Interior Sales bis zu -70% entdecken!

Zwei Halloween Kürbisse geschnitzt unterschiedlich

Gruselige Fratzen, flackerndes Kerzenlicht und ein Schauer, der einem eiskalt den Rücken herunterläuft – ohne einen grinsenden Kürbis ist Halloween tatsächlich nur halb so schaurig. Damit Ihre horrormäßige Deko am 31. Oktober zu einem vollen Erfolg wird, zeigen wir Ihnen, wie Sie teuflische Gesichter ganz einfach selbst in den Kürbis schnitzen können. Erfahren Sie außerdem, welche Werkzeuge für das Halloween DIY notwendig sind und wie der Kürbis anschließend möglichst lange die dunkle Jahreszeit erhellt. Lassen Sie sich von den Tipps und Ideen zum Kürbis schnitzen von uns inspirieren!

Dieses Werkzeug brauchen Sie dafür

Das Wichtigste beim Kürbisschnitzen ist ganz klar das Werkzeug. Denn nur mit den richtigen Utensilien gelingt Ihr Vorhaben ohne Probleme. Folgende Dinge werden für das schaurige Bastelprojekt benötigt:

  • Kürbis
  • Scharfes (großes) Messer
  • Cutter
  • Kreppband
  • Esslöffel
  • Flaches Stemmeisen
  • Hohlbeitel
  • Schere
  • Teelichter
  • Schwarzer Filzstift
  • Geschirrtuch
  • Untersetzer

Bastel-Tipp: Natürlich tut es für das Kürbisschnitzen mit Kindern auch die simple Grundausstattung bestehend aus Kürbis, Messer, Cutter, Löffel und Stift. Echte Halloween-Profis können sich aber auch ein Schnitzset extra für Kürbisse zulegen.

Kürbis schnitzen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht’s:

  1. Deckel aufschneiden

    Tipp: Setzen Sie den Schnitt schräg in Richtung Mitte an. Dadurch wird die Auflagefläche größer und der Deckel fällt später nicht einfach so nach innen.

  2. Kürbis ausnehmen

    Bis auf zwei Zentimeter Rand wird das Fruchtfleisch des Kürbisses einfach ausgelöffelt.

  3. Motiv malen

    Jetzt schnappen Sie sich Ihren wasserfesten Stift (am besten einen schwarzen Filzstift) und malen Ihr Halloween-Motiv von außen auf den Kürbis.

  4. Motiv ausschneiden

    Im letzten Schritt schneiden Sie mit einem Cutter an den Konturen Ihrer Zeichnung entlang. Tipp: Sie können die vorgezeichneten Linien mit einer Nadel punktieren. So lässt sich die Schale mit dem Cutter einfacher schneiden.

  5. Fertig

    Kerze rein und fertig!

Die besten Ideen & Motive

Furchteinflößende Kürbisgesichter sind der absolute Klassiker, wenn es um das Aushöhlen und Schnitzen des beliebten Herbstgemüses geht. Alternativ zur Gruselfratze lässt sich ein Kürbis aber auch mit kreativen Halloween-Motiven zum dekorativen It-Piece upgraden. Wir präsentieren Ihnen zwölf schaurige Designs zum Gruseln plus Anleitung für die notwendigen ersten Schritte.

Diese zwölf Halloween Motive machen Ihren Kürbis garantiert zum spooky Highlight in der dunklen Jahreszeit:

  1. Fledermaus: Solo oder in Kombination mit einem Geisterschloss – die Fledermaus ist ein beliebtes Motiv, welches sich hervorragend als Schnitzerei für Anfänger eignet.
  2. Grinsekatze: Das schelmische Grinsen macht dieses Motiv einfach unverwechselbar und ist nicht nur für Fans von „Alice im Wunderland“ ein Muss!
  3. Katze: Süße Tier-Schnitzerein sind auch an Halloween erlaubt. Allen voran die gefürchtete schwarze Katze.
  4. Eule: Wenn es nicht ganz so gruselig, aber dennoch geheimnisvoll sein soll, ist ein Eulenmotiv für Ihren Halloween-Kürbis einfach perfekt.
  5. Gesicht: Die klassische Variante mit scharfen Zähnen wirkt besonders schaurig.
  6. Hexe: Spooky! Nicht nur als Kostümierung sind Hexen an Halloween äußerst beliebt, auch auf dem Kürbis machen sie eine gute Figur.
  7. Harry Potter: Einfach zauberhaft und ein Muss für Ihre magische Halloween-Motto-Party.
  8. Totenkopf: Der dekorative Totenkopf hat seinen Ursprung in Mexiko, wo er am Tag der Toten zum Gedenken der Verstorbenen eingesetzt wird.
  9. Minion: Ein echtes Gute-Laune-Motiv! Weniger gruselig, aber für einen Bastelnachmittag mit den Kids der Knaller.
  10. Geist: Boo! Ein klassisches Motiv, welches jeden Kürbis ohne großen Aufwand toll aussehen lässt.
  11. Einhorn: Halloween ist ein Mix aus Geisterbahn und Zuckerschock – da macht sich das Einhorn auf dem Kürbis doch fabelhaft.
  12. Disney: Kindgerechte Disney-Motive sorgen für eine gemütliche Herbststimmung.

Bonus-Tipp: So bleibt der Kürbis lange haltbar

Ausgehöhlt, ausgeschnitten und prunkvoll dekoriert – doch nach wenigen Tagen sieht Ihr Kürbis gar nicht mehr so gruselig aus? Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrer natürlichen Halloween Deko haben, sollten Sie unbedingt ein paar Pflegetipps beachten:

  • Lagern Sie den Kürbis stets kühl und trocken.
  • Reiben Sie die Schnittkanten sowie das Innere des Kürbisses trocken. Dadurch beugen Sie Schimmelbildung vor.
  • Zusätzlich können Sie den Halloween-Kürbis mit Essigwasser ausspülen.
  • Ebenso lassen sich die Kanten mit Vaseline einreiben.
  • Haarspray von außen kann den Kürbis ebenfalls länger haltbar machen.
  • Kerze nicht zu lange brennen lassen – auch das kann Schimmel begünstigen.

Lese-Tipp: Hier gibt’s noch mehr Inspiration für Halloween Deko!


Mit unseren Tipps und Ideen fürs Kürbisschnitzen steht einer gelungenen Halloween Party nichts mehr im Weg. Viel Spaß und schauriges Gruseln!