Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Tisch mit Osterdekoration wie Osterhasen, Blumen und Ostereiern

Osterzeit ist Bastelzeit! Das ganze Haus soll schön bunt aussehen! Es werden Eier kunstvoll bemalt und die Kinder bringen kleine Kunstwerke mit Oster Motiven aus der Schule oder dem Kindergarten mit nach Hause. Warum also nicht zu Hause Osterhasen basteln? Der kleine Hase ist das Symbol für Ostern, schließlich bringt er die Süßigkeiten und Ostereier vorbei. Außerdem sieht ein freundlich lächelnder Osterhase in jedem Raum einfach süß aus!

Westwing gibt nicht nur Einrichtungstipps. Auch saisonale Dekoration, Geschenk- und Bastelideen finden Sie für die verschiedensten Anlässe in unserem Ratgeber. Zu Ostern haben viele Familien die Tradition, dass sie zusammen Ostereier bemalen. So kann man sich jeden Tag in den nächsten Wochen an den schönen Mustern erfreuen. Aber auch Osterhasen kann man ganz leicht für die Osterdeko selbstmachen. Ob aus Papier, Filz oder sogar Blumentöpfen – Osterhasen basteln ist ein großer Spaß! Wir haben Ihnen ein paar schönen Ideen zusammengestellt.

Osterhasen basteln mit Filzstift und Kranz

Natürlich kann man aus Ostereiern kleine Hasen erstellen! Bei dieser Bastelidee bekommen Ihre Eier ein Gesicht und einen Kranz. Um einen Hasen aus Eiern zu kreieren, stecken Sie ganz einfach zwei Pappohren hinten in den Kranz. Viel Spaß beim Basteln dieser süßen Osterhasen!

Was Sie dafür benötigen

  • Schere
  • Braune Eier
  • Permanentmarker
  • Kupferdraht
  • Schleierkraut

So einfach geht es

  1. Kranz an der oberen Hälfte des Ei’s formen und die benötigte Länge abmessen. Wichtig: Den Draht nicht zu kurz halten!
  2. Den Draht um kleine Blüten wickeln und somit nacheinander daran befestigen. So entsteht ein kleiner Blumenkranz.
  3. Gesicht auf das Ei zeichnen und Kranz auf das Kunstwerk legen.
  4. Nach Belieben können Sie noch Hasenohren in den Kranz stecken. Fertig ist die putzige Osterdekoration!

Einfache Osterhasen basteln aus Ostereiern

Ostereier und Osterhasen lassen sich noch einfacher zu einem österlichen Kunstwerk verbinden.

Sie benötigen

  • Hart gekochte oder ausgeblasene Eier
  • Eierfarbe
  • Braune Pappe
  • Flüssigkleber
  • Pinsel

So funktioniert’s

  1. Bemalen Sie zuerst die Ostereier mit einem hübschen Hasengesicht. Augen, Nase, Barthaare und vielleicht noch eine Fellstruktur. Diese Arbeit fällt auch Kindern leicht!
  2. Schneiden Sie anschließend die Ohren aus der Pappe aus.
  3. Verbinden Sie am besten beide Ohren am unteren Ende mit einem Kreis. Dieser dient als Klebefläche, um die Ohren anschließend fest an die Rückseite des Eies kleben zu können.

Osterhasen basteln aus Papier

Die einfachste Möglichkeit zum Osterhasen basteln ist der Klassiker aus Papier oder Pappe.

Sie benötigen

  • Tonpapier in verschiedenen Farben, zum Beispiel Braun, Schwarz und Weiß
  • Kleber
  • Schere
  • Bleistift
  • Schwarzer Filzstift
  • nach Wunsch: Schaschlik-Spieße

Wir zeigen Ihnen wie:

  1. Zeichnen Sie zunächst die Kontur für den Hasen auf den Tonkarton.
  2. Bastelideen und Schnittvorlagen gibt es im Internet, falls Sie beim Freihandzeichnen unsicher sind. 
  3. Einzelne Partien davon können mit andersfarbigem Papier oder Karton hervorgehoben werden, wie etwa die Augen, Nase oder Innenseite der Ohren.
  4. Mit einem dicken Filzstift lassen sich Augen und Barthaare zeichnen.
  5. Wenn Sie möchten, können Sie noch einen Schaschlik-Spieß an die Rückseite kleben. So wird der Hase zum Blumenstecker oder kann einen Kuchen zieren.

Osterhasen basteln aus Blumentöpfen

Eine ganz besonders kreative Idee zum Osterhasen basteln ist der Blumentopf-Hase. Dieser ist gleichzeitig sehr dekorativ.

