerem Boden  August-Oktoberkeimen schon bei niedrigen Temperaturen und stellen keine hohen Ansprüche an die Nährstoffversorgung des Bodens
Tomatendurchlässiger, humus- und nährstoffhaltiger Boden  Juli-Oktober  Kann sowohl im Freiland, in Kübeln oder im Gewächshaus angepflanzt werden  
ZucchiniSonniger Platz und nährtsoffreicher BodenJuli-Oktober  nehmen wie andere Sommerkürbisse viel Platz ein und bringen gute Erträge
Auberginenwindgeschützter Platz mit lockerem und humusreichem Boden    Juli-Augustgehört wie die Tomaten und Kartoffeln zu den Nachtschattengewächsen
PaprikaSonniger Platz und nährstoffarme Anzuchterde  August-Oktober  Auch Chilis und Peperonis werden wir Paprika angebaut
ObstOrtErneEigenschaften
ErdbeerenHalbschatten und leicht saure BödenMai-SeptemberJe mehr Sonne die Beeren bekommen, je aromatischer werden sie.
Himbeerenlockerer, humoser Boden mit halbschattigem Standort  April-SeptemberSollten durch Gießen stets feucht gehalten werden
HeidelbeereHalbschattig bis schattig, stets feuchtJuli-SeptemberKönnen auch in einem Topf auf dem Balkon gepflanzt werden
Brombeerensonnig bis halbschattig, stets feucht  Juli-Oktoberranken mit bis zu drei Meter langen, dornigen Verzweigungen.
ÄpfelVollsonnig, lockerer, humusreicher BodenAugust-OktoberObstbäume immer im späten Herbst oder Winter pflanzen