Schnittblumen wie Tulpen in der Vase frisch halten

Bunt gemixt oder in edlem Weiß – Tulpen sind einfach immer eine Augenweide und Frischekur für jeden Raum. Doch wir alle kennen es: Sobald man sich neue Tulpen gekauft hat, hängen ihre Köpfe auch schon wieder schlapp herunter. Oder die Tulpenblüten öffnen sich viel zu schnell! Doch das muss nicht sein. Denn wir kennen so einige Tricks, die tatsächlich gut funktionieren und die Blumen über eine Woche frisch aussehen lassen. Wie Sie etwa Tulpen richtig anschneiden, verraten wir Ihnen in diesem Guide mit Video-Anleitung!

Muss man Tulpen anschneiden oder nicht?

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihren Tulpen in der Vase haben, sollten Sie sie unbedingt anschneiden. So erhöhen Sie ihre Haltbarkeit und die Tulpen haben die Möglichkeit, genügend Wasser aufzunehmen. Sie sehen so nicht nur länger frisch aus, sondern wachsen auch sogar noch ein Stück in der Vase. Schneiden Sie Ihre Tulpen richtig an, können Sie sich bis zu 10 Tage lang daran erfreuen.

Anleitung: Wie sollte man Tulpen anschneiden?

Einfach mit der Schere abschneiden oder ein Messer benutzen? Gerade oder schräg? Beim Anschneiden von Schnittblumen gibt es mehrere Möglichkeiten. Welche die beste für Ihren Tulpenstrauß ist, verraten wir Ihnen jetzt.


Gerade oder schräg? So gelingt das Tulpen anschneiden

Sie sollten sich auf jeden Fall für einen schrägen Schnitt entscheiden. Denn je schräger der Schnitt, desto größer ist die Schnittstelle. Somit können die Blumen mehr Wasser aufnehmen als bei einem geraden Schnitt. Doch natürlich ist der gerade Schnitt im Zweifel besser als gar keiner! Alternativ können Sie auch ein Kreuz in den Stängel schneiden wie in unserem Video.

Verwenden Sie zum Schneiden ein sauberes und scharfes Messer – keine Schere! Diese verursacht Quetschungen an den Stängeln und kann wichtige Leitungsbahnen beschädigen, sodass die Tulpen unter Umständen schneller eingehen.


Wann sollte man Schnittblumen anschneiden?

Bei Tulpen oder generell Schnittblumen gilt, dass Sie sie am besten morgens anschneiden sollten. Zu diesem Zeitpunkt sind sie schön prall und die Leitungsbahnen noch mit Wasser gefüllt.


Muss man Tulpen nochmal nachschneiden – und wenn ja, wie oft?

Um Ihren Tulpenstrauß länger frisch zu halten, sollten Sie die Blumen etwa alle zwei Tage neu anschneiden. Im Zuge dessen wechseln Sie auch gleich das Wasser mit aus.

10 Extra-Tipps: So halten Tulpen in der Vase länger frisch

Der optimale Standort, die richtige Wassertemperatur oder ein Schuss Zitronenwasser – wir verraten Ihnen die 10 ultimativen Tulpen Tipps:

1. An den richtigen Standort stellen

Was den Standort angeht, sind Tulpen kleine Sensibelchen. Sie mögen es vor allem hell, aber sollten nicht direkter Sonne ausgesetzt sein. Außerdem sollten Sie die Nähe zur Heizung meiden. Sie lieben es nämlich kühl, ohne direkte Zugluft abzubekommen.

2. Geeignete Vasen auswählen

Da Tulpen in der Vase meist weiterwachsen und richtig in die Höhe schießen können, eignen sich hohe, schlanke Vasen optimal. Sie geben den Stängeln den nötigen Halt und sorgen dafür, dass sie nicht die Köpfe hängen lassen. Als kleine Faustregel gilt, dass die Vase etwa zwei Drittel so hoch sein sollte wie die Tulpen selbst. Für eine besonders lange Haltbarkeit ist eine saubere Vase außerdem ratsam.

3. Untere Blätter der Tulpen entfernen

Bevor Sie Ihre Tulpen in die Vase stellen, entfernen Sie am besten einen Großteil der Blätter. Vor allem die, die im Wasser stehen, rauben den Tulpen ansonsten die Nährstoffe und auch das Wasser.

