Top Marken bis zu -70% freischalten!

Top Marken bis zu -70% freischalten!

Päckchen eingepackt in hellgrauem Seidenpapier und Kordel

Viele kennen das Material aus stylischen Läden. Damit werden die neu erworbenen Schätze nach dem Kauf in der Shoppingbag gepackt. Seidenpapier ist jedoch nicht nur im Einzelhandel im Einsatz. Was es mit der besonderen Form von Papier auf sich hat, haben wir Ihnen im Folgenden zusammengefasst.

Seidenpapier ist dünnes Papier, so fein und weich wie Seide. Verwendet wird es für verschiedene DIY-Projekte. Vor allem Pompoms und Girlanden erhalten durch das feine, transparente Papier eine zauberhafte Leichtigkeit. Seidenpapier ist wesentlich flexibler und belastbarer als herkömmliches Transparentpapier. Man kann das Material als Zuschnitte oder als Rolle kaufen. Das Seidenpapier ist entweder Weiß oder farbig. Die Farben reichen von Schwarz über Gold bis hin zu Pink, Rosa, Rot, Blau oder Grün. Mit samt all ihren Farbschattierungen, denn Seidenpapier lässt sich leicht färben.
Früher wurden Reste von Seide oder die Kokons der Seidenraupen dafür verwendet, besonders feines Papier herzustellen. China war nicht nur für die Kunst der Seidenherstellung bekannt. Auch für die Papierherstellung war der asiatische Raum lange Zeit das absolute Zentrum. Und brachte wunderschöne Meisterstücke hervor. Heutzutage wird nur noch selten echte Seide für Seidenpapier verwendet. Die Materialien und Techniken haben sich soweit verbessert, dass auch ohne Seide herrlich weiches und dünnes Papier hergestellt werden kann. Der Zellstoff besteht heute aus Holz, anderem recycelten Papier oder sonstigen Fasern. Er wird dünn gesiebt, gepresst und getrocknet, sodass das zarte Seidenpapier entstehen kann.
Multitalent: Seidenpapier ist belastbares Transparentpapier, weswegen es auch als Vorlage für Schnittmuster oder Stickmuster verwendet wird.

Facts: Das macht man mit Seidenpapier

Das Papier, auch Packseide genannt, dient vor allem zwei Zwecken: Dem Basteln und dem Verpacken. Wir haben einige typisch kreative Verwendungen von Seidenpapier für Sie zusammengestellt:

  1. Einpacken von Zerbrechlichem

    Seidenpapier ist weich, lässt sich gut zerknüllen und stopf jede Lücke ohne zu belasten. Deshalb werden gerade kleine Sammlerstücke und Schmuck gern mit Seidenpapier verpackt.

  2. Umhüllen von Kostbarem

    Weil es so edel aussieht und sich wunderbar anfühlt, werden kostbare Geschenke wie Weinflaschen gerne mit Seidenpapier umhüllt.

  3. Seidenpapier-Verpackungen basteln

    Gerade, wenn man Selbstgemachtes wie zum Beispiel Badebomben oder Pralinen verschenkt, will man schließlich die Verpackung schön gestalten!

  4. Pompoms

    Klassisch ist Seidenpapier fürs Pompom-Basteln. Das zarte Papier wird gefaltet und auseinandergezupft, bis knuffige bunte Bälle entstehen!

  5. Girlanden

    Auch bunte Girlanden werden entweder mit Blüten oder mit Fransen aus Seidenpapier gebastelt.

Natürlich kann man seine Geschenke auch unter anderen Verpackungen verbergen. Bedrucktes Papier wie typisches Geschenkpapier, Wellpappe, Karton oder Tonpapier eignen sich zum Basteln ausgefallener Geschenkverpackungen. Doch allein Packseide ist belastbar, edel und fein zu gleich.

DIY: Dekorative Papierblumen aus Seidenpapier

Nicht nur Pom Poms und Geschenkverpackungen können mit dem trendigem Material gebastelt werden. Auch Ihre Wohnung können Sie damit im Handumdrehen verschönern. Wir zeigen Ihnen in wenigen Schritten wie. Was Sie benötigen:

  • Seidenpapier in der gewünschten Farbe
  • Basteldraht
  • Floristenband
  • Schere

Für die gewünschte Länge des Blumenstängels benötigen Sie das doppelte Maß an Basteldraht. Verwickeln Sie den Draht so lange, bis ein stabiler Stiel für Ihre Papierblume entsteht. Optional können Sie dies noch mit Floristenband ummanteln. Falten Sie 2 Stück Seidenpapier so oft, bis ein 10-15 cm langer und mehrlagiger Streifen entsteht.

Für die Blumen wird dieser Streifen nun in unterschiedlich breite Stücke geschnitten. Sie benötigen 5 cm, 8 cm und 10 cm breite Partien aus dem gefalteten Seidenpapier, für einen authentischen Lagenlook. Da nun alle Materialien vorbereitet sind, geht es ans Wickeln. Beginnen Sie mit dem 5 cm langen Seidenpapier und drehen Sie es um den vorbereiteten Stängel.

Nehmen Sie Ihr mittellanges Papierstück zur Hand und zerknittern Sie es leicht, bevor Sie es als zweite Lage um den Stiel legen. Beenden Sie das Wickeln mit dem breitesten Teil Ihres Seidenpapiers. Zum Sichern Ihrer Blume können Sie den Basteldraht um das Ende befestigen und mit grünem Floristentape bedecken. Zupfen Sie Ihre Blütenblätter zurecht und schon sind die schönen Blumen aus Seidenpapier einsatzbereit.

Seidenpapier bedrucken

Sie möchten Ihre Geschenke stilecht in schickem Seidenpapier verpacken? Dann haben wir hier noch einen besonderen Kniff für sie parat. Das Papier kann nicht nur einfarbig verwendet werden, sondern auch ganz einfach mit Mustern und Motiven zuhause versehen werden. Befestigen Sie Ihr Seidenpapier mit Klebestreifen auf einem Stück Papier, welches Sie sonst zum Drucken verwenden. Mittels der gebastelten Konstruktion können Sie das das Papier ganz leicht bedrucken, ohne dass es reißt. So können Sie im Handumdrehen Ihr Seidenpapier personalisieren!

Ob zum Basteln, Verpacken oder Dekorieren: Seidenpapier ist ein edler Alleskönner! Probieren Sie es aus und verwandeln Sie Seidenpapier in kleine Kunstwerke. Viel Spaß!