Adventsdeko mit Zweigen, roten Christbaumkugeln und Holzfiguren

Wenn der Advent vor der Tür steht, ist der Weihnachtsabend nicht mehr weit. Verschönern Sie sich und Ihrer Familie die Wartezeit! Um alle in eine festliche Stimmung zu versetzen, ist eine gelungene Adventsdeko ein wichtiger Teil des Wohnambientes. Wir zeigen Ihnen, auf welche Art und Weise sich Adventsdeko kreativ, modern und dennoch klassisch umsetzen lässt.

Stimmungsvolle Adventsdeko

Mit einer schönen und stimmungsvollen Adventsdeko steigt die Freude auf den Weihnachtsabend. Wir zeigen Ihnen beliebte Klassiker für diese besondere Zeit im Jahr, die festlich wirkt und mit Sicherheit der ganzen Familie gefällt:

1. Die klassische Adventsdekoration

Klassiker kommen nie aus der Mode. Deshalb greift man besonders zu Weihnachten immer wieder auf festliche Farbkombinationen zurück, die man jedes Jahr als Adventsschmuck verwenden kann. Zu beliebten Tönen in der Weihnachtszeit gehören sicherlich Silber und Weiß. Diese Farben verpassen der Deko einen winterlichen Look und verzaubern unsere Wohnung in eine Märchenwelt. Aber auch Rot und Gold ergeben eine schöne Kombination, die festlich und gleichzeitig gemütlich wirkt.

2. Die natürliche Adventsdeko

Wenn es überall funkelt und glitzert, können Naturmaterialien wie Tannenzapfen, Zweige oder Nüsse einen schönen Gegenpol bilden. Die natürliche Adventsdeko lässt sich unterschiedlich verwenden: Ob als Element im Adventskranz, als Tischdekoration oder als Ergänzung zur Adventsdekoration aus Holz. Ebenfalls raffiniert: Interpretieren Sie die Naturmaterialien als moderne Adventsdeko und besprühen Sie die Fundstücke mit Farbe in Weiß, Gold oder Silber.

3. Der neue Klassiker: Adventsdeko in Tannengrün & Gold

Für eine klassische Farbkombination empfehlen wir Ihnen eine Adventsdeko mit dunklem Tannengrün und Gold. Unser Tipp für das moderne und gleichzeitig festliche Farbduo: Adventsdeko im Glas! Ein großes Windlicht kann als dekorative Basis für eine ausgefallene Tischdeko im Advent dienen. Bedecken Sie den Boden eines Dekoglases mit Christbaumkugeln in Grün und Gold und platzieren Sie darauf eine große Kerze. Achten Sie dabei darauf, die Kerze mittig zu setzen, damit sie sicher steht und nicht umkippt.

Adventskranz basteln

Ein Centerpiece, das bis zu den Weihnachtsfeiertagen hält? Na, ein Adventskranz natürlich! Werden Sie kreativ und gestalten Sie Ihren eigenen Adventskranz. Alles, was Sie für einen gelungenen Adventskranz benötigen, finden Sie in unserer Materialliste.

Diese Materialien benötigen Sie für einen Adventskranz:

  1. Einen Rohling aus Stroh für die Basis des Adventskranzes (gibt es zum Beispiel im Bastelbedarf oder Baumarkt)
  2. Getrocknete Zweige und Tannengrün
  3. Grüner Basteldraht zum Wickeln für die Äste und Zweige
  4. Vier Adventskerzen und dazu passende Kerzenhalter
  5. Dekomaterial wie kleine Sterne, Schleifen, Christbaumkugeln und Tannenzapfen

Adventskalender basteln

Es wird Zeit für die weihnachtliche Bastelei. Und da es keinen Advent ohne Adventskalender gibt, können Sie Ihren Lieben auch dieses Jahr wieder eine Freude machen. Wie einfach es ist, einen Adventskalender selbst zu basteln, zeigen wir Ihnen mit den folgenden zwei Adventsdeko Ideen:

1. Mit Einmachgläsern & Dekoschale

Eine einfache aber effektvolle Idee für einen Adventskalender zum selber basteln sind 24 Einweggläser, die als Behälter für kleine Aufmerksamkeiten und Naschereien dienen.

Für den kreativen Kalender benötigen Sie unterschiedliche Gläser, Acrylfarbe Ihrer Wahl, Etiketten, Bänder und Schleifen.