4. Nicht zu viel Wasser verwenden

Tulpen schlürfen das Wasser nur so weg, dennoch sollte die Blumenvase nicht randvoll gefüllt sein. Denn auch der Wasserstand im Gefäß hat Einfluss auf die Haltbarkeit des Tulpenstraußes. Idealerweise stehen nur die Stielenden wenige Zentimeter tief im Wasser. Sonst werden die Stiele zu weich! Etwa zwei Fingerbreit Wasser sind völlig ausreichend, anschauen können Sie sich das auch wunderbar in unserem Video oben.

5. Tulpen und Narzissen getrennt halten

Beide sind beliebte Frühlingsblumen, aber: Tulpen und Narzissen vertragen sich so gar nicht! Das liegt daran, dass Narzissen in der Vase einen Schleim absondern, der die Leitgefäße der Tulpen verstopft.

Tipp: Auch nachreifendes Obst wie Äpfel, Pflaumen oder Nektarinen sollten Sie nicht in unmittelbarer Nähe der Tulpen lagern. Das Obst bildet ein Reifegas (Ethylengas), welches die Tulpen schneller welken lässt.

6. Auf die richtige Wassertemperatur achten

Tulpen lieben es frisch. Kaltes Wasser, direkt aus der Leitung, hält die Schnittblumen vital und frisch. Lauwarmes oder gar heißes Wasser weicht dagegen die Blütenstiele auf und schwächt die Tulpen erheblich. Außerdem sollten Sie die Tulpen nach dem Kauf erst einmal für einige Stunden an einem kühlen Platz verweilen lassen. Perfekt eignet sich dafür der Kühlschrank, so können sich die Blumen am besten regenerieren.

7. Tulpen am Kopf anstechen

Wussten Sie, dass die Tulpen in der Vase weiterwachsen? Deshalb nehmen auch die Tulpenblätter parallel an Wachstum zu. Damit die Schwerkraft nicht gewinnt und die Blüten traurig zum Boden hängen, können Sie unterhalb der Blüte mit einer Nadel einen kleinen Punkt stechen. Die Wirkung ist enorm und die Blumen lassen ihre Köpfe nicht hängen.

8. Beim Kauf die Augen offen halten

Achten Sie darauf, dass die Tulpen beim Kauf möglichst frisch sind. Die Schnittstellen an den Stängeln sollten nicht weiß oder trocken sein, der Bund sich festanfühlen. Die Blütenköpfe dürfen zudem noch geschlossen sein. 

Außerdem gibt es einen einfachen Trick, um im Fachhandel die Frische der Tulpen zu testen: Reiben Sie die Stängel und Blätter leicht aneinander. Quietschen die Pflanzenteile, sind sie noch frisch. Geben sie keine Geräusche von sich, ist die Frische nicht mehr wirklich vorhanden. Das kann gerade bei Schnittblumen aus dem Fachhandel häufiger mal passieren, da sie dort bereits eine Zeit verweilt haben.

9. Zitronensaft ins Wasser geben – oder eine Münze

Ein Spritzer Zitronensaft senkt den pH-Wert von Wasser und wirkt zudem antibakteriell. Für die Frische Ihres Tulpenstraußes absolut von Vorteil! Oder Sie testen folgenden Tipp: Geben Sie eine Kupfermünze mit in die Vase. Wie das hilft? Nun ja, das Kupfer wirkt ebenfalls antibakteriell auf die Blume, weshalb sie sich damit sehr wacker schlägt.

10. Das richtige Frischhaltemittel verwenden

Haben Sie beim Kauf ein Tütchen mit Frischhaltemittel erhalten, sollten Sie es auf jeden Fall zum Wasser geben. Es versorgt die Tulpen nicht nur mit den benötigten Nährstoffen, es hält das Wasser auch bakterienfrei. Oder Sie testen erstmal unseren Trick aus dem Video aus!

Die schönsten Vasen für Ihre Tulpen kaufen

Damit Ihr Tulpenstrauß so richtig schön zur Geltung kommt, ist auch die passende Vase wichtig. Schmal und hohe Modelle sind optimal – ob aus Glas, im Terrakotta-Stil oder bunt verziert bleibt Ihnen überlassen. Stöbern Sie gerne bei uns durch unseren Online-Shop WestwingNow, wir bieten Ihnen eine wunderbare Vielfalt!


Viele weitere Tipps und wunderschöne Deko-Ideen finden Sie auch in unserer Rubrik Blumendeko. Hier zeigen wir Ihnen etwa unsere liebsten Sommerblumen oder verraten, welche Blume eigentlich was bedeutet!