Sie benötigen

  • Blumentopf (aus Ton)
  • Für Ton geeignete Farbe in Schwarz und Weiß
  • Pinsel
  • Braune Pappe
  • Kleber
  • Watte

Schritt für Schritt zum Hasen-Blumentopf

  1. Malen Sie zunächst ein hübsches Osterhasen-Gesicht auf den Topf. Mit kleinen Hasenzähnen sieht das Gesicht besonders niedlich aus.
  2. Schneiden Sie zwei Ohren aus der Pappe aus und zeichnen Sie ein paar Details darauf ein.
  3. Kleben Sie die Ohren an die Rückseite des Topfes. Formen Sie zusätzlich aus Watte ein kleines Puschelschwänzchen und kleben Sie es an der Rückseite fest.
  4. Pflanzen Sie nun Kräuter oder Blumen in den Topf. Osterglocken sind sehr passend, denn so sieht der Hase mit der Blume auf dem Kopf besonders lustig aus.
  5. Extra Tipp: Sie können alternativ auch noch ein paar Füße unter den Topf kleben, sodass sie vorne hervorragen!

Osterhasen basteln aus Filz

Damit das Frühstücksei am Ostersonntag warm bleibt, können Sie Eierwärmer aus Filz in Form von Osterhasen basteln!

Sie benötigen

  • Filz in schönen Farben
  • Nähgarn
  • Nadel
  • Dünne Lagen Stoff in Schwarz und Weiß
  • Kleber

So funktioniert‘s

  1. Schneiden Sie aus dem Filz ovale Formen von 24 cm aus. Halbieren Sie dieses Oval einmal, sodass Sie zwei gleich große Hälften erhalten.
  2. Anschließend werden diese an den Rundungen zusammen genäht, die gerade Kante bleibt offen. So entsteht eine kleine Mütze. Achten Sie darauf, dass diese breit genug ist, damit das Ei später hineinpasst.
  3. Auf eine Seite kann nun ein Hasengesicht aus dem dünnen Stoff geklebt werden. Auf die Rückseite werden die Ohren aus Stoff angebracht, so hat der Hase eine Vorder- und eine Rückseite.

Osterhasen basteln aus Papierrollen

Eine leichte und witzige Idee zum Osterhasen basteln mit Kindern ist es, wenn Sie alte Papierrollen verwenden.

Hierfür benötigen Sie

  • Kleine Papierrollen sowie größere Küchenrollen
  • Tonpapier in Braun und Schwarz
  • Braunes Krepppapier
  • Weißen und roten Filz
  • Werkzeug: Zirkel, Schere, Klebstoff sowie einen Papierlocher

Und so geht’s

  1. Schneiden Sie ein Drittel der oberen Papierrolle ab.
  2. Den Umriss der Rolle zeichnen Sie mit einem Bleistift auf den braunen Tonkarton nach. Dem vorhandenen Kreis fügen Sie per Hand noch zwei große Füße hinzu.
  3. Diese Form schneiden Sie nun aus. Der große Teil der Papprolle wird mit Klebstoff ummantelt und mit dem braunen Krepp-Papier umwickelt.
  4. Lassen Sie gut zwei Zentimeter braunen Krepp-Papierrand an beiden Seiten abstehen. Dieses können Sie nun einfach in die Rolle hinein kleben – so werden unschöne Schnittränder versteckt.
  5. Der Umriss der Füße wird am unteren Ende der Papprolle befestigt. Das Gesicht schneiden Sie aus dem weißen Filz aus. Ein Durchmesser von 1 – 1,5 cm reichen aus.
  6. Auf dieses Gesicht kleben Sie ein rotes kleines Dreieck, das Sie vorher aus dem roten Filz geschnitten haben, als Mund auf.
  7. Sowohl die kleinen, schwarzen, runden Augen als auch die Schnurrhaare schneiden Sie aus dem schwarzen Tonpapier heraus und befestigen sie auf dem weißen Filzgesicht.
  8. Nun kommt der letzte Teil: die Ohren. Dafür benötigen Sie das weiße und braune Papier.
  9. Schneiden Sie circa sechs Zentimeter lange braune Ohren aus. Die weiße Version sollte ungefähr drei Zentimeter lang sein und wird im Anschluss in die braunen Ohren geklebt. So erhalten Sie optisch eindrucksvolle Hasenohren.
  10. Auf die Papprolle damit, zu Gesicht und Füßen. Voilà: Das Osterhasen basteln ist beendet und Ihr braunes Häschen ist fertig!

Von ruck zuck, bis etwas aufwendiger: Für jeden Bastelfan ist hier eine Anleitung für den perfekten Osterhasen dabei. Freuen Sie sich auf österlichen Bastelspaß mit der Familie!