  1. Die Gläser werden von außen mit der Farbe bestrichen, damit man den Inhalt nicht direkt erkennen kann. So bleibt auch die Spannung für Ihre Kids erhalten.
  2. Nach dem Trocknen können Sie die Gläser befüllen und mit kleinen Etiketten durchnummerieren.
  3. Unser Tipp: Platzieren Sie die Gläser auf einem großen Dekotablett und verzieren Sie dieses mit feinen Ästen, Tannenzweigen oder Christbaumkugeln

2. Leiter-Adventskalender

Kann man eine Leiter zum Adventskalender umfunktionieren? Mit den richtigen Dekoelementen gelingt Ihnen mit einer Leiter sogar eine besonders individuelle Adventsdeko mit Design-Charakter. Statt kindlich wirkt diese Adventsdekoration modern und minimalistisch.

  1. Verzieren Sie dafür eine schlichte Anlegeleiter mit Lichterketten oder kleinen Dekoanhängern und platzieren Sie 24 Papiertüten auf den Sprossen.
  2. Die Tüten lassen sich mit kleinen Geschenken befüllen und selbstverständlich individuell dekorieren.
  3. Vergessen Sie nicht, die Tüten zu nummerieren und gönnen Sie sich und Ihren Kindern dieses Jahr diese moderne Adventsdeko.

Adventsgesteck basteln

Sie suchen nach einer Alternative zum klassischen Adventskranz? Dann könnte ein Adventsgesteck vielleicht eine schöne Wahl für Ihre Advent Tischdeko sein. Anstatt auf eine runde Kranzform zu setzen, wirkt es modern und gleichzeitig klassisch, ein längeres Gesteck in der Mitte einer festlich geschmückten Tafel zu platzieren. Hier haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, vier Adventskerzen für zu integrieren. Beim Basteln können Sie sich an der Einkaufsliste von einem Adventskranz orientieren. Lediglich auf den runden Strohkranz kann man verzichten und als Basis beispielsweise auf ein langes Tablett oder einen Adventskerzenhalter ausweichen.

5 To-Dos für die Extraportion Weihnachtsstimmung

  • Weihnachtsfilme schauen: Was gibt es an kalten und regnerischen Sonntagen besseres, als Weihnachtsfilme zu schauen und sich auf die Weihnachtszeit einzustimmen? Machen Sie es sich auf der Couch bequem, trinken Sie einen leckeren Tee oder Glühwein. So können Sie die weihnachtliche Atmosphäre in der Vorweihnachtszeit genießen!
  • Plätzchen backen: Winterzeit ist Backzeit! Besonders vor Weihnachten lieben wir es, leckere Plätzchen zu backen. Vanillekipferl, Zimtsterne oder klassische Butterplätzchen zum Ausstechen und Verzieren. Backen macht Spaß und zaubert uns leckere Naschereien, die sich auch für die Adventsdeko eignen. Aber was noch schöner ist: Plätzchen verschenken. Ob für Kollegen, Freunde oder die Familie – über etwas Leckeres zum Naschen freut sich jeder. 
  • Mistelzweige aufhängen: Weihnachten das Fest der Liebe! Und wer möchte nicht gerne unter dem Mistelzweig geküsst werden. Außerdem hat sich der Brauch mit dem Mistelzweig schon weit vor dem Weihnachtsbaum etabliert. Folgen Sie also den Traditionen: Dekorieren und Küssen! 
  • Wunschzettel schreiben: Kinder schreiben ihren Wunschzettel an das Christkind oder den Weihnachtsmann. Und Sie? Wie wäre es mit einem Wunschzettel an Ihren Partner oder an sich selbst? Es müssen nicht nur materielle Wünsche sein. Haben Sie Ziele, privat oder beruflich, die Sie erreichen möchten? Schreiben Sie alles auf und seien Sie Ihr eigenes Christkind. 
  • Weihnachtsmarktbesuch: Mit der Familie oder den besten Freundinnen alle Weihnachtsmärkte der Stadt unsicher machen – mehr Christmas Feeling gibt es nicht! Genießen Sie die vielen Köstlichkeiten der Märkte und saugen Sie die weihnachtlichen Düfte ein. Das sorgt für Vorfreude und lässt Weihnachtsstimmung aufkommen. 

Top Marken bis -70% shoppen